Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

R1200GS Adv: Entlüftung des Hinterachsgetriebe

Erstellt von ba-chief, 01.03.2013, 01:40 Uhr · 18 Antworten · 3.969 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.02.2013
    Beiträge
    6

    Standard R1200GS Adv: Entlüftung des Hinterachsgetriebe

    #1
    Hi zusammen,

    vielleicht ist jemand in der Runde, der mir mit einem Problem bei meinem Hinterachsgetriebe weiterhelfen kann:
    Ich plane einen Islandtrip inkl. div. Hochlandabschnitte mit entsprechenden Flussquerungen und bin nun über das Thema "Höherlegung der HAG-Entlüftung" gestoßen. Ich habe auch gesehen, dass es bei TT für die neue GS einen Umrüstsatz gibt.

    Ich hab ne 2012er GS Adv., finde dazu aber irgendwie keinerlei Info's. Könnt ihr mir helfen?
    (In wie weit ist die Höherlegung überhaupt sinnvoll, wie am besten darzustellen, gibts Rüstsätze oder alles "Eigenbau", etc.)

    Danke euch für eure Mühen!

    Gruß
    Carsten

  2. Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #2
    Hi Carsten

    Diese Kardan-Entlüftung ist für die LC (Wasser Büffel) und das gibt es bei der Echten Q nicht wieder so en schnickschnack der's Teurer macht.

    Gruss RHGS

  3. Q4U
    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    45

    Standard

    #3
    Hallo Carsten,

    also meine Q aus 2012 hat auch diese Entlüftung am Hinterachsgetriebe. Ist also nich speziell nur ab der 2013 LC vorhanden. Am Endantrieb wurde ja in den letzten Jahren immer wieder nachgebessert. Soweit ich informiert bin, gibt es diese Entlüftung seit das Radseitige Lager mit dem Öl vom Hinterachsgetriebe mit versorgt wird. Vorher war da ein verkapseltes Lager, hinter dem Lager war ein Dichtring. Das Lager ging aber des öfteren defekt - wackelndes Hinterrad findet man einige Beiträge hier.

    Ob diese Höherlegung wiklich notwendig/sinnvoll ist, weiß ich nicht, kann vielleicht jemand anderer beantworten.

    Gruß, Gerhard

  4. Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #4
    ok Sorry ich nehme es zurueck da ich kein Schwarz Fahrer bin der Antrieb meines Kumpels mit ner TB hat das und der in Silber hat das nicht warum auch immer laut Realome ist das wirklich so.




  5. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #5
    Hallo,

    also es handelt sich ja um eine Entlüftungsschraube und nicht um ein Entlüftungsventil (welches quasi bei entstehendem Überdruck Luft abläßt) -oder? Somit dient diese Entlüftungsschraube IMHO einzig dafür, bei einem Ölwechsel im Kardan den korrekten Füllstand zu erreichen, ohne dass sich irgendwo eine Luftblase bilden und somit für zuwenig Öl im Kardan sorgen könnte.

    Wenn also beim Wechsel alles korrekt gemacht wird, dann sollte alles korrekt sein und auch Flußdurchfahrten möglich sein. Allerdings nur, wenn diese Entlüftungsschraube auch korrekt festgezogen und gesicher ist (also dicht und mit korrektem Drehmoment sowie Schraubensicherung).

    Hier will TT sicher wieder mit einem unnötigen Zubehör Geld machen.

    Gruß
    Tobias

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #6
    nach meiner trüben Erinnerung wurde die Kardanentlüftung 2008 nachgerüstet um Undichtigkeiten vorzubeugen. Mit dem Ölwexel hat das jedenfalls nigs zu tun.

  7. Registriert seit
    28.02.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #7
    Also BMW sagt selber, das man sich "darum kümmern" sollte.
    Ist also ein Ventil mit potentiellem Risiko des Wassereinbruchs.
    Aber dank euch dür die Beiträge so weit.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #8
    Hi
    Wie genau das derzeit gelöst ist weiss ich nicht, doch in der Vergangenheit sah das so aus
    4V Hinterachsgetriebeentlüftung
    Aufwendiger wird es auch heute nicht sein.
    gerd

  9. Registriert seit
    28.02.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #9
    Super - der Link war Gold wert!
    Danke dir!

  10. Registriert seit
    15.01.2014
    Beiträge
    3

    Standard

    #10
    Hallo,

    habe auch eine GS Adv. Modell 09/2012 und bin auch dieses Jahr im Hochland auf Island - also möchte ich dasselbe Thema klären.

    Habe aus mehrere Gesprächen (Enduristen, Islandfahrern, BMW-Werkstatt) dazu diese Info:

    Geringfügiger Wassereintritt über die Entlüftungs- bzw. Atmungsbohrung am Kardan (... wegen der Volumenverringerung und damit "ansaugen" durch das schlagartige Abkühlen von Betriebstemp. auf Wassertemp.) macht nichts, wenn man gleich oder auch am nächsten Tag weiterfährt, da durch die Ölbetriebstemperatur das Wasser wieder verdampft, darum ist diese Bohrung ja auch da.

    Wenn man ein "Höherlegen" der Atmungsöffnung umbauen möchte, reicht ein normaler Schlauch mit passendem Durchmesser, der über den kardanseitigen Nippel gesteckt, gesichert und mit Kabelbinder am Rahmen befestigt bis hoch zur Sitzbank verlegt wird.

    Werde das mal ausprobieren und berichten - bis Island im Juli ist ja noch ein wenig Zeit.

    Gruß
    Jofrei


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hinterachsgetriebe
    Von NN6 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 11:39
  2. Hinterachsgetriebe
    Von Daynie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 09:53
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Hinterachsgetriebe R1200GS
    Von offroadfrischling im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 14:59
  4. Öl aus Entlüftung am Hinterradantrieb
    Von mimawag im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 17:31
  5. Entlüftung vorderer Steuerkreis ABS III?
    Von red_frog_2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 11:37