Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Progressive Federn oder doch WESA?

Erstellt von Rasu, 10.07.2013, 22:46 Uhr · 16 Antworten · 1.689 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    114

    Standard Progressive Federn oder doch WESA?

    #1
    Hi GS/ADV Treiber
    Ich bräuchte mal euere Einschätzung
    Das Fahrwerk meiner 2010 GS mit knapp 30000 km ist für meine/unsere Zwecke total überfordert.
    Bisher war es so, dass wenn ich mit Sozia unterwegs war, die ESA einstellung auf hohes Gelände und harte Dämpfung stellen musste damit die Fuhre nicht bei jeder Welle in Schräglage auf Grund geht!
    Vom Gewicht her sind wir beide "etwas" schwerer als BMW das berechnet hat(85kg mit Kleidung und Gepäck)Schenkelklopfer.....na ja wie auch immer ich denke dieses Problem haben mehrere.
    Das Fahrwek ist für meine Begriffe unterdimensoniert!
    Jetzt war ich alleine mit Gepäck eine Woche in den Seealpen und habe mir mit der gleichen Einstellung rechts den Bremshebel und links den Seitenständer angeschrabbelt bei Bodenwellen in Schräglage
    Mein Gedankengang war nun eine Progessive/ Härtere Feder einbauen zu lassen. Passt das von der Dämfung her zum orginalen Stoßdämfer?
    Die andere Maßname wäre ein Wesa, zu ordern event. mit 1,5 cm Höherlegung. Hierbei würde mich interessieren ob der Kardan den veränderten Winkel verträgt?
    Hat jemand in diese Richtung Erfahrungswerte?
    Ach ja die Suche hat mich nicht wirklich schlauergemacht speziel wegen der Höherlegung.
    Danke schon mal für eure Meinungen
    Rainer

  2. Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    73

    Standard

    #2
    Hallo Rainer, ich habe ähnliche Probleme wie Du ;-) und als Lösung gibt´s von Öhlins ein Fahrwerk welches ich wärmstens empfehlen kann. Es handelt sich um die Mechatronik welches speziell für ESA Mopeds entwickelt wurde und für ADV und auch normale GS´en passt. Ich habe es seit einem Jahr im Einsatz und habe hinten eine 150er Feder montiert und bin sehr zufrieden damit. Das einzige Manko ist der recht hohe Anschaffungspreis aber er ist es wert...
    Gruß Roland

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    gibt auch Systeme von WP, Wilbers baut auf WESA um, HH-Racetech überarbeit den Seriendämpfer.

    Und schön, dass Du erkannt hast, dass das am Fahrwerk liegt und nicht an mangelnder Schräglagenfreiheit

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Rasu Beitrag anzeigen
    Hi GS/ADV Treiber
    Ich bräuchte mal euere Einschätzung
    Das Fahrwerk meiner 2010 GS mit knapp 30000 km ist für meine/unsere Zwecke total überfordert.
    Bisher war es so, dass wenn ich mit Sozia unterwegs war, die ESA einstellung auf hohes Gelände und harte Dämpfung stellen musste damit die Fuhre nicht bei jeder Welle in Schräglage auf Grund geht!
    Vom Gewicht her sind wir beide "etwas" schwerer als BMW das berechnet hat(85kg mit Kleidung und Gepäck)Schenkelklopfer.....na ja wie auch immer ich denke dieses Problem haben mehrere.
    Das Fahrwek ist für meine Begriffe unterdimensoniert!
    Jetzt war ich alleine mit Gepäck eine Woche in den Seealpen und habe mir mit der gleichen Einstellung rechts den Bremshebel und links den Seitenständer angeschrabbelt bei Bodenwellen in Schräglage
    Mein Gedankengang war nun eine Progessive/ Härtere Feder einbauen zu lassen. Passt das von der Dämfung her zum orginalen Stoßdämfer?
    Die andere Maßname wäre ein Wesa, zu ordern event. mit 1,5 cm Höherlegung. Hierbei würde mich interessieren ob der Kardan den veränderten Winkel verträgt?
    Hat jemand in diese Richtung Erfahrungswerte?
    Ach ja die Suche hat mich nicht wirklich schlauergemacht speziel wegen der Höherlegung.
    Danke schon mal für eure Meinungen
    Rainer
    aufgrund eigener Erfahrungen kann ich dir das "WESA" sehr empfehlen. Sollte um die 900 plus Einbau ("Verschmelzung") kosten, Öhlins liegt da schon bei 3+, weil die auch eine neue Elektrik etc. einbauen. Beim "WESA" werden andere, auf dich abgestimmte Federbeine, eingebaut ohne die komplette Elektronik zu tauschen. Hat bei meiner 2010er sehr gut funktioniert, ich hatte ein komplett anderes Motorrad - kein Aufschaukeln mehr vor und in den Kurven, kein Schleifen mit den Fußrasten mehr, das Ding hat einfach super auf der Straße "geklebt".

  5. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #5
    Habe das WESA jetzt seit etwa 3500 km drin. Wir sind auch zusammen schwerer als BMW im Schnitt annimmt. Im Soziusbetrieb hat es dauernd gescherbelt. Das original Fahrwerk war überfordert. Weil wir aber viel mit unterschiedlichen Beladungszuständen unterwegs sind und die schnelle Verstellung der Dämpfung klasse ist, wollte ich die ESA-Funktion behalten. Bin 198 cm lang und habe daher das WESA 2 cm höher geordert und dafür entsprechend tiefere Fußrasten von Wunderlich dran. Fazit: Hervorragend! Komme nur noch mit den Rasten auf den Boden, wenn ich es ganz unartig gehen lasse. Der Kniewinkel ist noch entspannter. Insgesamt haben wir nun ein viel besseres Fahrwerk, straffer, sattere Straßenlage und eine besser abgestufte Dämpfung. Das Zeug ist seinen Preis wert.

  6. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    188

    Standard

    #6
    Hatte ähnliche Probleme und habe das FW bei HH Racetech überarbeiten lassen (ca. 650€).
    Komme gerade von 3300km Seealpen mit 256kg Zuladung, ohne Probleme.
    Alleine zum heizen genial.

  7. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    114

    Standard

    #7
    Hi Gerd
    Ich war heute auch bei HH Racetec
    Ich glaube die machen eine gute Arbeit und faire Preise!
    Wenn ein Termin vereinbart ist wären die Beine in 2 std umgebaut....bei Wilbers wartest da mal 4 Wochen drauf.
    Hast du gleich beide Federbeine umbauen lassen?
    Ich spiele mit dem Gedanken mal das hintere machen zu lassen und dann entscheiden ob das vordere auch erforderlich ist!
    Rainer

  8. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    188

    Standard

    #8
    Ich habe beide Fb umbauen lassen.
    Aus und Einbau habe ich allerdings selbst gemacht.

  9. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Rasu Beitrag anzeigen
    Hi Gerd
    Ich war heute auch bei HH Racetec
    Ich glaube die machen eine gute Arbeit und faire Preise!
    Wenn ein Termin vereinbart ist wären die Beine in 2 std umgebaut....bei Wilbers wartest da mal 4 Wochen drauf.
    Hast du gleich beide Federbeine umbauen lassen?
    Ich spiele mit dem Gedanken mal das hintere machen zu lassen und dann entscheiden ob das vordere auch erforderlich ist!
    Rainer
    Wesa bei Gs-parts.de bestellt. Fünf! Tage später dort einbauen lassen. Bin noch mit Sozia in Schottland. Das neue FW funktioniert erstklassig!

  10. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    114

    Standard

    #10
    Hallo Guy Incognito
    Schön von dir zu hören wir haben uns ja bei Roger gesehen bzw gesprochen als du dein Wesa eingebaut bekamst .
    Ich wäre im Grunde auch in Richtung Wesa gegangen aber 650 € sind keine 1000€ ich bin nun mal nicht von Natur aus reich
    HH Racetech verbaut Eibachfedern und stimmt die Fuhre auch auf die speziellen Gewichte ab. Mir hat die Info bei denen sehr gefallen zumal das vor meiner Haustüre liegt.
    Auf alle Fälle wünsche ich dir noch eine schöne Hochzeitsreise und kommt gesund wieder
    Rainer


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fußrasten Pivot Pegz oder Adventure (inkl. Federn)
    Von Dauborner im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2013, 23:30
  2. Wesa oder was?
    Von Guy Incognito im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 16:14
  3. Einbauanleitung progressive Wilbers-Federn
    Von mhd im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 18:10
  4. ABS II oder doch besser I-ABS
    Von Jonni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 10:17
  5. RA oder doch mal den Z6
    Von Schlonz im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 19:19