Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Probleme mit der Motorsteuerung - R1200GS, Bj. 2010

Erstellt von Der Schweizer, 12.07.2012, 08:23 Uhr · 10 Antworten · 3.419 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    178

    Böse Probleme mit der Motorsteuerung - R1200GS, Bj. 2010

    #1
    Guten Morgen,

    vor einigen Wochen hatte ich über mein problem mit der defekten Motorsteuerung berichtet. In Andorra wurde das Teil gewechsrlt (beim Freundlichen). danach lief die Q nicht mehr richtig. Wieder in der Schweiz angekommen, habe ich selbstverständlich reklamiert.
    Wieder zum Freundlichen in Absprache mit BMW Schweiz. Die haben dann den Pfusch behoben, welcher in Andorra verzapft wurde.

    Hier dem Kommentar von BMW Schweiz zu dem Thema:

    Die Kostenübernahme betreffend technischen Unregelmässigkeiten bezüglich der Fahrzeugelektrik und Bord-Elektronik ist mit einem Vorbehalt behaftet, da es nicht unzulässig ist Navigationsgeräte und/oder Elektrikzubehör von Fremdanbieter (Garmin, TomTom, Medion etc.) an die BMW Motorradelektrik anzuschliessen und so zu betreiben. BMW bietet daher eigenes, auf die Bordnetztechnologie abgestimmtes Sonderzubehör, an.
    Das BMW Motorrad-Bordnetz ist bereits ab dem Jahr 2004 mit fortschrittlichen Datenbussystemen ausgestattet und es darf kein Fremdzubehör angebaut bzw. mit diesen Systemen in Verbindung gebracht werden. Wenn doch muss jegliche Gewähr abgelehnt werden.


    No comments......

    Korrosion habe ich ebenfalls bemängelt /Rahmen und ventildeckel)

    BMW Schweiz Kommentar:

    Auch wenn in den verschiedenen Internetforen anders dargestellt kennen wir keine Produktfehler oder Qualitätsmängel hinsichtlich Korrosionsschäden. Diesbezüglich können wir, wie in der vorangegangen Mailantwort erläutert, keine Kosten zur Instandstellung dieser Erscheinungen übernehmen.

    Tja, soweit dazu.......

    Nach 2 Jahren BMW Erfahrung werde ich mich jetzt wieder nach einem anderen Hersteller umsehen. Eigentlich schade, denn die Q fährt sich gut.

    Gruss,
    Wolfgang

  2. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #2
    Wegen dem Quatsch willst du die Marke wechseln? Zeig deine Rostschäden doch einem Gutachter und wenn der fest stellt das es Verarbeitungsmängel sind, winkst du deinem Freundlichen mit dem Gutachten und sagst, wenn BMW keinen Musterprzess führen will sollen sie gefälligst nachbessern.
    Wegen der Elektronik stellt sich die Frage, wo du was angeschlossen hast. An der Batrterie? Dann dürfte die Bordelektronik nicht betroffen sein!
    An der Bordsteckdose? Dann müsste das Betreiben alle Geräte die nicht von BMW getestet sind extra verboten sein.
    Die Agumentation von BMW scheint mir wenig rechtssicher.

  3. Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    494

    Standard

    #3
    Das mit den Rostmängeln kenne ich von Mercedes bei der alten A-Klasse. Die behaupteten auch das sie keine Mängel hätten, aber hunderte von Fz. waren betroffen.
    Auf so einen Brief würde ich einen Fu.. geben und direkt mit dem verhandeln.
    Kleiner Tipp: Motocenter-Seetal besuchen, die haben einen hervoragenden Kundenservice

    Kopf hoch und nicht gleich die Marke wechseln wegen diesem Fehltritt von BMW (Marketing womöglich ).

    Cheers
    André

  4. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Der Schweizer Beitrag anzeigen

    Auch wenn in den verschiedenen Internetforen anders dargestellt kennen wir keine Produktfehler oder Qualitätsmängel ...
    Ist wohl nen Standardsatz von BMW. Damit haben sie auch meinen Kulanzantrag abgewimmelt.

    Und das mit dem Fremdanbau anderer Hersteller ist ja wohl ein Witz schlechthin. Die verbauen Garmin unter eigenem Namen. Da ist die gleiche Technik drin wie im Originalen. Demnächst schreiben sie Dir die Batterie vor, das Ladegerät, die Bekleidung, etc.

    Nach meinem Disput mit den Schnöseln in München ist die Marke für mich sowieso gestorben.
    Da es leider das perfekte Motorrad für mich z.Zt. ist, hab ich kaum ne andere Wahl.

    Ein Auto von diesem Pfeiffenanbieter kommt mir aber nie in die Garage.

    Das Problem mit den Schrauben kenne ich auch. Hab sie alle auf meine Kosten gewechselt, schon nach 2 Jahren und seitdem gammelt da nix mehr. Auch hier wurden die Bauern aus München pampig.

    Vernünftige Verarbeitung abliefern ist eigentlich so einfach, aber dann passt die Marge ja nicht mehr und die Vorstandsgehälter würden schrumpfen.

    jetzt kommt gleich wieder einer und will mich beleidigen ...

  5. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von CS Beitrag anzeigen
    Ist wohl nen Standardsatz von BMW. Damit haben sie auch meinen Kulanzantrag abgewimmelt.

    Und das mit dem Fremdanbau anderer Hersteller ist ja wohl ein Witz schlechthin. Die verbauen Garmin unter eigenem Namen. Da ist die gleiche Technik drin wie im Originalen. Demnächst schreiben sie Dir die Batterie vor, das Ladegerät, die Bekleidung, etc.

    Nach meinem Disput mit den Schnöseln in München ist die Marke für mich sowieso gestorben.
    Da es leider das perfekte Motorrad für mich z.Zt. ist, hab ich kaum ne andere Wahl.

    Ein Auto von diesem Pfeiffenanbieter kommt mir aber nie in die Garage.

    Das Problem mit den Schrauben kenne ich auch. Hab sie alle auf meine Kosten gewechselt, schon nach 2 Jahren und seitdem gammelt da nix mehr. Auch hier wurden die Bauern aus München pampig.

    Vernünftige Verarbeitung abliefern ist eigentlich so einfach, aber dann passt die Marge ja nicht mehr und die Vorstandsgehälter würden schrumpfen.

    jetzt kommt gleich wieder einer und will mich beleidigen ...
    Dürfte es auch Zustimmung sein ???

  6. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard

    #6
    Darf es

  7. Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #7
    Mein Garmin 660 hat die BMW NL direkt verbaut, funktioniert auch alles einwandfrei. Einen Hinweis hinsichtlich Garaniteverlust gab es nicht, hätte mich auch gewundert.

    Die Argumentation des o.g. BMW-Händlers ist für mich nicht nachvollziehbar....

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #8
    Meinen gammeligen Stirndeckel wollten sie seinerzeit nur zur Hälfte bezahlen. Daraufhin habe ich auf Herausgabe des ausgetauschten Teils bestanden weil ich ihn ja anteilig bezahle. Hab ihn nicht bekommen, dafür haben sie ihn vollständig bezahlt.

  9. Registriert seit
    03.11.2006
    Beiträge
    99

    Standard

    #9
    Aber BMW Schweiz schreibt doch, dass es zulässig ist, Navi's von Fremdanbietern anzuschließen und zu betreiben...

    Die Kostenübernahme betreffend technischen Unregelmässigkeiten bezüglich der Fahrzeugelektrik und Bord-Elektronik ist mit einem Vorbehalt behaftet, da es nicht unzulässig ist Navigationsgeräte und/oder Elektrikzubehör von Fremdanbieter (Garmin, TomTom, Medion etc.) an die BMW Motorradelektrik anzuschliessen und so zu betreiben.

  10. Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    #10
    Auch mein Garmin 660 wurde von der BMW Niederlassung in Dielsdorf (Hauptniederlassung CH) eingebaut. Dort hat damals niemand etwas wegen Garantieverlust, etc. erwähnt.

    Wie im Thread bereits erwähnt wurde ist das Navi von BMW und das Garmin 660 ja sowieso baugleich und eine unterschiedliche Firmware wird das "fortschrittlichen Datenbussystemen" wohl kaum aus dem Tritt bringen. Sonst wäre es ja doch nicht so fortschrittlich, wie die behaupten... ;-)


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1200GS - 2006 ABS Probleme
    Von Bandit_R1200GS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 07:58
  2. Ausfall der Motorsteuerung - R1200GS; Bj. 2010
    Von Der Schweizer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 14:49
  3. MV Lenkeradapter R1200GS-R1200GS Adventure Bj. 2008 -2010
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 10:00
  4. Mit dem Modell 2010 R1200GS KEINE Probleme und vollkommen zufrieden
    Von Klaus_D im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 22:43
  5. Probleme mit Modell 2010
    Von ursel998 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 13:41