Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 104

Probleme mit Modell 2010

Erstellt von ursel998, 24.03.2010, 22:27 Uhr · 103 Antworten · 20.111 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #61
    Das gequängel über die Betätigung von Blinkern. Man kann es aber auch übertreiben.

    Elektronik und Zuverlässigkeit sind zwei konkurrierende Produkte.. Schließen sich desöfteren sogar aus.

    Umsomehr schnickschnack um so mehr kann kaputt gehen..

    Man gewöhnt sich an alles, wenn du auf dem Bock sitzt und merkst: Puh, das stört mich und das stört mich, dieses und jenes hätte vielleicht noch besser gemacht werden können...bla bla bla...das Motorrad überlebt kein Jahr..in deiner Eigentumsliste..

    Entweder man sitzt drauf und IST zufrieden oder man wird es nie..

  2. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    566

    Standard

    #62
    Meine, EZ. 4. 2010 ca.10200 km ist auch iO.
    Keine Beanstandung.
    Keinen Werkstattaufenthalt.

    Ist die 2. 12er GS.

    Wundere ich mich ? NEIN.

  3. Registriert seit
    25.05.2007
    Beiträge
    300

    Standard

    #63
    Soviel wie ich weiß, braucht die TÜ Superplus für die volle Leistung !!!

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von Peter GS Beitrag anzeigen
    Elektronik und Zuverlässigkeit sind zwei konkurrierende Produkte.. Schließen sich desöfteren sogar aus.
    Quatsch.

  5. Registriert seit
    29.04.2009
    Beiträge
    66

    Standard

    #65
    Hallo erst mal,,,

    Ich denke mir ging es genauso ich hab mir zuerst eine 2008 gekauft
    und die ersten Problemewar die Griffheizung die nicht warm wurde,
    nach einigen fahrten zum Händler wurde ie ersetzt.
    Danach war das hakelige Schalten das Problem auch hier wurde beim
    Kundendienst eine Probefahrt durchgeführt und nachdem ich sie darauf Ansprach sie sollten doch ne andre im Vergleich probieren was ein großer Unterschied war, bekam ich einem Termin in einer Hauptniederlassung.
    Ich wechselte jedoch nach diesem Ärger zu dem 2009 Modell was nach drei bis vier Wochen mit dem Ausfall des Tankgebers anfing.
    Ich bekam ihm ersetzt jedoch nach ca 3 Wochen erneuter Ausfall zudem
    ging die Anzeige sehr langsam (nach 2stunden fahrt) hoch.
    Diese Störung setzte sich noch dreimal fort trotz Pumameldung ans
    Hauptwerk. Jetzt blieb mir nur noch der weg zum Vertragshändler der dieses Problem anging und es nach zwei Wochen Werkstattaufenthalt
    als "endlich erledigt" zu mir lieferte. Nach dem ersten Tanken drei Tage
    später trat dieses Problem erneut auf.
    Gestern nach Tel. Rücksprache hatte ich auf diesem ,,, keine lußt mehr
    und bestand auf Rücknahme ( RA Auskunft).
    Tja drei Stunden später kam dann die Antwort vom Händler nach Rücksprache mit Hauptwerk,, ich bekomme nächste Woche ein neues
    Modell 4/2010 mit der selben Austattung und ohne jeglicher Zuzahlung
    fakt ist das jeder selber für sich entscheiden muß ob er mit diesem
    Mängeln leben und fahren kann.
    Für mich gibt es nur eine Antwort,, bei diesem Preis möchte ich ein
    Bike das funktioniert etwas andres würde ich nicht in kauf nehmen
    wie gesagt das sieht eben jeder anders.

    gruß BikerPit
    Grüße an alle
    Klaus[/QUOTE]

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #66
    Selbst wenn mir der Händler das Bike fuer 9,99 Euro verkauft hab' ich einen Anspruch auf ein im Lieferzustand einwandfreies Produkt. Erklaert das warum man bei den Japsen jeden Dreck hinnimmt, auch wenn's oft nur scheinbar billiger ist?

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von BikerPit Beitrag anzeigen
    Hallo erst mal,,,

    Ich denke mir ging es genauso ich hab mir zuerst eine 2008 gekauft
    und die ersten Problemewar die Griffheizung die nicht warm wurde,
    nach einigen fahrten zum Händler wurde ie ersetzt.
    Danach war das hakelige Schalten das Problem auch hier wurde beim
    Kundendienst eine Probefahrt durchgeführt und nachdem ich sie darauf Ansprach sie sollten doch ne andre im Vergleich probieren was ein großer Unterschied war, bekam ich einem Termin in einer Hauptniederlassung.
    Ich wechselte jedoch nach diesem Ärger zu dem 2009 Modell was nach drei bis vier Wochen mit dem Ausfall des Tankgebers anfing.
    Ich bekam ihm ersetzt jedoch nach ca 3 Wochen erneuter Ausfall zudem
    ging die Anzeige sehr langsam (nach 2stunden fahrt) hoch.
    Diese Störung setzte sich noch dreimal fort trotz Pumameldung ans
    Hauptwerk. Jetzt blieb mir nur noch der weg zum Vertragshändler der dieses Problem anging und es nach zwei Wochen Werkstattaufenthalt
    als "endlich erledigt" zu mir lieferte. Nach dem ersten Tanken drei Tage
    später trat dieses Problem erneut auf.
    Gestern nach Tel. Rücksprache hatte ich auf diesem ,,, keine lußt mehr
    und bestand auf Rücknahme ( RA Auskunft).
    Tja drei Stunden später kam dann die Antwort vom Händler nach Rücksprache mit Hauptwerk,, ich bekomme nächste Woche ein neues
    Modell 4/2010 mit der selben Austattung und ohne jeglicher Zuzahlung
    fakt ist das jeder selber für sich entscheiden muß ob er mit diesem
    Mängeln leben und fahren kann.
    Für mich gibt es nur eine Antwort,, bei diesem Preis möchte ich ein
    Bike das funktioniert etwas andres würde ich nicht in kauf nehmen
    wie gesagt das sieht eben jeder anders.

    gruß BikerPit
    Grüße an alle
    Klaus
    [/QUOTE]

    Endlich mal einer, der das genau so sieht wie ich!!!
    Das Ding kostete 18000€!

  8. Registriert seit
    07.04.2008
    Beiträge
    89

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Burmi Beitrag anzeigen
    Soviel wie ich weiß, braucht die TÜ Superplus für die volle Leistung !!!
    Ja, und?


    Lars

  9. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Quatsch.
    Weshalb? Schau dir doch die ganzen neuen Fahrzeuge an, viel zuviel Elektronik, ständig ist irgendein Mist kaputt oder es spinnt..

    Oder willst du mir wirklich sagen, das bei mehr "unterstützender" Elektronik weniger kaputt gehen kann?


    Oder sollte ich die Unzuverlässigkeit lieber auf minderwertige Materialien und überzüchtete Teile schieben?

    Grüße

  10. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Peter GS Beitrag anzeigen
    Weshalb? Schau dir doch die ganzen neuen Fahrzeuge an, viel zuviel Elektronik, ständig ist irgendein Mist kaputt oder es spinnt..

    Oder willst du mir wirklich sagen, das bei mehr "unterstützender" Elektronik weniger kaputt gehen kann?


    Oder sollte ich die Unzuverlässigkeit lieber auf minderwertige Materialien und überzüchtete Teile schieben?

    Grüße
    Gilt das auch für deinen Fernseher, Radio, Monitor, PC .....

    Quatsch !!!!

    Die meisten elektronischen Geräte tun genau das was sie sollen über einen sehr langen Zeitraum und auf die Masse gesehen sind die paar Ausfälle zu vernachlässigen. Mal abgesehen von falsch berechneten Schaltungen oder fehlerhaft produzierten Bauteilen die dann meist zu Anfang defekt sind und sowieso auf Garantie getauscht werden.


 
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Modell 2010 R1200GS KEINE Probleme und vollkommen zufrieden
    Von Klaus_D im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 22:43
  2. Y-Stecker für Modell 2010
    Von Q-Tourer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 22:09
  3. Suche R 1200 GS Modell 2010
    Von cappo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 13:59
  4. Zylinderschutz Modell 2010
    Von diddlo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 15:52
  5. F 800 GS Modell 2010
    Von -Allgäuer- im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 18:06