Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Quietschen

Erstellt von tntkonrad, 02.05.2012, 18:31 Uhr · 10 Antworten · 2.183 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    192

    Standard Quietschen

    #1
    hallo gemeinde.

    kurze frage. wenn ich im stand im leerlauf die kuplung kommen lasse quitscht es kurz in motornähne. wenn ich fahre egal welcher gang quitscht es bei ca 2500 rpm bis 2800.

    ich habe das gefühl je wärmer es wird um so mehr quischt es. das klingt so ähnlich wie ein alter keilrimen bei einem auto.

    hat einer ne idee was das sein kann. stecke nämlich grad in ungarn.

    achso r1200gsa bj 2007

    gruss konrad

  2. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #2
    Vielleicht ist es der Antriebsriemen der Lichmaschine.
    Mach mal vorne die Abdeckung ab und kontrollier mal die Spannung.
    Oder kommt das Geräusch eher aus der Nähe der Kupplung??


    So sieht das Wechseln bei der 1150er aus. Bei der 1200er hab ich gehört, das man da die Lima nicht mehr lösen kann und den Riemen nur so draufzuwuchten ist. Wenn´s der also sein sollte, hilft dir nur ein neuer Riemen.

    Doch noch was gegoogelt, schau her:
    http://www.r1200gs.info/howto/alt-belt.html

  3. Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    192

    Standard

    #3
    ich würde eher sagen von vorne kann es aber nicht genau sagen.

  4. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    177

    Standard

    #4
    Das Geräusch kommt sicher vom Riementrieb und der sitzt vorne auf der Stirnseite des Motors. Hat meine auch. Allerdings nur wenn sie kalt ist. Der hat das Ding x Mal mit Talkum behandelt - hat immer 300km gehalten. Nun wurde der Riemen auf Garantie gewechselt und es ist nach zwei Jahren endlich weg.

    Gute Reise.

  5. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von MaverikX Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es der Antriebsriemen der Lichmaschine.
    Mach mal vorne die Abdeckung ab und kontrollier mal die Spannung.

    ...

    Doch noch was gegoogelt, schau her:
    http://www.r1200gs.info/howto/alt-belt.html
    Wenn es so ist: Die Lima der 12er Motoren ist fest, der Riemen muss beim Wechsel drüber gewuchtet werden, ein dünnes Blech (aufgeschnittene Bierdose, hat fast jeder zur Hand) unterlegen, Riemen drüberschieben und Blech rausdrehen (nicht mit dem Anlasser, sondern Gang einlegen und schieben oder das Hinterrad sonst irgendwie drehen).

    Wenn die Lima noch angetrieben wird, und der Riemen nur hin und wieder mal rutscht und quietscht, lass ihn quietschen.

    Mach den Rest dann zu Hause, noch einen schönen Urlaub.

    PS: und schmeiß das Moosgummi raus, falls es wie in dem link unter dem Deckel sein sollte, sammelt die Feuchtigkeit und der Stirndeckel verrottet

    Gruß
    André

  6. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von giovanniberlin Beitrag anzeigen
    Das Geräusch kommt sicher vom Riementrieb und der sitzt vorne auf der Stirnseite des Motors. Hat meine auch. Allerdings nur wenn sie kalt ist. Der hat das Ding x Mal mit Talkum behandelt - hat immer 300km gehalten. Nun wurde der Riemen auf Garantie gewechselt und es ist nach zwei Jahren endlich weg.

    Gute Reise.
    Ob da Talkum hilft? Er quietscht nicht mehr und man hört es nicht mehr wenn er rutscht, lieber richtig sauber machen. Einen Reifen reibe ich auch nicht mit Talkum ein, wenn er rutscht, nur ne Idee.

    Gruß
    André

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #7
    Wenn der Keilriemen einmal quietscht, kannste ihn wegschmeissen weil die Flanken hin sind! Talkum ist Schwachsinn! Hilft nur ein Neuer! Alles andere, auch höhere Vorspannung, ist Fusch und hilft nur kurzzeitig bzw. macht dir die Lager fertig.

    Gruß,
    maxquer

  8. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    177

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Talkum ist Schwachsinn! Hilft nur ein Neuer! Alles andere, auch höhere Vorspannung, ist Fusch und hilft nur kurzzeitig bzw. macht dir die Lager fertig.

    Gruß,
    maxquer
    Du sagst es - Die NL in Berlin hat aber bisher auch kein einziges
    problem bei mir lösen können. Nach zwei Jahren bin ich zu Roewer gegangen, die haben sämtliche Dinge in einem Rutsch abgestellt.Inkl neuem Riemen... Danke BMW

  9. Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    192

    Standard

    #9
    So bin wieder zu Hause.

    Mopped hat durchgehalten. Allerdings ist mir aufgefallen das der Hintere-Kupplungszylinder schwitzt und das Quietschen im Leerlauf beim Standgas und bei 2000-3000 rpm auftritt. Je Wärmer die Außentemperatur (somit ja auch Motor) desto lauter ist das Geräusch.
    Kupplung ist auch etwas Schwammig und trennt nicht mehr richtig ich vermute mal der Zylinder hat einen weg.

    Morgen geht es zum Freundlichen mal sehen was der sagt. Melde mich wenn ich was habe. Danke schon mal für die Hilfe!

    Gruss

    Konrad

  10. Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #10
    Hi Konrad,

    Deine Beschreibung kommt mir bekannt vor.
    Bei meiner GS war der Kupplungsnehmerzylinder fratze,
    obwohl kein Austritt von Flüssigkeit erkennbar war.
    Der neue schlug mit ca. 100.-€ zu Buche.
    Nach dem Austausch war das Geräusch weg.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsen quietschen
    Von zweiradler im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.03.2016, 15:11
  2. Bremsbeläge Quietschen
    Von ChiemgauQtreiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 19:09
  3. quietschen am Luftfederbein
    Von geesler im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 13:20
  4. Quietschen bei Anfahren
    Von Mogli im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 10:43
  5. Schwingenlager quietschen, Abhilfe?
    Von AndiP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 17:47