Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

R1200GS /2005:Geräusche aus Getriebe bei eingelegten Gang und gezogener Kupplung

Erstellt von ratux, 06.07.2016, 09:56 Uhr · 19 Antworten · 2.638 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    125

    Frage R1200GS /2005:Geräusche aus Getriebe bei eingelegten Gang und gezogener Kupplung

    #1
    Hallo zusammen,
    vielleicht kennt jemand dieses Problem bereits. An meiner 1200GS Baujahr 2005 tritt seit kurzem ein Geräusch auf was ich bisher nicht kannte. Bei gezogener Kupplung mit eingelegtem Gang ( egal welcher) tritt beim Rollen ein tickerndes, Geschwindigkeit abhängiges Geräusch auf. Im Leerlauf rollend ist das Geräusch nicht vorhanden. Seit dem ersten Auftreten (Feststellen) vor 2 Wochen bin ich mit diesem Problem jedoch fast 6000 km auf meiner Urlaubstour gefahren. Es hat sich seitdem nicht merklich verstärkt. Sonst habe ich keine Veränderung im Kupplung oder Schaltverhalten gemerkt. Für Tips bin ich dankbar.
    Norbert

  2. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    271

    Standard

    #2
    Servus Norbert,
    ich kann Dir die Ursache nicht erklären, aber bei meiner 09er GSA habe das gleiche Phänomen. Keine Einschränkungen im normalen Fahrbetrieb und das Geräusch ist bei laufenden Motor nicht hörbar. Wenn ich aber die GS bei ausgeschalteten Motor und gezogener Kupplung rollen lasse gibt es dieses gleichmäßige geschwindigkeitsabhängige Klackern. Wie lange das schon so ist weiß ich nicht. Ist mir erst vor ca. 3000 km zufällig aufgefallen.
    Grüße
    Stephan

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.349

    Standard

    #3
    die Q lebt gott sei dank, ich würde mir gedanken machen wenn ich nichts höre! Sorry

    Gruß Bernd

  4. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #4
    ist bei meiner auch .............

  5. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    624

    Standard

    #5
    .... war bei mir auch so. Darauf ist der Simmering vom irgendeinem Stössel (Kupplung?) getauscht worden. Hat ungefähr 3-6 Monate gehalten. Danach war das Geräusch wieder da. Bin dann halt immer weiter gefahren. Ist nie was passiert?

  6. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    271

    Standard

    #6
    Hallo zusammen,
    mittlerweile habe ich die Ursache gefunden und möchte über diese kurz berichten. Die Geräusche wurden lauter und das Hinterrad lies sich bei aufgebocktem Motorrad und Leerlauf nur schwergängig drehen. Beim drehen des Rades um 360° waren mehrere schwergängige Abschnitte. Ursache ist die Kardanwelle. Das vordere Kreuzgelenk (Getriebeausgang) ist fest. Eine Überholung der Welle ist nicht möglich, das Ersatzteil kostet knapp 700€.
    Das ist der erste größere Defekt nach über 60000km.

    Beste Grüße
    Stephan

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  7. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    458

    Standard

    #7
    Echt Mist
    dabei ist das Tauschen eines Kreuzgelenks kein Hexenwerk. Ich habe für meinen Defender immer welche im Fz.
    selbst auf der Wiese unterwegs geht das in max 1 Stunde.
    Irgenwie muss BMW die ja auch zusammen bekommmen. Sind da Sprengringe dran? Wenn ja bekommt man die auch raus. nur woher der Ersatz.

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.349

    Standard

    #8
    so einfach kommt man(n) da nicht dran und die Sicherung ist glaub ich gestanzt. wichtig erscheint mir hier die unversehrtheit des Faltenbalks`zu kontrollieren, ist der defekt dringt schmutz u. feuchtigkeit ein und verröchelt die Kardanwelle und auch den Eingang zum HAG!
    Gruß Bernd

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #9
    Hi
    Zitat Zitat von Smile Beitrag anzeigen
    dabei ist das Tauschen eines Kreuzgelenks kein Hexenwerk. Ich habe für meinen Defender immer welche im Fz.
    selbst auf der Wiese unterwegs geht das in max 1 Stunde.
    Der Defender ist ein Klein-LKW. Schau' mal ob Du Dir da etwas zutraust: 4V0 Kardan Praxis
    Was ich mich frage: Ob die Kupplung gezogen ist oder nicht spielt doch überhaupt keine Rolle. Entweder dreht sich die Kardanwelle (und das tut sie sobald sich die Fuhre bewegt) oder eben nicht.
    gerd

  10. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.106

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Obiwan Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    mittlerweile habe ich die Ursache gefunden und möchte über diese kurz berichten. Die Geräusche wurden lauter und das Hinterrad lies sich bei aufgebocktem Motorrad und Leerlauf nur schwergängig drehen. Beim drehen des Rades um 360° waren mehrere schwergängige Abschnitte. Ursache ist die Kardanwelle. Das vordere Kreuzgelenk (Getriebeausgang) ist fest. Eine Überholung der Welle ist nicht möglich, das Ersatzteil kostet knapp 700€.
    Das ist der erste größere Defekt nach über 60000km.

    Beste Grüße
    Stephan

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    Nanu , ...bei meiner ADV hat die Gelenkwelle etwas über 400.-€ gekostet!

    400 000 Km mit ADV vom 27.03.07 bis zum 01.0812

    Grüßle

    der GS-Flüsterer


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geräusche aus Getriebe beim bremsen.
    Von xnighthawk666x im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.07.2015, 09:21
  2. Geräusche aus Getriebe bei gezogener Kupplung
    Von Chri im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 22:52
  3. Starten mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung
    Von Malu im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 00:55
  4. Basic GS Getriebe: bei Hitze Gang geht schwer raus
    Von Basic Man im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 21:50
  5. Getriebe bei meiner 100 er GS macht Geräusche
    Von Peter blau im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 08:28