Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 104

Probleme mit Modell 2010

Erstellt von ursel998, 24.03.2010, 22:27 Uhr · 103 Antworten · 20.133 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #71
    Ich rede ausschließlich von Fahrzeugen. Und was geht eher kaputt, elekt. Fensterheber oder manuelle?

    Und bei diesen modernen Bauteilen kann nun mal ratz fatz der Wurm drin sein.

    So zum Bsp. beim G-Modell MB, erst ein Urviech mit aufs wesentlich beschränkten Elektronik und dann ein Elektronikbomber par excellence..

  2. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Peter GS Beitrag anzeigen
    Ich rede ausschließlich von Fahrzeugen. Und was geht eher kaputt, elekt. Fensterheber oder manuelle?

    Und bei diesen modernen Bauteilen kann nun mal ratz fatz der Wurm drin sein.

    So zum Bsp. beim G-Modell MB, erst ein Urviech mit aufs wesentlich beschränkten Elektronik und dann ein Elektronikbomber par excellence..
    Also mir ist schon mal ne Fensterkurbel abgebrochen. Somit sind die manuellen für mich schlechter. Wäre nen Motor drin gewesen wäre die Kurbel nicht hin.

    Auch Mechanik geht wegen Verschleiss kaputt.
    Verschleiss an Elektronik...

    Ich hab in meinem Benz ein Steuergerät und Einspritzung. Ist seit 125`km problemlos.
    Mein alter Vergaser Kadett sprang öfter mal nicht an.

    Fred Feuerstein hatte auch ne gute Fussbremse. Aber da ist mir mein Elektronikbomber mit ABS und ASR und und und wesentlich lieber.

    Wer nicht mit der Zeit geht...geht mit der Zeit

    Beste Grüße
    Walter

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #73
    Motorräder sind gerade in den letzten 25 Jahren gewaltig zuverlässiger geworden, was unter anderem auch mit Wegfall einiger mechanischer Bauteile und deren Ersatz durch Elektronik zusammenhängt. Wer kennt z.B. noch die Umstände die mit den Unterbrechern zusammen hingen?

    Wenn es Probleme im Bereich Elektronik gibt, dann liegen die häufig im semi-mechanischem Bereich wie Steckern, Anschlüssen, Kabeln und dem Fahrer. Unsere kleinen Blackboxen sind seltener kaputt.

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Tim06 Beitrag anzeigen
    Ja, und?


    Lars
    Ist es deines Wissens nun so, dass die 1200 Super Plus benötigt oder nicht?

  5. Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    119

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ist es deines Wissens nun so, dass die 1200 Super Plus benötigt oder nicht?
    Sie braucht Superplus 98 ROZ.
    Geringfuegige Einschraenkungen bei Leistung und Verbrauch bei Super 95 ROZ.
    Alles laut Betriebsanleitung 2010

  6. Registriert seit
    07.04.2008
    Beiträge
    89

    Standard

    #76
    Hi Nordlicht,
    es steht so in der BA geschrieben wie von Perseus schon beantwortet.
    Ob das dann auch merklich ist, wäre vielleicht einen eigenen Fred wert in dem dann bestimmt ordentlich Stimmung herrscht ;-)
    schönes Wochenende
    Lars

  7. Registriert seit
    25.05.2007
    Beiträge
    300

    Standard

    #77
    Soviel wie ich weiß, braucht die TÜ Superplus für die volle Leistung !!!

    Zitat Zitat von Tim06 Beitrag anzeigen
    Ja, und?


    Lars
    Bloß meine Anmerkung zu einigen Beiträgen vorher, wo es um die Leistung bei den verschiedenen Baujahren ging. Sonst nix !!!!!

  8. Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    136

    Standard

    #78
    Guten Abend,

    ich würde lieber im "komplett zufrieden Fred" schreiben, isr aber leider nicht der Fall.

    EZ 03/2010

    Probleme an meiner GS:
    Komplettausfall des Kombiinstrumentes bisher einmalig für ca. 10 Minuten nach dem Starten. Kein Fehler hinterlegt.

    Piepton beim morgendlichen Kaltstart wie in einem anderen Fed beschrieben. Zündung aus/Zündung an Piepton weg. Niederlassung BLN kennt das Problem bisher nicht

    Quietschen auf Kopfsteinpflaster und Bodenwellen nach zwei Tagen in der Niederlassung nicht geortet.
    Durch weiträumiges sprühen mit WD 40 nicht gefunden aber verschwunden.

    Tausch des Stellmotors für die Klappensteuerung (war als Fehler hinterlegt)

    Restreichweitenanzeige bei 58 km, im Umland mit leerem Tank liegengeblieben.

    Alles nicht besonders tragisch, aber in der Summe, nur alleine durch die Tage beim Händler, schon ärgerlich.

    Immerhin sind die Mitarbeiter der Niederlassung in Berlin alle sehr freundlich und wir mittlerweile beim "Du" angelangt und `nen Käffchen ist auch immer drin.

    Meine GS ist trotzdem ein tolles Mopped und ich möchte sie nicht missen, denn wenn sie funktioniert macht sie riesigen Spass.
    Ich werde auf jeden Fall die Anschlussgarantie ordern und hoffentlich keine größeren Probleme bekommen.

    Gruß

    Thomas

  9. Jörgen Gast

    Standard

    #79
    Moin!

    Hab den Zufriedenheits-Thread und den unzufrieden Thread jetzt gelesen. Tut mir leid, aber bei dem Preis für so eine BMW sind selbst die kleinen Mängel unmöglich! Mit allen Japanern, die ich bis jetzt hatte, war ich nur zu Inspektionen in der Werkstatt. Ich hatte mir auch eine TÜ gekauft in diesem Jahr, die ich schon wieder verkauft habe! Ich hatte zum Glück keine großen Probleme, bis auf eine Felge, wo sich der Lack ablöste, eine Tankuhr, die sich etwas seltsam verhielt und das Piepen wenn sie kalt ist! Dazu abbruchgefährdete RDC Ventile und sich durch Bordelektronik selbstentladende Batterien, Boardcomputer die bei Batterieausbau Ihr internes Datum verlieren und man deswegen zum Händler muss! Alles nervige Kleinigkeiten und es sind nichtmal besondere Fehler, die sind anscheinend ganz normal bei BMW. Das die Maschine doch nicht so gut zu mir passte wie ich dachte ist dazu noch eine andere Geschichte. Eins weiß ich jedenfalls, so ein mit Technik überfrachtetes Moped werd ich mir nicht so schnell wieder kaufen und eine BMW auch nicht!
    Vor allem das arrogante Gebaren der Händler, wenn man mit einem Problem kommt (jedenfalls die Händler in meinem Umkreis) geht mir auf den Sack!
    Beim Verkaufen sind sie noch hui, danach blabla!
    Mir ist egal, ob es nur ein kleines Problem ist, da es einfach nur nervt! Ich möchte mich aufs Moped setzen und fahren und mich darauf verlassen können, dass es funktioniert. Bei der GS hab ich manchmal gedacht, mal sehen was als nächstes zickt. Tut mir leid, aber was BMW abliefert ist meiner Meinung nach den hohen Preis nicht wert! Wenn ich schon lese, dass die meisten die Anschlußgarantie abschließen, weil sie damit rechnen, dass etwas kaputt geht, dass ist schon traurig! Wenn ein Motorrad keine 4 Jahre ohne große Defekte übersteht, spricht das nicht gerade für die so viel gerühmte BMW Qualität! Ist wahrscheinlich eh alles ein gut inszinierter Werbe Mythos!
    Ich bin jedenfalls froh, dass meine GS weg ist und ich mich auf etwas Neues freuen kann, was nicht von BMW kommt!

    Grüße
    Jörgen

  10. Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    210

    Standard

    #80
    ]Moin,

    zum Thema:

    TÜ GSA EZ 04/2010, bis zur Einwinterung 11/2010 10 tkm gefahren.

    Mängel:

    1. Gabel ab Werk total schief verbaut (Lenker steht bei Geradeausfahrt gefühlte 5 Grad nach rechts), nach zweimaligen Korrekturversuch der BMW NL selber justiert
    2. RDC steigt ab 140 km/h aus (platter Reifen wird angezeigt). Hinterer Sensor neu angelernt, vorderer musste zweimal getauscht werden (erforderte zwei Werkstatt Aufenthalte)
    3. Motor fehlen gefühlt 20 PS. Abhängen einer 1100 GS auf gerader Strecke bei gleichen Umgebungsbedingungen kaum möglich. Muß bei der Jahresinspektion 2011 überprüft werden
    4. Tankanzeige spinnt bei niedrigem Benzinstand. Zeigt nach abstellen auf Seitenständer bei ca. 6 Liter Tankinhalt Restreichweite von 470 km. Fall für die Jahresinspektion.
    5. Schalter für Nebelleuchten defekt: Fall für Jahresinspektion 2011.
    6. Fahrersitzbank reisst hinten an der Kante ein. Garantiefall.
    7. Linkes Tauchrohr saut Öl raus. Garantiefall.
    8. Auspuff zwischen Steuerklappe und Endtopf undicht/falsch montiert. Höllenkrach. Selber korrigiert.


    Ich wohne in einer Großstadt und hab's zur NL nicht weit, anderenfalls wäre das Ganze schon ziemlich ärgerlich. Es ist zwar kein einziger Showstopper dabei (die Karre fuhr immer), aber ein Premium Produkt definiert sich anders. Bei meiner ersten 2006er GS war es noch schlimmer (Zylinderriss), meine HP2 Sport war völlig mängelfrei.

    Gruß

    GZ


 
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Modell 2010 R1200GS KEINE Probleme und vollkommen zufrieden
    Von Klaus_D im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 22:43
  2. Y-Stecker für Modell 2010
    Von Q-Tourer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 22:09
  3. Suche R 1200 GS Modell 2010
    Von cappo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 13:59
  4. Zylinderschutz Modell 2010
    Von diddlo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 15:52
  5. F 800 GS Modell 2010
    Von -Allgäuer- im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 18:06