Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

R 1200 GS Adventure, Batterie entlädt sich innerhalb von 3 Tagen

Erstellt von GSA-Berlin, 07.01.2017, 13:36 Uhr · 57 Antworten · 3.471 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    4.947

    Standard

    #11
    Schau mal hier rein, eventuell hilft Dir das .



    Batterie schnell leer

  2. Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Seime Beitrag anzeigen
    Wie war es vor der Batterie wechsel? Eventuell ist die neue defekt, lass es bei einen Profi pufen.

    Gruss Seime
    Bei der alten Batterie war es dasselbe,

  3. Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von jerry-Q Beitrag anzeigen
    Hi
    ich will Dir ja nicht zu nahe treten,aber bist Du sicher das Du richtig gemessen hast Auch bei 3,5 milli darf ein heile Baterie in 3 Tagen nicht leer sein

    gruss jerry
    Nein, keine Sorge, du trittst mir nicht zu nahe, so empfindlich bin ich nicht.
    Und du hast recht. Um die Batterie "leer zu saugen " braucht es bei der Stromstärke mehrere 100 Stunden. Mein Messgerät sollte eigentlich nicht lügen, denke ich zumindest.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.105

    Standard

    #14
    Wie hast du gemessen?
    Minuspol abklemmen und dann Multimeter dazwischen?

    Bei dieser Messung kommt es oft zu Fehlern, weil ein fehlerhaftes Steuergerät im Moment des Abklemmens aus geht und damit der Verbraucher dann weg ist.

    Wenn möglich baue eine Brücke mit dem Multimeter vom Minuspol zum Rahmen und trenne dann erst das Massekabel von der Batterie.

    3,5mA ist völlig normal, für ein Auto wären 10-50mA ok.

  5. Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    133

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Schau mal hier rein, eventuell hilft Dir das .



    Batterie schnell leer
    Wäre schön, wenn's ihm hilft - mir hat's leider immer noch nicht geholfen. Meine Batterie leert sich unreproduzierbar selbst. Manchmal nach 2 Wochen noch ok (z.B. derzeit bei der temperaturbedingten Zwangspause), manchmal dreht nach 3 Tagen Standzeit der Anlasser nicht mehr. :-(

    Wünsche dir Erfolg bei der Fehlersuche!
    Gruß, Dirk

  6. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    1.981

    Standard

    #16
    , außer die Alarmanlage. Die ist in meiner Garage nicht scharf geschaltet, dürfte als auch keinen Strom ziehen
    tja, ich habe da schon die tollsten dinge erlebt, bei dem "dürfte" würde ich schon mal anfangen, und die alarmanl. daher komplett von der stromversorgung mal trennen. und wie oben erwähnt in der - leitung noch einmal den strom messen.
    kann auch ein kontakt/scheuerstelle das problem verursachen, o. ein defektes bauteil..............
    um sicher zu gehen das mir zusatzverbraucher nicht heimlich meine batterie leer ziehen könnte man natürlich auch sowas verbauen.





    "dirk"

    ist halt ärgerlich wenn du da immer noch nicht zu einem positiven ergebnis gelangen konntest, bei elektrikproblemen hilft halt eine ferndiagnose nicht wirklich weiter. ich würde mir vill. mal so einen trennschalter dazwischen schalten, so kannst du wenigstens dein mopped auch immer starten. viel erfolg bei der weiteren suche


  7. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    492

    Standard

    #17
    Ich würd auch mal die Batterie ausbauen und beobachten. Hatte auch schon mal ne nagelneue Batterie mit einem Zellenschluss.
    Dann am Moto alles kontrollieren.

  8. Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Schau mal hier rein, eventuell hilft Dir das .



    Batterie schnell leer
    Danke für den Link. Aber hier scheint die Ursache ja nicht wirklich gefunden worden zu sein.
    Gruß Rolf

  9. Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Wie hast du gemessen?
    Minuspol abklemmen und dann Multimeter dazwischen?

    Bei dieser Messung kommt es oft zu Fehlern, weil ein fehlerhaftes Steuergerät im Moment des Abklemmens aus geht und damit der Verbraucher dann weg ist.

    Wenn möglich baue eine Brücke mit dem Multimeter vom Minuspol zum Rahmen und trenne dann erst das Massekabel von der Batterie.

    3,5mA ist völlig normal, für ein Auto wären 10-50mA ok.
    Okay, das teste ich so mal in den nächsten Tagen. Bisher habe tatsächlich abgeklemmt und das Messgerät dazwischen gehangen.
    Ist bekannt, ob es evtl. ein Zangenamperemeter für kleine Ströme gibt ?

  10. Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    #20
    Hallo RoGe,
    wozu ist der CLS-Connect gut ? Wenn ich das richtig verstanden habe, werden hier die Zusatzverbraucher, wie Steckdose, Navihalter etc. drangeklemmt.
    Diese Zusatzverbraucher sind bei mir aber nicht die Ursache.
    Über den Batterie-Trennschalter habe ich auch schon nach gedacht. Aber das kann doch eigentlich nicht die Lösung sein.
    Gruß Rolf


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Welche Batterie?
    Von Josef. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.06.2016, 06:56
  2. R 1200 gs adventure mit koffer von der r 1200 gs
    Von GSdriver1980 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 09:01
  3. Neue Alukoffer von 1200 GS Adventure auf 1200 GS ß
    Von reisingermartin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 20:36
  4. R 1200 GS Adventure
    Von jega im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 12:44
  5. R 1200 GS Adventure
    Von nazus13 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 09:18