Ergebnis 1 bis 5 von 5

R1200 GS Öhlins

Erstellt von benny0501, 08.06.2008, 18:10 Uhr · 4 Antworten · 2.177 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    1

    Standard R1200 GS Öhlins

    #1
    Hallo Leute,
    habe meiner GS ein neues Fahrwerk verpasst, leider ist der Erfolg ausgeblieben.
    Nach Umbau auf Schnitzer Felgen mit Reifen Metzler Z6 Roadtec hat sich das Fahrverhalten im oberen Bereich stark verändert. Es machte sich bemerkbar auf dem vorderen Bereich, starkes wackeln.
    Mir wurde gesagt das man bei Öhlins auf jedenfall auch einen Lenkungsdämpfer benötigt.
    Hat einer ähnliche Probleme oder weiss Abhilfe?
    Danke im voraus.

  2. Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard

    #2
    Hi,

    das verbaute Fahrwerk ist, wenn ich richtig verstehe, von Öhlins.
    Nach meinem Kenntnisstand ist es erforderlich, dass nach Einbau des Schnitzer Radsatzes eine Verlängerung des Öhlins erforderlich ist.

    Dies kommt durch die Veränderung des Radstandes und durch die Spuränderung.

    Ich konnte im Rahmen meiner Kaufvorbereitung ein gutes Gespräch mit einem Techniker von Zuplin führen, er sprach genau von diesem Problem.

    Die Leute von Zuplin können die notwendige Veränderung am Federbein problemlos vornehmen.

    Ich kann nur empfehlen, mit den Leuten von Zuplin zu sprechen, mir hat man angeboten, die Einstellungen am Motorrad direkt bei Zuplin vorzunehmen, wenns gewünscht ist.

    Ich wünsche viel Erfolg

    Gruß

    Qstall

  3. Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    1

    Standard

    #3
    Hallo Benny.
    Ich hab das gleiche Problem. Bei meiner 1200 GS sind die Felgen der ST drauf und als Bereifung hab ich Metzeler Z6. Meine Federbeine sind von Öhlins 01096-10/52 L055 vorn und 00698-64/160 L464 hinten.
    Leider habe ich einen Spurversatz von ca. 5 mm nach links da sich ja auch meine Bereifung besonders hinten der 180er geändert hat. Ich versuche demnächst mal eine Schwinge von der R 1200 S oder ST einzubauen.
    Beim Karl Maier in Neufinsing wurden auch schon etliche derartige Umbauten gemacht.
    Sie glauben das die Unruhe von dem kleineren Radduchmesser vorne kommt.
    Sie empfehlen einen Lenkungsdämpfer zu verbauen.
    Grüße Robo

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #4
    der nach unten fehlende Zoll stellt das Mopped ja ein wenig auf den Kopf und sollte durch einen längeren Dämpfer ausgeglichen werden, weil das Unruhe erzeugen kann.

    Es gibt aber einige, die erfolgreich auf 17" umgebaut haben und längere Wilbers drin haben. Von Lenkungsdämpfern habe ich noch nie etwas gehört

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #5
    moin,

    die 11x0er modelle waren auch ohne verlängertes vorderes federbein ruhig und problemlos zu fahren.

    die 1200er benötigt vorne definitiv beruhigung.
    abhilfe: längeres federbein (wer serie fährt, kann das der 1150ADV einbauen)
    die federbeinhesteller kennen das problem eigentlich alle.

    evtl auch hilfreich:
    beruhigende bereifung (zb pilot power mit sonderkennung C oder sportec M3)
    lenkungsdämpfer (hilft aber wenig, wenn die lenkung rührt. eher bei lenkerschlagen mit schneller frequenz)


 

Ähnliche Themen

  1. Suche Öhlins
    Von BOXER-KG im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 18:16
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Diverses Zubehör R1200 GS / Adventure Teile Öhlins u.s.w.
    Von hotspunk im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 22:10
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 22:55
  4. Öhlins für R1200 GS Adventure
    Von toni2008 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 08:14