Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Pulsierende Bremse - keine Kulanz/Garantie

Erstellt von pookey2402, 07.08.2010, 10:12 Uhr · 30 Antworten · 4.872 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    vielleicht weils nicht verschlissen (maßhaltigkeit) sondern defekt ist.
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    ganz einfach aus dem Grunde, weil man echte und viele Euros bezahlt hat und esja bei eine vorhergehenden Inspektion sogar bemängelt wurde aber scheinbar nicht 100% behoben wurde...

    Ich kenne das Thema selber...
    Er schreibt bei der 20.000 Km Durchsicht bemängelt. Wenn die Scheibe 20.000 Km i.O. war, muß das irgendwie einen anderen Hintergrund haben. Ist so etwas bei einem Neufahrzeug besteht ja auch kein Diskussionsbedarf. Es muß ja nicht immer der Hersteller sein, da gibt es jede Menge andere Möglichkeiten. Ich will einen Herstellungsfehler ja nicht komplett ausschließen, erscheint mir nur nicht die erste Möglichkeit sein. Mich würde da die Meinung von Jemanden interessieren, der die Bremse selbst untersucht hat und Ahnung davon hat. Die Scheibenbremse bei Motorrädern ist heute kein technisches Neuland mehr sondern eine fertig entwickelte Bremse, die millionenfach Weltweit in den letzten 25 Jahren verbaut wurde und einwandfrei funktioniert.

    Ich glaube auch, das bei ernsthaften Probs bei Bremsanlagen die Hersteller sehr sensibel reagieren.

    Jetzt aber bitte nicht wieder die alten Horrorstorys auskramen, das paßt zu diesem Schadenbild doch wohl eher nicht. Aber wird bestimmt wieder so sein, das hier altes Zeugs ausgebuddelt wird

  2. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Er schreibt bei der 20.000 Km Durchsicht bemängelt. Wenn die Scheibe 20.000 Km i.O. war, muß das irgendwie einen anderen Hintergrund haben.
    kann sein.. das Pulsieren damals, war Anfangs nicht zu bemerken und wurde erst mit der immer Zeit schlimmer - obwohl es weit vor 20.000km hätte bemerkt werden müssen.

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Die Scheibenbremse bei Motorrädern ist heute kein technisches Neuland mehr sondern eine fertig entwickelte Bremse, die millionenfach Weltweit in den letzten 25 Jahren verbaut wurde und einwandfrei funktioniert.
    .."sollte" einwandfrei funktionieren. Ausreichend Fälle bei BMW, der Wechsel von Bolzen und am Ende komplette Überarbeitung seitens BMW zeigen das Gegenteil !

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch, das bei ernsthaften Probs bei Bremsanlagen die Hersteller sehr sensibel reagieren.
    reagiert hatte man.. erste Aussage war ' wir merken da nichts ', dann ' das sind die Reifen ' und erst ein paar tausend Kilometer später als es schon wie auf einem Schaukelstuhl war und man am Mopedtreff gefragt wird warum ich so schaukelnd anhalte, regierte man und fing an Scheiben zu tauschen. Die ursprüngliche Ursache behob man damit allerdings nicht !

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    das hier altes Zeugs ausgebuddelt wird
    ja, was soll man anders schreiben.. das ist Bj'07

    Wie aber schon geschrieben, wird er vermutlich keine Garantie oder Kulanz erwarten können da es einfach zu spät auftrat und auch einen anderen Grund haben könnte. Außer jemand kann das Nachweisen (was wir alle wissen) das die GS mit der hinteren Scheibe "nicht sanft" umgeht und dadurch Probleme mit der Scheibe auftreten können .

    Gruß Micha

  3. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von heinz1945 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bei mir habe ich folgendes Problem mit der Bremse:

    Wenn ich langsam an eine Ampel fahre und vorsichtig abbremse hab ich den Eindruck dass die Verzögerung stottert. Nicht wie im Regelbereich vom ABS, wesentlich schwächer.
    Und ich fahre nicht wie der Herr Rossi.

    Fahre ein Modell 2009 und habe nun 4000 km drauf.

    Heinz

    Hallo Heinz,

    besagtes Problem kenne ich auch zu genüge. War bei meiner absolut gleich. Auch nach dem ich mehrere Scheiben vorne sowie hinten auf Garantie bekommen hatte, tauchte Dein geschildertes Bremsverhalten immer wieder auf. Meist schon nach wenigen Tausend KM.
    Versuche mal mit der Fußbremse zu bremsen. Spürst Du dabei ein pulsieren des Pedales unter Deinem Fuß, weißt Du zumindest schon mal, dass es nur von der hinteren Scheibe kommen kann. Hatte meinen Meister damals auch mehrere Male erfolglos darauf aufmerksam gemacht...
    Also wenn dem so ist, kannst Du zunächst mal noch hingehen und Dein Hinterrad abschrauben, um einige Schraublöcher versetzen und über Kreuz und dem richtigen Drehmoment ganz langsam anschrauben. Ist es dann noch nicht besser, hat entweder tatsächlich die Scheibe einen Schlag, oder der Radträger ist verzogen -> dies war bei meiner zweimal der Auslöser.
    Die Werkstatt montierte heiter neue Scheiben, was immer nur kurzzeitig half. Und als zwischen 14.000 und 20.000 KM endlich alles Top war, begann es interessanterweise wieder kurz nach der 20.000er Inspektion. Also verhunzten Sie mir anscheindend wieder den Radträger durch falsches anziehen oder falsches Anzugsdrehmoment des Hinterrades. Somit kam wieder ein neuer Träger auf Garantie drauf und ich habe seit dem (aktueller KM Stand 36 TKM) Ruhe.

  4. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    Genauso verhaelt sich das, wenn die Scheibe ein Problem hat. Versuche mal, nur mit die Fussbremse zu betaetigen - tritt es dabei auf, handelt es sich um die hintere Bremsscheibe.

    Gruss Bert

    Hallo Bert!

    Ja und Nein.

    Mein Fußbremshebel pulsierte auch wie verrückt. Schuld war bei meiner nur (wie schon geschrieben) der Radträger. Beim zweiten (Garantie-) Radträger kam wieder die alte Scheibe drauf, mit der auch das pulsieren aufgetreten war. Und seit dem pulsiert nichts mehr.

  5. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #15
    Hallo Claus,

    die Geschichte mit dem Radtraeger habe ich auch schon gehoert. Was meinst Du mit Radtraeger - den Radflansch oder das ganze Achsgetriebe?

    Bei mir konnte ich keinen Seitenschlag entdecken, somit schliesse ich das Thema Radtraeger bei mir aus. Habe zwar nicht mit einer Messuhr geprueft aber wenn man etwas auf kurze Distanz fest neben die Scheibe haelt und dann das Rad dreht, sollt der Seitenschlag sichtbar sein. Ausserdem wuerde sich der Bremsattel hin- und her bewegen.

    Unabhaengig davon sollte ein leichter Seitenschlag auch von dem Schwimmsattel ausgeglichen werden, dafuer schwimmt er ja. Ferner sollte bei verzogenem Radtraeger das Symptom auch sofort nach dem Einbau einer neuen Scheibe wieder eintreten oder nicht?

    Gruss Bert

  6. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #16
    langsam werde ich senil, wir haben uns ja schonmal zum Thema ausgetauscht

    Rubbelnde Bremsen

  7. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    langsam werde ich senil, wir haben uns ja schonmal zum Thema ausgetauscht
    nicht senil.. ich erwähnte schon in #7 das es im Forum zig Threads zum Thema gibt.. mehr als nur den einen von Dir

    Gruß Micha

  8. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von micha Beitrag anzeigen
    nicht senil.. ich erwähnte schon in #7 das es im Forum zig Threads zum Thema gibt.. mehr als nur den einen von Dir

    Gruß Micha
    ich meinte spezifisch Claus und mich und den Radtraeger

  9. Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    23

    Standard

    #19
    Hallo,
    ich habe meine 2009er 1200GS mit 2.500 km von BMW gekauft. Das pulsieren ist mir auch aufgefallen, habe aber nichts dabei gedacht, da das die erste Maschine mit ABS ist. Dachte das kommt davon. Jetzt bin ich diese Woche das neue 2010-Modell gefahren und die bremste wie es sein muss, ohne ruckeln. Hat jemand Erfahrung wie man das beim Freundlichen am besten rüberbringt? Habe jetzt 6.000 km drauf.
    Grüße
    Robert

  10. Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    267

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Graues Woelfchen Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung wie man das beim Freundlichen am besten rüberbringt?
    Lass ihn das Teil einfach mal fahren! Habe ich seinerzeit auch gemacht.
    Aussage nach der Fahrt: "Ja, die Bremsscheiben müssen gewechselt werden!"

    Gruß
    vacca


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abgerissene Tankverkleidung - Kulanz/Garantie
    Von GSausFeall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 16:46
  2. Kulanz und Aenderungen an HP2 E
    Von Ghost_911 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 11:59
  3. Simmering und Kulanz
    Von ThorstenQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 16:48
  4. Kulanz, Garantie
    Von Boxer Ralf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 09:47
  5. Kulanz
    Von Schneuzer im Forum Zubehör
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 18:44