Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 81

Qualität Sturzschutz Ventildeckel

Erstellt von Grafenwalder, 21.12.2010, 23:51 Uhr · 80 Antworten · 14.466 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    74

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    ...eine der beliebten Aluhauben über die Straße schlittert drückt sich die raue Oberfläche in das relativ weiche Alu und verhakt sich ganz hervorragend. Der Reibwiderstand ist hoch und darum wird das häufig in Bruchteilen von Sekunden abreißen.
    Genau!

    Zitat Zitat von schlonz Beitrag anzeigen
    Wenn man sicher sein möchte, dass nach einem Sturz mit durchgeriebenem Deckel nichts ausläuft, holt man sich eben Kaltmetall oder diese bei BMW erhältliche Kunststoffhaube.
    Motoröl nicht vergessen. Ich kam nach meinem Sturz erst nach ca. 15 s an den Not-Aus-Schalter und das Öl sprudelte bei Leerlaufdrehzahl nur so aus dem kleinen Loch im Ventildeckel. Musste 0,8 l Öl nachfüllen.

    Eine Überlegung zu den Kosten:
    Einen Umfaller im Stand sollte der Ventildeckel ungeschützt aushalten. Beim Sturz ist oft der Schutz (85 EUR) und der Ventildeckel (140 - 150 EUR) beschädigt.

    chris

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Grafenwalder, ohne das Teil selber in Händen gehabt zu haben: Am Botektor sind Gummis um den Kerzenschacht herum aufgeklebt . Das ist meiner Meinung nach falsch. Richtiger sollten die Gummis außen sitzen wo die Ventildeckel stabiler sind, und die exponierte Mitte der Haube sich besser etwas eindrücken lassen. Da kann eher ein Moosgummi hin.
    Da ich die Gummis nicht selber verklebt bzw. abgeändert habe, gehe ich von der Anordnung im Video aus. Dein Gedankengang mit der ungünstigen Krafteinleitung rund um die Zündkerze ist nachvollziehbar!

    Die meisten Hauben sind wenig effektiv bis untauglich. Wenn z. B. eine der beliebten Aluhauben über die Straße schlittert drückt sich die raue Oberfläche in das relativ weiche Alu und verhakt sich ganz hervorragend. Der Reibwiderstand ist hoch und darum wird das häufig in Bruchteilen von Sekunden abreißen. So sieht das typisch aus: siehe Anhang. (Auch nachvollziehbar)Eine besser wirksame Haube hat Gleitschleifer an den Seiten, oder ist ganz aus einem gleitendem Material. Hier war mal eine neue schwatte Haube vorgestellt mit solchen Schleifern, ich find' sie im Moment nicht wieder. Dann bitte weitersuchen!

    Die meiste Ware ist letztlich ohne besondere Schutzfunktionen, hat aber die Optik von Abenteuer und Freiheit. Sturzbügel ohne Querverstrebung, Hauben mit Hartgummis um den Kerzenschacht, weiches Alu ... das geht schon mal gar nicht.

    Natürlich kann kein Sturzbügel oder keine Schutzhaube bei jeder Sturzart jeden Schaden verhindern. Zum Beispiel wenn der Zylinderkopf geradewegs auf eine Bordsteinkante knallt dann reißt häufig auch der stabilste Schutz ab, oder er wird eingedrückt. Die Chance bei so etwas ohne jeden Schaden davon zu kommen sind was immer man montiert nicht hoch. Aber man kann durch konstruktive Maßnahmen die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass es den Schaden mildert oder manchmal verhindert, gerade bei Rutschern. Viele Teile im Markt schaden mehr als das sie nutzen, aber nicht alle.

    Hallo Peter, Du bringst das gut auf den Punkt. Es kann bei diesen Hauben nur um Abmilderung der Sturzfolgen gehen. Schlägt man irgendwo an ist die Fahrt erst mal zu ende. Häufig enden Stürze aber glücklicherweise glimpflich- man fällt um und rutscht auf dem Asphalt aus. Und für diesen Fall sollte der Schutz eine Chance bieten, trotz Kratzer und Macken die Reise fortsetzen zu können.
    Enttäuschend finde ich das selbst der original BMW Schutz offenbar nichts bringt.
    Bezüglich der Gleiteigenschaften ist der Fernblau mit dem VA ja nicht schlecht aufgestellt. Meinst Du (und ihr alle da draussen) das eine andere Anordnung der Gummis diesem Protector doch noch minimale Schutzfunktionen einhaucht?
    Und natürlich weiterhin die Frage: Gibt es einen Ventildeckelschutz, der diese minimalen Schutzfunktionen leistet? Wenn nicht, bau ich definitiv keinen mehr dran.
    Viele Grüße, Grafenwalder

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #23
    weg mit dem Dreck. Im Gelände sicher sinnvoll für Umfaller, Rempler etc., auf der Straße mMn Unfug. Teurer Unfug.

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #24
    ich schließe mich den Befürwortern:

    "Zylinderschutz ist auf der Straße eher schädlich"

    an.


    Bei meinen zwei Crashtests auf den Zylindern, war 1x außer Schrammen nichts und 1x wurde das kleine Loch ganz schnell mit Zweikomponentenkleber abgedichtet. Dauerhaft! Eine Zylinderkopfhaube ist zudem schnell ersetzt ... und kostet auch nicht die Welt.


    Ein Kumpel, der sich mit seinem "Zylindergerödel" auf ähnliche Weise abgelegt hat, mußte deutlich höhere Kosten tragen, ganz zu schweigen davon, dass einige 'Schutzbügel' genau das Gegenteil erreichen.

    Für Geländevielfahrer sehe ich dies etwas anders.


    Das die Plastikschützer zudem die Schräglagenfreiheit eingrenzen, ist sicher nicht für alle von Bedeutung.

  5. Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    526

    Standard

    #25
    [QUOTE=peter-k;676033]

    Eine besser wirksame Haube hat Gleitschleifer an den Seiten, oder ist ganz aus einem gleitendem Material. Hier war mal eine neue schwatte Haube vorgestellt mit solchen Schleifern, ich find' sie im Moment nicht wieder.


    Hallo Peter,

    meinst Du evtl. diese hier:

    http://mtec.eshop.t-online.de/epages.../Products/p050

    oder diese, die haben so ein "Schleifpad":

    http://www.wunderlich.de/frame.php?M...prodid=8161533




    Gruß
    Jean

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    ich schließe mich den Befürwortern:
    "Zylinderschutz ist auf der Straße eher schädlich"
    an.
    BMW wie auch andere Hersteller verlauten ständig der Anteil der Fahrer die von der Asphaltstraße runter gehen betrage um die 8 % und die Off-Road gehen vielleicht 2 - 4 %. Das Lied wird hier häufig mitgesungen. Mir ist das ja gleich, was jeder mit seiner Mühle macht, aber ich kaufe keine Reise-Enduro wenn ich keine brauche, sondern eben was ich dann genau brauche.

    Also: Die GS ist ein Reise-Enduro. Das beinhaltet nicht Moto-Cross Einlagen, aber die muss mehr und weiter wie "nur" Straße. Wenn ich sie mal ablege (egal wo) möchte ich sie ohne jede Behinderung und wenn möglich sogar ohne Kratzer aufheben und sofort weiter fahren.

    Ich persönlich fahre auch nicht mehr, vielleicht irgendwas um 5, 8 oder 10 % abseits von befestigten Straßen. Aber die sind mir viel wichtiger, als es der Wert dieser Zahl ausdrückt. Darum hat wer diese Sache in Prozentzahlen misst nicht recht. Nebenbei: Schönen Gruss auch an die Marketingabteilungen überall. Wenn man keine Ahnung hat, dann kommt man eben mit solchen Pseudo-Beweisen.

    Bei meinen zwei Crashtests auf den Zylindern, war 1x außer Schrammen nichts und 1x wurde das kleine Loch ganz schnell mit Zweikomponentenkleber abgedichtet. Dauerhaft! Eine Zylinderkopfhaube ist zudem schnell ersetzt ... und kostet auch nicht die Welt.
    Ich freue mich ja für alle, das BMW die Ventildeckel preislich relativ vernünftig hält. Aber ich hab' eine Reise-Enduro ... und ich würde eher sagen die sollte gleich ab Werk so kommen dass man sie i.d.R. nur aufrichtet und weiterfährt.

    Ein Kumpel, der sich mit seinem "Zylindergerödel" auf ähnliche Weise abgelegt hat, mußte deutlich höhere Kosten tragen, ganz zu schweigen davon, dass einige 'Schutzbügel' genau das Gegenteil erreichen.
    Das viele (die meisten?) dieser Hauben und Sturzbügel mehr Schaden anrichten ist wohl gut möglich, aber ich kaufe halt keine solchen. Welche hatte der denn? BMW?

  7. Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    681

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ich persönlich fahre auch nicht mehr, vielleicht irgendwas um 5, 8 oder 10 % abseits von befestigten Straßen. Aber die sind mir viel wichtiger, als es der Wert dieser Zahl ausdrückt.
    Das kann ich nur unterschreiben.
    Ich habe auch den Fernblauschutz dran, und kann mich nicht beklagen. Mein Dicke ist mir allerdings auch nur im stehen umgefallen, aber auf nem Schotterweg!
    Hat zwar im ersten Moment ein wenig weh getan, aber wie schon so oft gesagt. Erst wenn se gelegen hat gehört se Dir!!!
    Und so ein paar Kampfspuren gehören einfach dazu.

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard # 25

    #28
    Hallo Peter,

    kannst Du noch was zum Beitrag #25 (Jean) sagen?

    Viele Grüße, Grafenwalder

  9. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von ledom Beitrag anzeigen
    Das kann ich nur unterschreiben.
    Ich habe auch den Fernblauschutz dran, und kann mich nicht beklagen. Mein Dicke ist mir allerdings auch nur im stehen umgefallen, aber auf nem Schotterweg!
    Hallo Dominik,
    dann wünsch ich Dir viel Glück mit den Teilen. Viel Glück heisst im Fall der Fälle: "nur im Stand umfallen"! Kommt beim Sturz ein wenig Geschwindigkeit dazu, liegst Du möglicherweise nicht mehr auf der Schotterpiste, sondern bist auf dem Holzweg

    Nichts für ungut.

    Viele Grüße, Grafenwalder

  10. Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    43

    Standard

    #30
    Hallo Leute
    Was mich immer gewundert hat ist, das sich jeder Gedanken um diese blöden Zylinderdeckel macht. Ich sah das Problem bisher an einer ganz anderen Stelle und habe heute die Bestätigung für meine Vermutung erhalten. Am WE habe ich mit meinem Kollegen , der ebenfalls eine Gs fährt eine Runde gedreht. Auf nasser Fahrbahn in einem Verkehrskeisel ist mein Freund bei Tempo 30 auf einem Gullideckel weggerutscht und auf die linke Seite gefallen. Nix wildes. Aufgestanden , Moped wieder hoch, alles klar. Die Hintere Fussraste blieb im Gullideckel hängen und riss samt Schweisnaht halb ab.
    Soeben kam die Schadensauflistung vom .

    Zyl. deckel 230€
    Handschutz 80€

    Und jetzt kommt es:

    Schweißnaht der hinteren Fussraste beschädigt.
    1200 € für komplett neuen Heckrahmen

    mit Arbeitslohn ca 2200€ schaden.

    Wenn man sich die Gs mal genau ansieht fällt eigentlich schon auf das die Fussrasten hinten schon weit abstehen und bei einem Sturz auf jeden Fall in Mitleidenschaft gezogen werden. Mich würde schon mal Interessieren wieviele Heckrahmen wegen dieses Umstandes schon fällig wurden. Dabei könnte man diesen Umstand ganz einfach abstellen. Einfach die Fussraste mit einer Gussplatte am Rahmen verschraubt, (wie es bei bestimmt 95 % der anderen K-Rads der fall ist) führt dazu, das bei einem Sturz die Platte zwar kaputt geht aber der Rahmen verschont wird.

    Bin erst seit Januar im Forum . Gab es dieses Problem schon häufiger bei einem Harmlosen Sturz oder lag es halt nur an einem dummen Zufall das die Fussraste abreißt ??

    gruss
    Achim


 
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Qualität des Fernsehprogramms
    Von GGG im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 00:46
  2. BMW - Qualität
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 13:24
  3. Qualität
    Von haubi62 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 21:09
  4. BMW Qualität
    Von Roland.D im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 18:33
  5. Qualität fängt mit Kuh an...
    Von Peter blau im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 16:22