Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Q schüttelt sich

Erstellt von Dombl, 12.11.2008, 15:22 Uhr · 18 Antworten · 2.777 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    238

    Standard Q schüttelt sich

    #1
    Hi Folks,

    Hat sowas schon mal jemand gehabt:
    Wenn die Q kalt ist oder Betriebswarm, dann läuft sie im Standgas ( z.B. Auskuppeln ) völlig ruhig mit ca 1100Umin. Ist sie nicht ganz Betriebswarm oder noch nicht gaaanz kalt, dann pendelt der Leerlauf zw. 900 und 1100 Umin, wobei sie heftig nach links oder rechts pendelt ( als ob beide Kolben in die gleiche Richtung gehen, nur zur besseren Vorstellung ). Wenn ich kurz Zwischengas gebe dann beruhigt sie sich auch wieder.
    Oder wenn ich , sagen wir mal, 300km am Stück fahre und stehenbleibe, dann geht die Q auch mal ganz aus.
    Beim war ich noch nicht. Zündkerzen habe ich schon gewechselt. Kundendienst war Anfang August.
    Ansonsten hat die Q keine Probleme, Leistung ist da, der Verbrauch ist auch zw. 4,5 und 6 l und Öl braucht die auch kaum.Lufi ist sauber.

  2. Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    81

    Standard

    #2
    Hört sich nach einem Defekt in den Kerzenschaftspulen an...
    Wenn sie sich schüttelt, zieh mal nacheinander die dreipoligen Stecker an den Kerzenschaftspulen ab und steck sie wieder drauf. Falls sich bei einer Kerzenspule das Laufverhalten nicht ändert, ist diese def....
    Gruß
    Andreas

  3. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    445

    Standard

    #3
    Laß sie bein mal an den Tester hängen, ich hätte auf eine defekte Lambdasonde getippt.
    Wird aber nichts Schlimmes sein.

  4. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    393

    Standard

    #4
    Ich versteh oft diese Fragen nicht. Warum fährt man mit diesen hochtechnisierten Dingern nicht sofort zum ? Anstatt dessen macht man hier ne Umfrage und läßt sich schwer verunsichern. Wenn es ein Defekt ist, wird dieser es herausfinden und dann fragen, ob er es beheben soll. Erst dann kostet es Geld! Aber man hat Gewißheit und nicht 30 verschiedene Diagnosen!!

  5. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    238

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von calliminator Beitrag anzeigen
    Ich versteh oft diese Fragen nicht. Warum fährt man mit diesen hochtechnisierten Dingern nicht sofort zum ? Anstatt dessen macht man hier ne Umfrage und läßt sich schwer verunsichern. Wenn es ein Defekt ist, wird dieser es herausfinden und dann fragen, ob er es beheben soll. Erst dann kostet es Geld! Aber man hat Gewißheit und nicht 30 verschiedene Diagnosen!!
    Vielleicht wohne ich nicht in der Nähe zum nächsten
    sodass es u.U. sein kann, dass das Problem mit einem Handgriff zu lösen ist, was mir den Weg zum erspart

  6. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    393

    Standard

    #6
    Das Argument kann ich verstehen. Ich denke auch, dass man selbst alle Stecker auf festigkeit überprüft hat. Aber wenn alles fest ist und Du hast tatsächslich ne defekte Zündspule oder Kerzenstecker gefunden, mußt Du Dich auf den Weg zum machen um das Teil zu besorgen. Und dann stellt sich die Frage, ob Du es überhaupt selbst verbauen kannst. Bis dahin hast Du aber Tage lang in Unsicherheit verbracht, mit Grübeln und Fehlersuche, wo der aufgrund seines Fachwissens und seiner Diagnostischen Möglichkeiten schon längst den Fehler gefunden hätte. Weiteres Argument wäre, ich schraube gerne selber und möchte mein Motorrad verstehen lernen. Ist auch OK. Aber der Weg zum wird Dir letztendlich nicht erspart bleiben . Ich glaube, dass man sich langsam davon verabschieden muß, an diesen Motorrädern selbst zu schrauben. Es sei denn, mann verdient sich sein Geld in der Werkstatt eines ! Dieses Forum dient meines Erachtens nur noch zum Erfahrungsaustausch (find ich auch gut) aber zumindest bei den aktuellen Bikes nicht mehr zur Problemdiagnose. Der Weg oder das Telefonat zum ist immer schneller und auch effizienter. Dann kann man immer noch entscheiden, zahl ich oder machs ichs mir selbst! So, genug klug .........., mein ist auch direkt in der NAchbarschaft

  7. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    238

    Lächeln

    #7
    Also,
    1.: Ich bastel gerne und habe einen restaurierten Kuhstall ( wie passend ) dafür zur Verfügung + Bühne + Werkzeug

    2.: Ein Motorrad-Mechaniker ( nicht BMW ) und ein Elektriker sind bei uns in der Gruppe

    3.: Ich hatte schon mal ein Problem mit einem Zündkabel, welches ein winzigesLoch hatte und da war der Tip mit "lass die Maschine mal im dunkeln laufen" ein genialer Tip - Das ersparte mir einen Tag beim

    4.: Beim selber Basteln mit guten Freunden, kann man auch noch Hopfenkaltschalen vernichten

    5.: Was soll ich im Winter anderes machen ???????????

    6.: Ich hatte noch nie irgendwelche Probleme mit meiner 04er Q und so brisant ist es momentan nicht

  8. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    238

    Standard

    #8
    Update:
    Zitat Zitat von calliminator Beitrag anzeigen
    Ich versteh oft diese Fragen nicht. Warum fährt man mit diesen hochtechnisierten Dingern nicht sofort zum ? Anstatt dessen macht man hier ne Umfrage und läßt sich schwer verunsichern. Wenn es ein Defekt ist, wird dieser es herausfinden und dann fragen, ob er es beheben soll. ..
    Der hatte bis heute nix gefunden.

    So, jetzt reichte es mir und ich habe mir mit entsprechender Literatur die Drosselklappen vorgenommen.
    Links habe ich bemerkt, dass die Drosselklappe NICHT an den Anschlag kommt und die normal versiegelte Anschlagssschraube war fast herausgedreht und der Siegellack war auch ab.
    Die rechte Schraube war noch versiegelt und ein Gewindegang war sichtbar, links 7 - 8 Gewindegänge.
    --> Da hat schon mal jemand dran gedreht, aber ich war es nicht, da im Bucheli ja steht, HÄNDE WEG VON DER Anschlagsschraube.
    D.h. im Standgas war die linke Drosselklappe völlig zu, was sie ja nicht sein darf, laut Bucheli. Also Kontermutter gelöst und Schraube soweit gedreht, dass der Anschlag diese berührt und ein winzige Drehung weiter. Jetzt höre ich beim Gaszumachen, dass beide Drosselklappen an den Anschlag kommen.
    Alles wieder zusammengebaut und bei der ersten Bewegung des Anlassers lief der Motor VÖLLIG ruhig ( im warmen Zustand )

    Heute nachmittag nochmal die Kiste heissfahren und testen....

    Ich frage mich nur, was im Bucheli die Bemerkung soll, dass die versiegelten Schrauben nicht gedreht werden dürfen, ohne dass man dann die Drosselklappenstutzen zu Bing schicken muss wg. verstelltem Grunddurchsatz.
    Das ist doch nur ein Anschlag für die Drosselklappe ..

    Nochwas: mit dem verstellten Anschlag, hatte ich noch am Gasgriff den Effekt, dass beim Loslassen des Gasgriffes die Drosselklappe so zufiel, dass sie sich scheinbar in der Öffnung verklemmte, da sie weiter zufallen konnte als vorgesehen war. Beim Öffnen der Drosselklappe musste ich dann einen Widerstand überwinden, was sich durch ein Knacksen bemerkbar machte, danach war das Gas wieder leicht bedienbar. Mal sehen, ob dadurch eine Beschädigung entstanden ist.

  9. Registriert seit
    25.09.2008
    Beiträge
    70

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von calliminator Beitrag anzeigen
    Ich versteh oft diese Fragen nicht. Warum fährt man mit diesen hochtechnisierten Dingern nicht sofort zum ? Anstatt dessen macht man hier ne Umfrage und läßt sich schwer verunsichern. Wenn es ein Defekt ist, wird dieser es herausfinden und dann fragen, ob er es beheben soll. Erst dann kostet es Geld! Aber man hat Gewißheit und nicht 30 verschiedene Diagnosen!!

    Danke dir! Mir lag es auch schon lange auf der Tastatur.
    Selbst wenn der nicht in der Nähe ist gibt es doch schon seit einiger Zeit ein Telefon. Da rufe ich denn Werkstattmeister an und frage einfach.

    Gruß
    Lumo

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Dombl Beitrag anzeigen
    Links habe ich bemerkt, dass die Drosselklappe NICHT an den Anschlag kommt und die normal versiegelte Anschlagssschraube war fast herausgedreht und der Siegellack war auch ab.
    ...und das hattest du, trotz technisch versierter Freunde, im November, also vor ~acht Monaten nicht bemerkt, oder war da zwischenzeitlich einer dran.

    Erstaunlich.


    ...hauptsache das wars. Gute, schüttelfreie Fahrt!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lohnt es sich...?
    Von McLovin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 23:05
  2. wer kennt sich mit SUV`s aus?
    Von vau zwo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 12:23
  3. FF stellt sich vor!
    Von GS-TreiberHH im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 21:50
  4. Wie könnte sich...
    Von 084ergolding im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 19:57
  5. Pit stellt sich vor!
    Von 0011sg im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 06:43