Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Protokoll eines Topcase-Kaufs

Erstellt von Saruman, 18.04.2010, 09:16 Uhr · 14 Antworten · 2.389 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    163

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Saruman Beitrag anzeigen
    Montag:
    E-Mail-Anfrage von mir an Motorrad-Vertrieb der lokalen Niederlassung mit der Bitte, mir mitzuteilen, ob Topcase und Träger auf Lager sind.
    Zusätzlich noch gleich gefragt, ob es möglich ist, mir den Träger gleich anzuschrauben, was bei meinem früheren Suzuki-Händler eine Selbstverständlichkeit gewesen wäre.
    Keine Reaktion von BMW.

    Dienstag:
    Keine Reaktion von BMW.

    Mittwoch:
    Keine Reaktion von BMW.

    Donnerstag:
    9, Uhr: Griff zum Telefon und Anruf in der NL - keiner nimmt ab
    10 Uhr: Griff zum Telefon und Anruf in der NL - keiner nimmt ab
    11 Uhr: Ins Auto gesetzt und zur NL gefahren, dort ca. 20 Minuten nach einem Parkplatz gesucht. Nach 10-minütigem Fußmarsch dann Eintritt in die heiligen Hallen. Mein erster Blick fällt auf fünf gelangweilt dreinblickende Vertriebsmitarbeiter an ihren Tischen, die über den ganzen Schauraum verteilt sind. Haben die kein Telefon? Oder E-Mail-Zugang? Oder waren die alle gleichzeitig in einer zweistündigen Frühstückspause?
    11.05 Uhr: Ran an den Infoschalter und nach einem Topcase mit Träger gefragt. Natürlich sei das Teil da und ich könne es gleich mitnehmen. Kostet 415 Euronen. OK, Auftrag erteilt. Und das Schloss ... kann man das gleich gleichschalten lassen? Ja. Freu.
    11.15 Uhr: Mitarbeiterin kommt mit drei Päckchen, nämlich einem Topcase, einem Anbausatz mit Trägerplatte und einer separaten Trägerplatte zu mir . Auf meine Frage, wieso ich zwei Trägerplatten für ein einzelnes Topcase bräuchte (ich bin BMW-Neuling, kann aber rechnen) ernte ich nur einen hohlen, gelangweilten Blick.
    11.25 Uhr: Frau BMW kommt vom PC zurück und meint, ich würde wahrscheinlich doch nur eine Trägerplatte brauchen. Ich bin beruhigt.
    11.28 Uhr: Frau BMW fängt an, das Schloss mit brachialer Gewalt in die dafür vorgesehene Öffnung zu pressen. Mir wird ein bisschen Angst . Nach mehrfachem, bedenklichen Knacken holt sich meine Fee nun Hilfe von den immer noch gelangweilten Kollegen. Mit vereinter Kraft gelingt es dann im Team, das Schloss doch noch in sein Zuhause zu befördern. Ich zahle 405 Euro und mache mich auf meinen langen Weg zum Auto.

    Freitag:
    Ich bekomme ein Mail von BMW. Ja das Topcase sei vorrätig, es würde 415 Euro kosten. Haben die seit gestern 10 Euro aufgeschlagen? Der Anbau des Trägers könnte auch übernommen werden und würde eine halbe Stunde dauern. Termin frühestens in 10 Tagen, Preis 120 Euro . Ich ringe nach Luft! 120 Euro für eine halbe Stunde Arbeit? Ich muss dringend unsere eigenen Stundensätze neu kalkulieren und hol mir erst mal einen Kaffee zur Beruhigung.

    Samstag:
    Kurz hier ins Forum geschaut und dabei einen wertvollen Hinweis zum Anbau entdeckt. Bin froh, dass ich eine 2009er habe und deshalb
    nicht zur Feile greifen muss. Anbau geht anscheinend auch mit zwei linken Händen und in wenigen Minuten. Mutig gehe ich raus, sortiere akribisch meinen Anbausatz und fange einfach mal an.

    10 Minuten später (nein, ich hatte keine Hilfe) war der Träger dran ... aber ... es fehlen zwei Zylinderkopfschrauben zur Befestigung des Haltebügels . Alles noch mal abgesucht. Keine Schrauben mehr da. Langsam schwillt mir der Hals . Also rüber zum Nachbarn, der hat bestimmt zwei passende Schrauben, ist ja Mechaniker. Natürlich hat er. Endlich fertig, jetzt nur noch das Topcase drauf setzen. Aber, das Ding passt einfach nicht . Auch der sachkundige Nachbar versucht sein Glück. Ergebnis: Keine Chance! Die beiden Metallbügel vom Schloss passen nicht in die dafür vorgesehene Aussparung. Was bleibt? Feilen, feilen, feilen, bis das Ding endlich schließt (es liegen bei dem Teilepreis jetzt bestimmt für 5 Euro Kunststoffspäne auf meinem Hof).

    Fazit:
    Reaktionsgeschwindigkeit von BMW: Erbärmlich
    Kommunikationsgeschwindigkeit von BMW: Erbärmlich
    Engagement und Knowhow der Vertriebsmitarbeiter: Verbesserungswürdig
    Vollständigkeit des Produkts: Nicht gegeben
    Fertigungsqualität des Produkts: Chinesische Provinz, B-Serie
    Preisgestaltung für Service und Produkt: unmoralisch, Wegelagerei

    Jetzt habe ich meine GS erst eine Woche und bin von BMW schon leicht frustriert. Das Moped ist klasse, aber das ganze Drumherum?

    Mal schauen, wie's weitergeht ...

    Achim, jetzt mit zurechtgefeiltem Topcase

    Ja, genau so kenne Ich BMW auch.
    Den Unterschied zu einem Suzuki oder Honda Vertragshändler ist mir bekannt.
    Auch Ich ärger mich immer wieder über solche Dinge.

    Aber, es sind nicht alle BMW Niederlassungen so.
    Wobei Ich finde das die BMW Vertragshändler alle etwas nachgelassen haben.
    Nur an Arroganz haben die deutlich zugelegt in den letzten Jahren.

    Schlimmer finde Ich wenn man lange auf bestellte Teile warten muß.
    Wenn man 3 von 4 Wochen Urlaub nicht fahren kann weil die nicht aus dem Arsch kommen.
    Was aber nicht an der NL gelegen hat in meinem Fall bzw. Fällen.
    Ist leider schon öfter vorgekommen.

    Bei BMW kauft man mittlerweile auch viel Mist aus Fernost zum Made in Germany Preis.
    Der Service ist auch nicht so toll.
    Beim meinem nächsten Motorrad kommen die Japaner wieder in die engere Auswahl
    BMW ist eben nicht mehr das was es einmal war.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von _chris_ Beitrag anzeigen
    Danke, das war mal ein super Tip, denn das Alu-Xplorer habe ich mir nun grad mal im Netz angeschaut. .
    vor allem, weil es dafür mittlerweile Zubehör gibt, dass TT nicht nachsteht. Innentaschen, Kanister- und Aluflaschenhalter, Verzurrösen, Rückenpolster, Taschen für aufs Topcase.......alles fürs halbe Geld (für den Rest ist schon der Gardasee in Sicht)
    Tiger
    (der nicht bei Hepco arbeitet....)

  3. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    genau so ist es !!! wo ich doch bei Hepco ein Gobitopcase für die Hälfte bekomme oder auch ein Alu-Xplorer für 285 Euro!
    übrigens Made in Germany!

    was meinste wenn BMW das Topcase in Deutschland produzieren lassen würde, dann wäre der Preis vermutlich selbst Bill Gates zu hoch.

    Mit den Leuten in der NL müßte man mal sprechen. Haste die nicht mal drauf angesprochen ? Hätte ich glatt gemacht, vielleicht mußten die nur aus ihrem Schlaf geholt werden

  4. lechfelder Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Saruman Beitrag anzeigen
    Hi Klaus,

    wieso sind die beiden Schrauben dann auf der Liste mit den anderen Teilen in der Montageanleitung, wenn sie nicht zum Lieferumfang des Trägers gehören und separat bestellt werden müssen? Da fühle ich mich als Kunde ziemlich verladen.

    Und die Trägerplatte ist meiner Meinung nach leicht verzogen, deshalb passt das Topcase nicht richtig. Siehr irgendwie so aus, wie wenn das Teil ein Chinese in seinem Backofen selbst gebacken hätte.

    Gute Fahrt wünscht dir
    Achim
    Hallo Achim,

    als ich 2005 für meine GS die Halterung bestellte wurden mir die beiden Schrauben (Grösse 6 x 25) separat dazugegeben und verrechnet. Vielleicht ist das jetzt anderst. Dann wäre dies natürlich zu reklamieren genauso wie eine verzogene Halteplatte. Bei dem Preis würde ich das so nicht akzeptieren.

  5. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    51

    Standard

    #15
    Hallo,

    habe bei Ducati mal den Preis für das Multistrada Topcase erfragt : 599,- €.
    Da ist das BMW Teil ja ein richtiges "Schnäppercken".


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Durchschnittsalter eines GS fahrers???
    Von tenere-treiber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 524
    Letzter Beitrag: 30.11.2017, 22:13
  2. Tot eines Insekts
    Von m.a.d. im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 11:37
  3. Aus der Sicht eines Löwen
    Von Abti im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 15:26
  4. Brief eines Rekruten vom Lande
    Von ich1 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 12:19
  5. Anbau eines Drehzahlmesser
    Von hp-rider im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 08:58