Ergebnis 1 bis 3 von 3

R1200 GS K25 Typ 450, wie Ladeschlußspannung etwas erhöhen ?

Erstellt von Dackel-August, 03.10.2015, 09:32 Uhr · 2 Antworten · 649 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2014
    Beiträge
    35

    Standard R1200 GS K25 Typ 450, wie Ladeschlußspannung etwas erhöhen ?

    #1
    Hallo und guten Morgen,
    bin im Sommer auf eine Gel- Batterie von Kunglong (Rechelt) umgestiegen, da der vorhandene Bleiakku aus 02/2010 endgültig die Löffel gestreckt hatte im Gespann. LiPo war auch nicht die erhoffte Lösung, da der Akku Aussenkante Boot sitzt sind auch mit neuen Leitungen (hochflexible Kupferadern 20 mm²) zu wenig Dampf am Anlasser um diesen bei kalten Motor komplett durch zu drehen. LiPo hatte, meine ich, knapp 10Ah). Die Gel Batterie mit 45 AH im Beiwagen schaft das problemlos. Nur die Ladespannung der Lima könnte für einen voll geladenen Gel- Akku etwas höher sein. 14,6V wären erstrebenswert. Komme aber nur auf 14,00 bis 14,1 V max. an der Lima gemessen. Lima hat jetzt 44.000 km gelaufen und ist nach Überpüfung technisch in Ordnung. Nach rund 300 km Tour Gel Akku an ELV ALC 8500 Expert und "nur" gut 90% Kapazität erhalten. Wenn mit ALC geladen und wider entladen mit ALC Kapazität bei knapp 100 %, I=1/10 der Nennkapazität bei Laden und Entladen..

    Bei meinen alten 2V konnte man da ja einiges über den Regler steuern, aber wo ist der bei der GS versteckt und kann man den überhaupt beeinflussen?

    Bin für bezahlbare und praktitable Tips immer dankbar!

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #2
    Hi
    Mit 13,7 V wird ein Bleiakku voll geladen. Das ist die Ladeschlussspannung. Ob der flüssig, ge-gel-t oder agm ist bleibt vollkommen egal. Die Werte legen nicht an Reglern oder persönlichen Wünschen sondern an den Eigenschaften der physikalischen Chemie. Mit höherer Ladespannung versucht man, zu Lasten der Batteriehaltbarkeit, die fehlende Energie zu ergänzen. Da lassen sich direkt nach dem Laden tatsächlich 14 V messen aber nach einer Stunde sind's dann wieder 13,7.
    Wenn Du Deine Batterie schneller killen möchtest gibt es im Internet einstellbare elektronische Regler.
    Nebenbei kannst Du mal die LiMa testen lassen. 14,0...14,1 wäre mir zwar Recht, ist aber an der Untergrenze einer modernen LiMa. Alle bisher von mir Gemessenen hatten 14,2 ...14,4.
    Vielleicht probiertst Du es auch mal mit einer Nicht-No-Name-Batterie.
    gerd

  3. Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    57

    Standard

    #3
    Soweit ich weiss gibt es derzeit in der Größe eine einzige echte Gelbatterie:12 Volt 19 Ah von EXIDE für BMW.
    AGM und GEL Batterien werden mit 13,7 tatsächlich maximal 90% geladen. Die Ladeschlußspannung sollte optimalerweise 14.4 bis 14.7V betragen und mit einem Temperatursensor überwacht werden. Das kann aber die Lima nicht, weswegen man bei der Lima vorsichtig sein muss mit einer höheren Ladeschlußspannung.


 

Ähnliche Themen

  1. R1200 GS 450 Typ 25 aus 10/2009, welche Wellendichtung ist die richtige für HA- Antri
    Von Dackel-August im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2015, 15:27
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 22:25
  3. R1200 GS = G(k)rumm und Schief !!! (2012er K25 / Tü)
    Von freshman im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.04.2014, 12:30
  4. Michelin Pilot Road wie Neu für R1200 GS
    Von GS-Franky im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 17:14
  5. Michelin Pilot Road wie Neu für R1200 GS
    Von GS-Franky im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 21:14