Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

R1200 GSA TÜ (Tank anzapfen) Benzinkocherbefüllung

Erstellt von michel110, 02.06.2011, 16:27 Uhr · 28 Antworten · 3.214 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard R1200 GSA TÜ (Tank anzapfen) Benzinkocherbefüllung

    #1
    Hallöchen,

    bei meiner alten R100 GS konnte ich einfach den Benzinschlauch abziehen und so den Benzinkocher aus dem Tank befüllen.
    Bei meinem neuen Airbus (1200 GSA TÜ) ist das wohl nicht mehr ganz so einfach.... bevor ich jetzt eine nach Benzin stinkende Spritze mit Schlauch spazieren fahre um den alten Benzinkocher unterwegs weider auffülen zu können, wäre ich für Vorschläge, wie und wo man die Spritleitung meines elektronischen Wunderdings am besten anzapft, sehr dankbar ...

    Grüße ....

    Michael

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #2
    Hi
    Du trennst die Rücklaufleitung an der Schnellkupplung, hast vorher ein Gegenstück erworben und ein Stückchen Schlauch drangemacht, kuppelst dieses tankseitig an und lässt die Brühe laufen. Beim Abkuppeln ist die Leitung verschlossen.
    Hättest Du eine 1150, dann könntest Du das Pumpenrelais brücken und im Vorlauf mit "Schmackes" pumpen
    gerd

  3. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    267

    Standard

    #3
    Hatte früher einen Siliconschlauch dabei zum abzapfen.
    Klappte wunderbar.

    Grüße Bernhard

  4. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Du trennst die Rücklaufleitung an der Schnellkupplung, hast vorher ein Gegenstück erworben und ein Stückchen Schlauch drangemacht, kuppelst dieses tankseitig an und lässt die Brühe laufen. Beim Abkuppeln ist die Leitung verschlossen.
    Hättest Du eine 1150, dann könntest Du das Pumpenrelais brücken und im Vorlauf mit "Schmackes" pumpen
    gerd

    o.k. aber dafür muss ich ja die Seitenteile abbauen ... und as jeden zweiten / dritten Tag ??? ich suche eigentlich nach einem von außen direkt zugänglichen Anschluss oder ähnlichen ...
    trotzdem Danke ...

    noch jemand neen Vorschlag ... ???

  5. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Q Hirte Beitrag anzeigen
    Hatte früher einen Siliconschlauch dabei zum abzapfen.
    Klappte wunderbar.

    Grüße Bernhard
    ja aber dann habe ich (siehe oben) den nach benzin stinkenden Schlauch .. und ansaugen mus man da auch noch ????

    ...

    Danke, Grüße

  6. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    193

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von michel110 Beitrag anzeigen
    o.k. aber dafür muss ich ja die Seitenteile abbauen ... und as jeden zweiten / dritten Tag ??? ich suche eigentlich nach einem von außen direkt zugänglichen Anschluss oder ähnlichen ...
    trotzdem Danke ...

    noch jemand neen Vorschlag ... ???
    Vielleicht ist es nicht ganz abwägig den ADV Tank vorne an der tiefsten stelle anzubohren und eine Art Ablasshahn einzuschrauben der gut zugänglich ist wenn Du regelmäßig Benzinzapfen willst.

    Gruß Sebastian

  7. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #7
    Such mal, bei TT scheint mir, irgendwo gibt es einen schlauen Hahn, eine Art Kupplung. Damit kann man sogar den Kumpels etwas Benzin abgeben... wenn ich mich recht erinnere.

    LG
    Z

    PS. Doch noch gefunden: TT, "Adapterleitung Bezinentnahme R1200GS"

  8. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #8
    @ Toronto .. autsch, das traue ich mich dann doch nicht ...
    @ Zambelli .. den habe ich auch schon gesehen .. aber um an die Anschlüsse für diese Schnellkupplung dranzukommen musst Du jedesmal die Seitenteile abbauen .. und das wollte ich ja gerade verhindern ....

    weiß vielleicht jemand ob man an die Leitungen der Einspritzdüsen rangehen kann (die wären ja praktischerweise einfach so an den Zylindern zu erreichen .... .. oder ist da ein zu hoher Druck drauf ???


    Grüße

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #9
    Hi
    Dann mach' eben ein T-Stück in die Leitung und daran einen Schnellverschluss. Wobei ich die Demontage des Covers alle 3 Tage als "unheimlich aufwendig " bezeichnen würde.
    gerd

  10. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Dann mach' eben ein T-Stück in die Leitung und daran einen Schnellverschluss. Wobei ich die Demontage des Covers alle 3 Tage als "unheimlich aufwendig " bezeichnen würde.
    gerd

    also ich finde das schon lästig ... vior allem wenn man von dem historischen Fahrgerät da etwas anderes gewöhnt war .. im übrigen ist bei meinem Plastikbomber gerde die Befestigungen der Verkleidung nicht so ausgelegt als dass sie danach schreienmn wpürde regelmäßig auf und zugedreht zu werden ...

    o.k. T. Stück habe ich mir beinahe auch schon gedacht .. wo bekomme so etwas in stabil her ?? Kennt jenmand die Schlauchdurchmesser ??

    gäbe es auch eine Hahnlösung für das untere Ende des Schlauches ... (möglichst zierlich natürlich ) da ich gelesen habe, dass diese Kupplungsstücke gerne die Dichtungen himmeln und allergisch auf Dreck reagieren ...

    Danke, Grüße


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete 2 Ventiler R80 GS Basic Kalahari Tank, 38L G/S Paris Dakar Tank, original BMW
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2014, 08:11
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Tank Dekore R1200 Rot-Blau
    Von ADV67 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.04.2013, 17:03
  3. tomtom - Strom anzapfen an der r100gs
    Von ox-4 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 13:10
  4. größerer Tank R1200 GS
    Von vau zwo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 09:12