Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

R 1200 GS Teufelszeug

Erstellt von saeger, 08.04.2009, 11:27 Uhr · 19 Antworten · 3.851 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard R 1200 GS Teufelszeug

    #1
    Servus!

    Seit knapp 1000 km nenne ich die 1200 GS MÜ 08 mein Eigen.

    Als ich die zum ersten mal säuberte fluchte ich nach einer Weile ganz massiv und nicht stubenrein.

    Erst dachte ich noch: "toll, sparst massig Zeit, die hat keine Speichen". Stimmt, aber die ist und das bei jedem Bauteil, dermaßen zerklüftet, daß es einem den Schweiß auf die Stirn treibt. Alleine der Tank und seine Abedeckungen!!
    Hier och eine Einkerbung, da noch zwei optische "Dellen". Die Fugen beim BMW-Emblem da kommst gar nicht rein und so gehts weiter.

    Selbst der Telelever ist mit Wülsten, Löchern und sonstigem "Unrat" verziert.

    Ich putze nicht aus Leidenschaft, aber ein sauberes Motorrad zu Beginn einer Urlausfahrt/Tour habe ich dann doch ganz gerne. Der Werterhalt ist das nächste Argument.

    Bin gespannt ob ich mich daran so einfach gewöhnen kann
    Wie einfach und schnell leiß sich da meine 1150 GS putzen!!

    Fahren und das ist ja wohl die Hauptsache, tut sie ganz außerordentlich gut. Hergeben würde ich sie auch nimmer, aber.......



    Gruß Karl

  2. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #2
    S100 ist dein Freund...


    Aufsprühen, einwirken lassen, abwaschen.
    Die Felgen werden zusätzlich mit einer alten Zahnbürste behandelt. Ist ca. 5 Minuten Arbeitsaufwand pro Rad.

    Für die Scheibe und die Kunststoffteile kommt das Wash&Wax von Motul zum Einsatz:


    Geiles Zeug. Die Scheibe sieht danach aus wie neu, die Reinigung dauert inklusive Einwirkzeit ca. 10 Minuten. Danach perlt auch Wasser ab wie nix.

    Ich weiß gar nicht, was du hast...

    Gruß
    Günni

  3. Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    30

    Standard

    #3
    moin...

    S 100 ist einwandfrei, wie Günni das schon schrieb........ und was dann nicht weg ist, bleibt halt drauf

  4. TomTom-Biker Gast

    Standard Das richtige Werkzeug und Geduld

    #4
    Bürsten groß, klein, lang und kurz, Klobürste (unbenutzt), Schwamm und Tücher. Ggf. Hochdruckreiniger mit Bedacht. Mit Reinigern, auch wenn sie der Premium-Marke S2 angehören, bin ich vorsichtig. Das was wirkt und nicht nur schäumt, wirkt mittel- längerfristig auch dort wo es nicht soll. Zur not tut es auch ein Autoshampoo oder sogar Spüli. Allerdings gehen hier die Meinungen auseinander.

    Und Zeit, Lust evtl. noch ein Six-Pack und ran an den Speck.

    Und sich nachher freuen wie sie wieder glänzt. Und nicht gleich an das nächste mal denken.

    Gruß
    Thomas

  5. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #5
    Ich meinte natürlich S100 und nicht S2. Nicht, daß noch jemand fragt was das denn für ein besonderes Mittel ist.

  6. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    25

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    S100 ist dein Freund...


    Aufsprühen, einwirken lassen, abwaschen.
    Die Felgen werden zusätzlich mit einer alten Zahnbürste behandelt. Ist ca. 5 Minuten Arbeitsaufwand pro Rad.

    Für die Scheibe und die Kunststoffteile kommt das Wash&Wax von Motul zum Einsatz:


    Geiles Zeug. Die Scheibe sieht danach aus wie neu, die Reinigung dauert inklusive Einwirkzeit ca. 10 Minuten. Danach perlt auch Wasser ab wie nix.

    Ich weiß gar nicht, was du hast...

    Gruß
    Günni
    Bitte nicht vergessen, das Zeug ist so agressiv, da bleiben Wochen lang Flecken auf dem Asphalt. Wenn nutzen, dann sehr sehr wenig. Ich bleibe bei Haarschampoooo :-)

  7. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #7
    Servus!

    dieses Teufelsding sauber zu kriegen ist nicht das Problem!!!
    S 100 habe ich seit vielen Jahren recht erfolgreich an den Vorgängern der Teufelin genutzt.

    Das DANACH ist das Problem!. Da das Mittel schon scharf ist habe ich meine Maschinen danach immer mit Rex-Reinigungs u. Pflegöl mit Rostschutz eingesprüht. Danach etwas warten und dann mit einem weichen Tuch etwas abreiben und dadurch polieren. Da fängt dann der Ärger mit diesem Teufel an.

    Auf Grund dieser Behandlungsmethode hatte ich noch bei keinem meiner Motrräder den leisesten Anflug von Rost oder Gammel. Und es ging so einfach


    Gruß Karl

  8. Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    30

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von saeger Beitrag anzeigen
    Servus!

    dieses Teufelsding sauber zu kriegen ist nicht das Problem!!!
    S 100 habe ich seit vielen Jahren recht erfolgreich an den Vorgängern der Teufelin genutzt.

    Das DANACH ist das Problem!. Da das Mittel schon scharf ist habe ich meine Maschinen danach immer mit Rex-Reinigungs u. Pflegöl mit Rostschutz eingesprüht. Danach etwas warten und dann mit einem weichen Tuch etwas abreiben und dadurch polieren. Da fängt dann der Ärger mit diesem Teufel an.

    Auf Grund dieser Behandlungsmethode hatte ich noch bei keinem meiner Motrräder den leisesten Anflug von Rost oder Gammel. Und es ging so einfach


    Gruß Karl


    also ich kann dazu nur sagen, dass ich das Moped, wenn ich es denn wasche, einsprühe, abspüle, mit warmen Wasser und einem Ledertuch nachwische. Dann stell ich den Vogel auf der Schnellstütze ab, damit halbwegs das Wasser abläuft und wische, meist nach Missbrauch von ein bis drei Flaschen Bier, nochmal mit nem Lederlappen rüber wegen der Wasserflecken und gut iss das.
    Also poliert hab´ich noch an keiner meiner Mopeds irgendwas.

    Ansonsten, wie schon ein "Vorredner" so treffend schrieb: ein Sortiment Bürsten anschaffen, wenn es denn 100% ig werden soll... und vielleicht ein paar Schutzhandschuhe wegen der zu befürchtenden Schnittwunden .

    Denn eins ist mal sicher, die GS-Modelle und nicht nur die, haben so ihre Ecken und Kanten, in vielerlei Hinsicht...

    In diesem Sinne Karl, viel Spaß beim Putzen

  9. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #9
    .....und ich fahr lieber!

    1x putzen am Saisonbeginn mit H2O reicht.

    Grüße,
    Martin

  10. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von kuebel1969 Beitrag anzeigen
    Bitte nicht vergessen, das Zeug ist so agressiv, da bleiben Wochen lang Flecken auf dem Asphalt. Wenn nutzen, dann sehr sehr wenig. Ich bleibe bei Haarschampoooo :-)
    Head & Shoulder von P&G. Kann man für (fast) alles nehmen. Spülung nicht vergessen und anschließend trocken föhnen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 RT vs. R 1200 GS oder: Warum ich meine GS so lieb habe
    Von jens43 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 08:24
  2. wanted: touarech LDC R 1200 EXTRA low seat R 1200 gs
    Von Dirk De Groote im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 17:08
  3. Tausche K 1200 R gegen R 1200 GS (oder auch Verkauf)
    Von kranieh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 23:34
  4. Neue Alukoffer von 1200 GS Adventure auf 1200 GS ß
    Von reisingermartin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 20:36