Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Pulsierende Bremse - keine Kulanz/Garantie

Erstellt von pookey2402, 07.08.2010, 10:12 Uhr · 30 Antworten · 4.879 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    86

    Standard Nachhaken lohnt ...

    #21
    Zitat Zitat von pookey2402 Beitrag anzeigen
    ich brauche mal euren Rat. Ich habe eine pulsierende Bremse, immer wenn ich sachte in den Stand bremse. Wahrscheinlich hat die hintere Scheibe einen Seitenschlag. hat gestern gemessen, ca. 3 zehntel, Toleranz wohl nur 1-2 zehntel. Jetzt haben die gestern bei BMW einen Kulanzantrag gestellt, und bei der Anschlussgarantie ebenfalls nachgefragt. Beide lehnen ab. Meine Perle ist EZ 08/07 mit jetzt ca. 24 tkm.
    Ich hatte die Bremse schon bei der 20tkm Inspektion bemängelt, jedoch haben die da nichts feststellen können. Die hatten hinten neue Bremsbeläge drauf gemacht, und in der Tat, es war wirklich fast weg. Nur jetzt ist es eben wieder da.

    Macht es Sinn an BMW direkt zu schreiben (wohin?)?
    meint das kostet so um die 350 EURO, dafür hatte ich eigentlich ja eine Garantie abgeschlossen.
    Zur Not mache ich selber eine neue Scheibe drauf - welche sind denn da die erste Wahl? Zumindest von den BMW Bremsbelägen bin ich in Punkto Preis/Leistung nicht so begeistert.
    Hi,
    ich habe das gleiche an meiner Q festgestellt und passend zur letzten Inspektion innerhalb der Garantie beim bemängelt.
    Da die Anmeldung zur Inspektion vor und der tatsächliche Termin 15 Tage nach der Garantie lag, meinte der , dass dies nur auf Kulanz (Material trägt BMW, Rep.-Kosten der Halter) zu regeln sei.
    Das hatten wir allerdings schnell geregelt. Nun gibts die neuen Scheiben komplett auf Garantie
    Die Anschlußgarantie übernimmt aber tatsächlich diesen Mangel nicht, da es sich bei den Bremsscheiben um Verschleißteile handelt.
    Ich würde aber den Weg gehen und mal direkt BMW anschreiben. Das Thema ist bekannt und laut meinem wurden in einigen Serien Scheiben mit einer miesen Materialqualität verbaut. Das hat dann mit Verschleiß gar nix zu tun.
    ALso bleib am Ball !!!

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #22
    Dass die Anschlussgarantie das nicht bezahlt, das sehe ich ja ein. Aber ein bekanntest Problem könnte von BMW durchaus mit mehr Kulanz gehandthabt werden. Halbe Halbe wäre für mich eine gute Lösung. Kann ein Seitenschlag im Laufe der Zeit auftreten? Jup, ich hätte es früher reklamieren können. War sicher mein Fehler, dass ich nicht wegen jeder Kleinigkeit zum bin, aber während der Garantie war es noch nicht so schlimm, und jetzt nervt es eben. Wenn es mit einer neuen Scheibe getan ist, ist es ja auch nicht so wild. Was mir Sorgen macht ist der Thread über den Radträger, den werde ich mal genauer lesen müssen.

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    ich meinte spezifisch Claus und mich und den Radtraeger
    Wie kann ich denn mit einfachen Mitteln testen, ob es der Radträger oder die Scheibe ist. Der Seitenschlag wurde beim an der Scheibe gemessen, aber einfach eine Messuhr mit Fühler an die Scheibe gehalten, ohne Rad oder sonst was abzumontieren. Sprich der Seitenschlag muss nicht zwingend an der Scheibe sein, wenn die Scheibe auf einem krummen Radträger montiert ist.

    Gut wäre wenn ich daheim selbst testen kann, was krumm ist, bevor ich jetzt eine neue Scheibe kauf und nachher habe ich das gleiche Phänomen habe. Jedoch habe ich keiner Messuhren oder ähnliches. Sollte also anders machbar sein.

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard Bremse wird auch heiss

    #24
    Hallo zusammen,

    ich habe nun noch ein weiteres Phänomen. Bin heute eine längere Strecke gefahren, und als ich Zuhause war habe ich festgestellt, dass die Bremscheibe hinten heiss läuft. Vorne war sie fast kalt und hinten so heiss, dass man sie nicht anfassen konnte. Hatte auch eine leicht bläuliche Verfärbung. Das kann ja wohl kaum vom Bremsen kommen, dann müsste sie vorne ja auch heiss sein. Wenn ich jedoch "nur" einen kleinen Seitenschlag in der Scheibe habe, dann kann ja kaum die Bremse heiss laufen. Im Stand bei augeschalteter Zündung lies sich das rad fast frei durchdrehen. Kann es sein, dass das was mit der Integralbremse zu tun hat, sprich die gibt einen falschen Druck auf die hintere Bremse?
    Spannend ist auch, dass ich gerade ja neue Bremsklötze bei 20 tkm bekommen habe.


    Mein ist hiermit überfordert, daher bin ich für jeden rat dankbar, wie ich das Problem selbst einkreisen kann.

  5. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von pookey2402 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe nun noch ein weiteres Phänomen. Bin heute eine längere Strecke gefahren, und als ich Zuhause war habe ich festgestellt, dass die Bremscheibe hinten heiss läuft. Vorne war sie fast kalt und hinten so heiss, dass man sie nicht anfassen konnte. Hatte auch eine leicht bläuliche Verfärbung. Das kann ja wohl kaum vom Bremsen kommen, dann müsste sie vorne ja auch heiss sein. Wenn ich jedoch "nur" einen kleinen Seitenschlag in der Scheibe habe, dann kann ja kaum die Bremse heiss laufen. Im Stand bei augeschalteter Zündung lies sich das rad fast frei durchdrehen. Kann es sein, dass das was mit der Integralbremse zu tun hat, sprich die gibt einen falschen Druck auf die hintere Bremse?
    Spannend ist auch, dass ich gerade ja neue Bremsklötze bei 20 tkm bekommen habe.


    Mein ist hiermit überfordert, daher bin ich für jeden rat dankbar, wie ich das Problem selbst einkreisen kann.
    Das mit der Hitze hinten wuerde ich nicht ueberbewerten, laut BMW bremst die hintere Bremse bei verhaltener Fahrweise 50% mit (steht in der Stellungnahme von BMW zum Dauertest beim Tourenfahrer, gucke mal auf der TF Homepage). Wenn Du jetzt noch vergleichst, dass vorn 2 groessere Scheiben arbeite, die auch noch besser im Fahrtwind liegen, sollte es hinten heisser werden. Btw. bei mir waren die Belaege hinten nach 10 Tkm runter.

    Gruss Bert

  6. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von pookey2402 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,



    Mein ist hiermit überfordert, daher bin ich für jeden rat dankbar, wie ich das Problem selbst einkreisen kann.
    Ser's,

    dann würde ich den ganz schnell wechseln. Ein , der sich bei Standardbauteilen wie Bremsen schon überfordern lässt??????????

    Zur heissen Hinterradbremse: Diese ist eine sogenannte Schwimmsattelbremse, das heisst, dass der Sattel auf (in diesem Fall) Stiften gleitet. Wenn nun der Sattel nicht richtig gleiten kann (Dreck, Bremsstaub), dann geht zwar der eine Bremsklotz auf der Seite mit den Bremskolben zurück, der andere wird abert vom Sattel immer noch ein wenig an die Scheibe gedrückt -> Die Scheibe wird heiss.
    Durch dein Herumwurschteln (Mopped schieben, vielleich ein wenig hingrpschen, ....) kann sich der Sattel wieder lösen und das Hinterrad läuft frei - bis zum nächsten Mal bremsen.

    Erkennbar ist das insbesonders dadurch, dass der innere Bremsbelag stärker abgefahren ist, als der aüssere.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  7. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #27
    Gebe Dir grundsaetzlich recht. Allerdings halte ich es fuer unwahrscheinlich, dass der Sattel nach der kurzen Laufleistung schon solche Symptome zeigt. Es sei denn, die Karre hat viel Winter und Gelaende gesehen.

    Gruss Bert

  8. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    624

    Standard

    #28
    [QUOTE=Berte;602086]...... bei mir waren die Belaege hinten nach 10 Tkm runter.

    Wie geht das? Ich habe jetzt 25 Tkm drauf und alle Beläge und Scheiben sind noch voll in Ordnung. Warum gibt es so große Unterschiede. Ich bin auch kein Schleicher oder so.

    Gruß Peter

  9. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #29
    vielleicht sind sie gerade bei den Schleichern (bei mir z.B.) schnell runter, wegen der Bremskraftverteilung.... Von den 10Tkm hat 8Tkm der Vorbesitzer gefahren, weiss nicht was der gemacht hat.

    Fakt istaber auch, dass Regen und Schlamm den Berembelaegen hinten ueberproportional zusetzten. Bei meiner DR Big habe ich mal an einem Nachmittag im Schlamm die hinteren Belaege von "noch gut" auf "Metall" abgefahren.

    Gruss Bert

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    Gebe Dir grundsaetzlich recht. Allerdings halte ich es fuer unwahrscheinlich, dass der Sattel nach der kurzen Laufleistung schon solche Symptome zeigt. Es sei denn, die Karre hat viel Winter und Gelaende gesehen.

    Gruss Bert
    Weder noch. Salz hat sie noch gar nicht gesehen, und außer mal einen Feldweg auch kein Gelände. Zudem hat der bei der 20tkm Inspektion (jetzt 25tk) hinten neue Klötze drauf gemacht. Und ich hoffe doch einfach mal, er schaut da auch auf die Gangbarkeit des Schwimmsattels.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abgerissene Tankverkleidung - Kulanz/Garantie
    Von GSausFeall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 16:46
  2. Kulanz und Aenderungen an HP2 E
    Von Ghost_911 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 11:59
  3. Simmering und Kulanz
    Von ThorstenQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 16:48
  4. Kulanz, Garantie
    Von Boxer Ralf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 09:47
  5. Kulanz
    Von Schneuzer im Forum Zubehör
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 18:44