Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Q schüttelt sich

Erstellt von Dombl, 12.11.2008, 15:22 Uhr · 18 Antworten · 2.780 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    238

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    ...und das hattest du, trotz technisch versierter Freunde, im November, also vor ~acht Monaten nicht bemerkt, oder war da zwischenzeitlich einer dran.

    Erstaunlich.


    ...hauptsache das wars. Gute, schüttelfreie Fahrt!
    Ist der technisch versiertere drauf gekommen ?????? Nein

    Mich ärgert , dass ich immer wieder dort war und trotzdem nix gefunden wurde und irgendwann akzeptierte ich das Leerlaufverhalten, da ich keine Lust hatte immer wieder zum zu fahren und € zu zahlen ohne das etwas gefunden worden war.

    Hättest du sofort den Punkt der Q in Angriff genommen, bei welchem im Bucheli steht: HÄNDE WEG sonst muss man den Drosselklappenstutzen zu Bing einschicken ???

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Dombl Beitrag anzeigen
    Hättest du sofort den Punkt der Q in Angriff genommen, bei welchem im Bucheli steht: HÄNDE WEG sonst muss man den Drosselklappenstutzen zu Bing einschicken ???
    Ja, unbedingt. Und zwar - wenn möglich - durch den .

    Du hattest geschrieben, dass deutlich erkennbar war, dass die Siglfarbe beschädigt gewesen sei, was zumindest ein Indiz bzw. Hinweis war, dort ranzugehen. Scheinbar (?) war dort vorher ebenfalls jemand dran oder die Anschlagschraube hat sich gelockert/verändert.(???) Auf jeden Fall "beschädigt".


    Hauptsache es ist nun - dauerhaft - in Ordnung!

  3. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    238

    Standard

    #13
    @qtreiber:
    Die Anschlagschraube steckt unter einem Hütchen und ist nicht adhoc erkennbar und da der Drosselklappenseilzug unter einer Abdeckung steckt und wg. des Kommentars "Hände weg" hatte ich dort nie nachgesehen. Ich meinte halt immer, der würde es schon finden, aber dem ist halt nicht so.
    Die Anschlagschraube lockert sich m.E. nicht wg. Vibrationen, wenn das Teil sooo wichtig ist für den Grunddurchsatz.
    Naja, sei's d'rum, Hauptsache ich habe den Grund gefunden.

  4. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    238

    Standard

    #14
    Update:
    Wir haben uns die Schlauchwaage ( ist irgendwo hier auch schon mal beschrieben worden, bei Power-Boxer.de) für die Synchronisierung gebaut.
    War zwar für ne 1100er, aber ich habe heute meine 1200er auch mal drangehängt.
    Dann habe ich den Leerlauf, obwohl das wg. dem Leerlaufsteller nicht gehen sollte, eingestellt, d.h. immer eine 1/4 Umdrehung die Anschlagschraube rein oder raus gedreht. Jetzt läuft die Q im Leerlauf absolut synchron und ruhig.

    Jetzt frage ich mich schon, ob das Getue mit der Grundjustage bei Bing sein muss, wenn die Anschlagschraube verstellt ist ( Gut die rechte Anschlagschraube ist ja noch versiegelt und die linke habe ich Pi x Daumen gleich eingestellt und mit der Schlauchwaage feinjustiert ).
    So gut ist meine Q nach allen Kundendeinsten noch nie gelaufen

  5. Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    36

    Standard

    #15
    Hi Dombl,

    das mit der Synchronisation im Standgas find ich ja interessant! Dein Bericht bestätigt auch meine Vermutung das die Leerlaufdrehzahlsteller immer für beide Zylinder parallel verstellt werden. Woher sollte die Steuerung denn auch wissen welcher Zylinder mehr arbeitet? Zumindest hab ich noch keinen Unterdruckgeber in den Drosselklappenstutzen gefunden. Das mit dem Siegellack ist vermutlich deshalb, das die Drehzahlsteller innerhalb ihres vorgesehenen Arbeitsbereiches arbeiten. Würde man an beiden Stutzen den Anschlag verstellen, dann würden die Drehzahlsteller bald an die Grenze Ihres Arbeitsbereiches kommen. Also immer auf der gleichen Seite einstellen. Außerdem finde ich Deine Beiträge sehr Interessant, so stell ich mir ein Forum vor.
    Ist doch supper zu hören wie viel man doch selbst an den Kühen schrauben kann!

    Gruß

    Andy

  6. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    238

    Standard

    #16
    Hi QUZO65,

    Warum steht aber dann in jeder Doku, dass man die 1200er NICHT im Standgas soo einstellen kann, da der Leerlaufsteller immer dazwischenregelt ?
    Der BMW-Synchronisator stellt diesen ja auf einen festen Wert ein, sodass er nicht mehr regelt und trotzdem scheint es, dass es trotzdem bei mir funktioniert hat ........
    Seltsam, Fragen über Fragen

  7. Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    36

    Standard

    #17
    Hallo Dombl,

    vermutlich ist die Info in der DOKU Teil des Systems des gewollten Dummhaltens der Kundschft und vieleicht auch des eigenen Personals. (In der "Fachwerkstatt" ist es ja auch einfacher das original BMW-Diagnosegerät anzuschliesen und dem dann alles zu glauben.) Den Erfolg dieser Strategie siehst du ja bei den Reaktionen der Kundschaft "währste gleich zum freundichen () gegangen..." (in Deinem Fall eine Schlafmütze) anstatt selbst zu schauen. Klar kann das nicht jeder, aber es sollte sich auch nicht jeder der von der Materie ein wenig versteht von solchen bewusst verbreiteten Infos vom selbstschrauben abschrecken lassen.

    freundliche Schraubergrüße

    Andy

  8. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    238

    Standard

    #18
    Ist die Welt wirklich soo schlecht .........

  9. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard Mysterium ?

    #19
    Zitat Zitat von QUZO65 Beitrag anzeigen
    Hi Dombl,

    ....woher sollte die Steuerung denn auch wissen welcher Zylinder mehr arbeitet?


    Gruß

    Andy

    .


    Hallo,

    es ist davon auszugehen, sie weiss es nicht. Warum sollte ansonsten regelmässige Justage der Sychronisation erforderlich sein ?
    Eine (für mich) plausible Erklärung hierfür gäbe es schon, wenn man berücksichtigt, dass das Drosselklappenpoti nur einmal auf der linken Seite vorhanden ist.

    Beim hatte ich beobachtet, dass grundsätzlich nur rechts justiert wurde -
    unter Beibehaltung der Referenz zur Drosselklappenstellung.

    Mittels gutem Synchrontester können so geringfügige Unterschiede der Zylinder bzw. etwaige Längung hinter der Seilzuggabelung kompensiert werden.

    Mit dem Ergebnis einer nach den üblichen Serviceintervallen in der Regel auch erreichbaren Verbesserung war ich bisher jedenfalls zufrieden.



    Gruss aus Köln




    .


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Lohnt es sich...?
    Von McLovin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 23:05
  2. wer kennt sich mit SUV`s aus?
    Von vau zwo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 12:23
  3. FF stellt sich vor!
    Von GS-TreiberHH im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 21:50
  4. Wie könnte sich...
    Von 084ergolding im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 19:57
  5. Pit stellt sich vor!
    Von 0011sg im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 06:43