Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Probleme beim Warmstart

Erstellt von AngryC, 07.05.2011, 07:57 Uhr · 12 Antworten · 2.068 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    296

    Standard Probleme beim Warmstart

    #1
    Hallo,

    seit der letzten Inspektion habe ich Probleme, wenn ich meine ADV warm (also wenn ich eine Weiel gefahren bin) nach einer kurzen Pause wieder starten will.
    Der Anlasser rödelt, aber das Ding springt nicht an.

    Gestern habe ich dann recht viel Gas gegeben beim Starten und sie sprang dann an. Damit sie aber an blieb, musste ich eine Weile Gas geben. Sie nahm das Gas nicht richtig an (nur 2-3000 umin obwohl ich Vollgas gab).

    Dabei hat es auch recht stark aus dem Auspuff gerust, was mach am jetzt schwarzen Kofferträger sehen kann.

    Jetzt wollte ich fragen (bevor ich zum geh und der mir alles mögliche erzählt), ob es evtl. daran liegen kann, dass bei der Inspektion was verstellt wurde und ob der Russ schädlich war für Auspuff oder andere Teile?

    Grüße
    Benjamin

  2. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #2
    Das etwas verstellt wurde ist eher unwahrscheinlich. Außer Ventile einstellen und beim Synchronisieren die Gaszüge in der Länge kann man nur wenig verstellen, das meiste was früher am Vergaser mit Leerlauf-, Teil- und Vollastschrauben verbockt werden konnte, macht die R12 elektronisch durch das sogenannte "Mapping" (mal laienhaft beschrieben)

    Ich tippe eher auf ein ernsteres Problem. Ich würde damit nur noch zum Händler, bzw. am Besten das Ding aufm Hänger hinbringen oder holen lassen. Ich will jetzt nicht unken, aber Ruß deutet auf eine nicht vollständige Verbrennung, die niedrige erreichbare Drehzahl macht auch keine Hoffnung. Das kann viele Ursachen haben, Zündkerze(n) oder Einspritzung oder,oder, oder.

    Spekulationen helfen Dir aber nicht weiter, deswegen ab zum Händler wo Du sie her hast

  3. Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    296

    Standard

    #3
    Danke.

    Nach ner Weile läuft sie aber normal.
    Hab beim Händler angerufen und er hat gemeint ich könnte am Wochenende noch fahren und sollte nächste Woche mal vorbeikommen...

  4. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von AngryC Beitrag anzeigen
    Hallo,

    seit der letzten Inspektion habe ich Probleme, wenn ich meine ADV warm (also wenn ich eine Weiel gefahren bin) nach einer kurzen Pause wieder starten will.
    Der Anlasser rödelt, aber das Ding springt nicht an.

    Benjamin
    Hallo Benjamin,

    das gleiche hatte ich auch zweimal bei insg. ca.2400 km gefahrenen Kilometern. Beim ersten Male war noch Einfahrzeit, das zweite mal war vor drei Tagen. Der Anlasser orgelte einfach durch.

    Hatte danach die Zündung aus und wieder an und neu gestartet. Sie ist dann problemlos beim zweiten Versuch angesprungen. Hatte dies bisher beim noch nicht erwähnt.

    Sollte man dies beim melden??

    Stefan

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    .....
    Sollte man dies beim melden??

    Stefan
    Hai Stefan,

    prinzipiell alles Außergewöhnliche melden. Bei einem späteren Defekt kann es zu spät sein.

    Hatte beim neuen Auto einen sehr minimalen Wasserverlust (deswegen hab ich auch nicht immer daran gedacht und schon gar nicht, damit extra in die Werkstatt zu fahren ). Bei einem späteren Gespräch zum Service hab ich diesen minimalen Verlust angesprochen. Bei der Untersuchung hat sich dann rausgestellt, daß einer Schweißnaht am Kühler ein winziges Loch ist - zu spät, da war der Wagen 31 Monate alt und damit aus der Garantiezeit

  6. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    267

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Hai Stefan,

    prinzipiell alles Außergewöhnliche melden. Bei einem späteren Defekt kann es zu spät sein.
    Genau, und zwar schriftlich sich die Meldung bestätigen lassen!
    An die mündliche Meldung kann sich nämlich im Schadensfall keiner mehr errinnern.

    Grüße Bernhard

  7. Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    296

    Standard

    #7
    Kurzes Update:

    Mein konnte bisher nix finden.

    Elektronisches Zurücksetzen der Leerlaufdrehzahl/Gaseinstellung hat nix gebracht.

    Dann dachten sie dass Diesel im Benzin mit drin sei und haben den Tank geleert und neues Benzin rein. War leider auch nicht erfolgreich.

    Jetzt musste ich meine Q zurücklassen und mit S-Bahn weiter fahren...

  8. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #8
    Immer wieder gleicher Kommentar: Genauso verhält es sich, wenn durch Herumfriemeln unter dem Tank die Gaszugweiche ausgehängt, resp verklemmt hat, ein Zylinder hat im Vergleich zum anderen schon mächtig Zug. Resultat, dat Ding springt mit etwas Gas an, aber spuckt und spotzt und will nicht über 2-3000 U/min, raucht schwarz... usw.

    Einfach mal versuchen, unter dem Tank rechts ein wenig "herum zu machen", mit dem Gaszug spielen (ausgeschaltet), um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob sich da nichts verhakt hat...

    LG
    Z

  9. Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    296

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Zambelli Beitrag anzeigen
    Immer wieder gleicher Kommentar: Genauso verhält es sich, wenn durch Herumfriemeln unter dem Tank die Gaszugweiche ausgehängt, resp verklemmt hat, ein Zylinder hat im Vergleich zum anderen schon mächtig Zug. Resultat, dat Ding springt mit etwas Gas an, aber spuckt und spotzt und will nicht über 2-3000 U/min, raucht schwarz... usw.

    Einfach mal versuchen, unter dem Tank rechts ein wenig "herum zu machen", mit dem Gaszug spielen (ausgeschaltet), um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob sich da nichts verhakt hat...

    LG
    Z
    Danke für die Info. Aber würden dann die Startprobleme nicht immer auftreten? Bei mir treten die Probleme nicht bei Kaltstarts auf...

  10. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #10
    Nicht unbedingt, kalt sind die Drosselklappen etwas größer geöffnet... Das was ich meine ist mit ein bisserl Frimeln geregelt. Dieses Starten mit Gas, was du beschreibst macht mich stutzig und darum auch der Verdacht, dass es etwas ganz simples Mechanisches sein könnte.

    Andernfalls steigen wir ganz wahrscheinlich in die große Welt der Elektronik ein. Temperaturfühler, Luftmengenmesser, Lambdasonde... Da muss die Kiste eh an's Diagnosegerät.

    LG
    Z


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Batterieausbau
    Von bmwfan12 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 16:25
  2. Probleme beim Ölwechsel
    Von schalke-vs im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 19:53
  3. Probleme beim Kurvenfahren ...
    Von JOQ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 23:12
  4. 2 Ventile Probleme beim Starten der R 80 GS BJ: 93
    Von steffen1409 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 19:25
  5. Probleme beim Cockpitumbau
    Von ralme im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 18:23