Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 104

Probleme mit Modell 2010

Erstellt von ursel998, 24.03.2010, 22:27 Uhr · 103 Antworten · 20.113 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    4

    Standard Probleme mit Modell 2010

    #1
    Hallo Zusammen, es ist zwar meine 3. 1200 GS, aber mein 1. Beitrag hier im Forum. Ich habe eine 2007 er GS mit 38800 km in Zahlung gegeben, die nach unzähligen Werkstattaufenthalten am Schluß perfekt funktionierte, und jetzt habe ich den Salat. Das neueste Modell mit altbekannten Macken. Erste Überraschung war, die Griffheizung wird in der 1. Stufe nicht richtig warm, die Tankanzeige, die mich am letzten Modell fast zur Verzweiflung gebracht hat, fängt bei 248 km an zu blinken, wenn die 3 Striche für leer auftauchen, kann ich zwischen 16,5 und 17,8 ltr. tanken, dafür brauchts keinen Bordcomputer. Am schlimmsten sind für mich Vibrationen im Schiebebetrieb, am stärksten bei exakt 3500 Umdrehungen sowie eine hakelige Schaltung. Der Leiter vom Motorradzentrum hat nach einer Probefahrt die selben Eindrücke, aber was soll ich nun machen. Habe 1800 km damit gefahren und die Vorstellung, daß es vielleicht schlimmer wird, schmälert die Vorfreude auf den Sommer. Gibt es Leidensgenossen?
    Grüße an alle
    Klaus

  2. Registriert seit
    22.10.2008
    Beiträge
    794

    Standard

    #2
    Ich bin kein Leidensgenosse, denn solange meine 2007er (so wie deine zuletzt auch) perfekt funktioniert, kommt mir nigs neues in den Stall.

    Hast du ernsthaft ein neues Modell ohne Probleme erwartet ?

  3. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #3
    Hallo Ursel 998,
    ich kann mit dir fühlen denn meine 3 Gs en waren auch fast noch im Laden defekt.
    Der einzige Trost war, dass BMW bemüht war alles so schnell wie möglich auszutauschen.
    Das der Doppelnocker in bestimmten Bereichen etwas mehr vibriert stimmt.
    Es hatte mich aber nicht weiter gestört und ändert sich vieleicht auch noch nach der Einfahrzeit oder nach dem ersten Ventile einstellen.
    Die hakelige Schaltung bin ich nicht gewohnt von den 12 er GS en.
    Man muß allerdings die Gänge kräftig reindrücken damit sie auch wirklich sitzen.
    Ach so und die Tankanzeige zeigt auch weiterhin viel zu früh Reserve an.
    Ich bekam bei meiner GS MÜ nur 13 Liter rein wenn die Reservelampe aufleuchtete.
    Restreichweite war denn so um die 75 km, aber man konnte noch locker 120 km fahren.

    Gruß Stanley

  4. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    202

    Standard

    #4
    Ich denke bei 10.000km wird sich alles eingependelt haben. Meine war auch die ersten x-Tausend km nicht sehr harmonisch. Aber dann hat sich alles irgendwie aneinander gewöhnt. Der Motor an die Einspritzung, das Getriebe an den Motor und ich mich an alles.
    Gruß
    Frank

  5. Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    64

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von ursel998 Beitrag anzeigen
    Erste Überraschung war, die Griffheizung wird in der 1. Stufe nicht richtig warm, die Tankanzeige, die mich am letzten Modell fast zur Verzweiflung gebracht hat, fängt bei 248 km an zu blinken, wenn die 3 Striche für leer auftauchen, kann ich zwischen 16,5 und 17,8 ltr. tanken, dafür brauchts keinen Bordcomputer. Am schlimmsten sind für mich Vibrationen im Schiebebetrieb, am stärksten bei exakt 3500 Umdrehungen sowie eine hakelige Schaltung.
    Servus,

    habe auch eine 2010 und heute bei 11-12 Grad war ich für die Griffheizung in Stufe 1 sehr dankbar, Stufe 2 war deutlich zu warm.

    Tankanzeige, gelbes Blinklicht hat mich zum Tanken bewogen, es gingen 15 Liter rein. Ich werde mal ausprobieren, was bei Reichweite 10-20 km reingeht.

    Vibrationen im Schiebebetrieb sind mir noch nicht aufgefallen, allerdings ist alles noch so neu, dass ich kein echtes Gefühl dafür habe.

    Schaltung ist bei mir leichtgängig, allerdings muss ich (erstmal) deutlich konzentrierter Schalten, weil der Weg im Vergleich zu meinem letzen Möppi länger ist, so dass der Gangwechsel bei automatischem Schalten nicht immer klappt (tippe den Hebel wohl etwas zu schwach an).

    Gruß,
    JpmMuc.

  6. Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    14

    Blinzeln GS 2010

    #6
    Halo .
    fahre ADV 2010 l.LL 1000KM ,vorher GS 100 /PD (immer noch zweitmoped)
    ist schon ein gewisser Unterschied uz "ALten " :
    1 . Bremsen ,Wahnsinn ,denke immer da scmeißt keiner einen Anker hinten runter .
    2.Motor dreht einfach hoch wie man Gas gibt ,bin auf die nächsten t Km nach dem 1000 KD gespannt (Vibration ja ,halt wie ein Rennpferd ,man spürt die geringe Schwungmasse , will halt losrennen)
    3. draufsitzen und los , handling wie ein Mountainbke , bei dem Gewicht , ech sensationell !!
    4. Getriebe weich , 6 Gang kommt mir bei dem Powermotor noch unausgefahren jetzt schon zu kurz vor ? Dreht für meienen Geschmack einfach zu hoch .
    bei de Kraft ?? Komme natürlich von 60Ps Zweiventiler
    Hat da jemand schon Erfarungen mit langem "6 ten .
    5. reifen Metzeler tourance: Strasse passt , feuchte Wiese ,Katastrophe
    wer hat da einen Tip ??

    Schönen Sonntag

  7. Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    66

    Standard

    #7
    Hallo Klaus,

    habe meine 2010er gerade bis zur 1000er Inspektion "vorgetrieben". Das Problem mit den Heizgriffen kann ich bestätigen, die erste Heizstufe ist etwas schwach, die zweite dafür umso stärker.
    Zur Tankanzeige kann ich momentan noch nichts genaueres sagen, da meine Mitfahrer im wesentlich fürher als ich tanken müssen und ich die Gelegenheit dann aus zeitlichen Gründen nutze und mittanke.

    Aber sonst bin ich mit der Maschine super zufrieden. Ein tolles Motorrad. Wenn man fragen würde wieso, würde mir eine Antwort leicht fallen: Es passt einfach alles: Die Sitzposition, der Kniewinkel, die Armhaltung, die Gänge "flutschen" wunderbar (wie sonst nur bei den Japaner) und die Bremsen sind super. Hinzu kommt, auch wenn man es richtig "fliegen" lässt ist die Maschine äußerst gutmütig und verzeiht z. B. kleinere Fahrfehler, auch in Schräglagen.
    Wie heißt es so schön: "Eine GS kann alles, außer Kaffeekochen"; nach meinem ersten Ausritt habe ich erstmal unter den Sitz geschaut, ob sie nicht doch eine Kaffeemaschine an Bord hat.

    Gruß
    Walter

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von AurachGS Beitrag anzeigen
    6 Gang kommt mir bei dem Powermotor noch unausgefahren jetzt schon zu kurz vor ? Dreht für meienen Geschmack einfach zu hoch .
    bei de Kraft ??
    Hat da jemand schon Erfarungen mit langem "6 ten .

    Schönen Sonntag
    Hallo AurachGS,

    woher nehmen und nicht stehlen

    Für ein 6 Gang Getriebe finde ich den auch unnötig kurz übersetzt
    Und völlig unverständlich für mich war die nochmalige Verkürzung ab MÜ

    Längerer 6. Gang durch andere Zahnradpaarung- gibt es sowas?

    Viele Grüße,
    Grafenwalder

  9. Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    76

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von dardo Beitrag anzeigen
    Hallo Klaus,

    habe meine 2010er gerade bis zur 1000er Inspektion "vorgetrieben". Das Problem mit den Heizgriffen kann ich bestätigen, die erste Heizstufe ist etwas schwach, die zweite dafür umso stärker.
    Zur Tankanzeige kann ich momentan noch nichts genaueres sagen, da meine Mitfahrer im wesentlich fürher als ich tanken müssen und ich die Gelegenheit dann aus zeitlichen Gründen nutze und mittanke.

    Aber sonst bin ich mit der Maschine super zufrieden. Ein tolles Motorrad. Wenn man fragen würde wieso, würde mir eine Antwort leicht fallen: Es passt einfach alles: Die Sitzposition, der Kniewinkel, die Armhaltung, die Gänge "flutschen" wunderbar (wie sonst nur bei den Japaner) und die Bremsen sind super. Hinzu kommt, auch wenn man es richtig "fliegen" lässt ist die Maschine äußerst gutmütig und verzeiht z. B. kleinere Fahrfehler, auch in Schräglagen.
    Wie heißt es so schön: "Eine GS kann alles, außer Kaffeekochen"; nach meinem ersten Ausritt habe ich erstmal unter den Sitz geschaut, ob sie nicht doch eine Kaffeemaschine an Bord hat.

    Gruß
    Walter
    Moin

    Das kann ich so unterschreiben.
    Auch andere Mängel wie falsche Temperatur und Tankanzeige
    treten bei mir nicht auf.
    Bin voll begeistert .
    Gibt es wirklich Montagsmaschienen?

    Gruß

    Axel

  10. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #10
    Was soll sich da bei BMW auch geändert haben.
    Mit meinem 2008er Modell doktere ich schon fast zwei Jahre mit der Tankanzeige rum. Immer wenn ich sie aus der Werkstatt deswegen hole, dann ist alles wie zuvor. Dreimal war sie deswegen beim , nichts hat es gebracht.
    Auch Briefe an BMW selber konnten nichts bewirken.
    Was ist eigentlich, wenn die Linkshänder beim es nicht in der Garantiezeit schaffen, solche Fehler zu beseitigen?


 
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Modell 2010 R1200GS KEINE Probleme und vollkommen zufrieden
    Von Klaus_D im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 22:43
  2. Y-Stecker für Modell 2010
    Von Q-Tourer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 22:09
  3. Suche R 1200 GS Modell 2010
    Von cappo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 13:59
  4. Zylinderschutz Modell 2010
    Von diddlo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 15:52
  5. F 800 GS Modell 2010
    Von -Allgäuer- im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 18:06