Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 90

R1200GS (Adventure): was bringt eigentlich...

Erstellt von mj_, 06.11.2009, 20:35 Uhr · 89 Antworten · 9.310 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard

    #41
    Glaub's mir, es gibt kein System, dass Dir sagen kann, ob es bei Lufttemperaturen von plus 5°C oder 10°C in dem dauerhaft schattigen Waldstück noch glatt ist, oder nicht...

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von mj_ Beitrag anzeigen
    Das hab ich heute auch schon paar Mal hier im Forum gelesen. Ist das beim aktuellen Modell noch immer derart unzuverlässig? Wenn die Außentemperaturanzeige wegfällt bleibt eigentlich nicht mehr viel nützliches, was der Bordcomputer an Informationen noch liefert.Die 145€ könnte ich mir also getrost sparen. Durchschnittsverbrauch, Öltemperatur oder Durchschnittsgeschwindigkeit brauche ich eigentlich nicht.
    Ist nicht unzuverlässig, misst die Lufttemperatur ca. 60 cm über der Strasse, wie beim PKW sind das nur Hinweise auf mögliche Gefahren Du selber mußt schon sehen und entscheiden ob Du fährst oder eine Pause einlegst.

    Auf der einen Seite verweigerst Du ausgereifte Technik und sagst " brauch ich nicht, geht auch so" auf der anderen Seite möchtest Du einen Autopiloten haben der dir die Entscheidungen abnimmt. Geht eigentlich gar nicht mit dieser Einstellung

  3. mj_ Gast

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Auf der einen Seite verweigerst Du ausgereifte Technik und sagst " brauch ich nicht, geht auch so" auf der anderen Seite möchtest Du einen Autopiloten haben der dir die Entscheidungen abnimmt. Geht eigentlich gar nicht mit dieser Einstellung
    Ich hab doch nie einen Autopiloten gefordert, sondern mir nur überlegt, ob der Bordcomputer nützliche Informationen liefert oder nicht. Und aus der Liste der Zusatzinformationen ist mir lediglich für die Außentemperaturanzeige ein potenziell sinnvoller Einsatzzweck eingefallen, für die anderen Anzeigen nicht. Von daher gilt auch beim Thermometer: "brauch ich nicht, geht auch so". Dass man selber verantwortlich ist, ist mir durchaus bewusst, das Thermometer könnte aber vor plötzlichem Temperaturabfall warnen, der bei dicker Kleidung erst erheblich später am Körper spürbar ist. Aber wenn die Anzeige zu ungenau ist, dann hilft sie auch nicht wirklich bei der Früherkennung und reiht sich in die recht lange Liste der meiner Ansicht nach nutzlosen Gadgets ein

    Vermutlich werde ich bei einer Individualkonfiguration also auch auf den Bordcomputer verzichten, da ich keinerlei real praktischen Nutzen aus Anzeigen wie Durchschnittsverbrauch (rechnen kann ich selber), Durchschnittsgeschwindigkeit (rechnen kann ich selber) oder Ölstandsanzeige (hin und wieder Ölstand kontrollieren kann ich selber) ziehen kann. Lediglich die Außentemperaturanzeige wäre - wie oben beschrieben - in gewissen Situationen als zusätzliches Frühwarnsystem nützlich, scheint aber hierfür nach allgemeiner Meinung ungeeignet zu sein.

    PS: Wie "ausgereift" die Technik ist, sehe ich sehr gut an einem Bekannten mit F800GS, der ständig wegen irgendwelchen Kleinigkeiten in der Werkstatt ist. -Mein Verständnis von "ausgereit" scheint doch ein etwas anderes zu sein, als das von BMW

  4. Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von mj_ Beitrag anzeigen
    PS: Wie "ausgereift" die Technik ist, sehe ich sehr gut an einem Bekannten mit F800GS, der ständig wegen irgendwelchen Kleinigkeiten in der Werkstatt ist. -Mein Verständnis von "ausgereit" scheint doch ein etwas anderes zu sein, als das von BMW
    Und genau aus diesem Grund solltest du die Finger von einer individuell konfigurierten GS lassen, da sich das ab jetzt sicher nur noch mit der neuen 2010er machen ließe ... und unser aller Erfahrung hier hat ja wohl ausreichend gezeigt, dass z.B. ein neuer Motor genug Potenzial für reichlich Rückrufe bietet.

    Aber ich könnte wetten, dass sich alle deine Überlegungen morgen erledigt haben, wenn dir der ein Angebot für eine vollausgestattete 09er macht. (hoffentlich MIT ESA, das ich selbst auch erst nicht wollte und nun nicht mehr missen möchte)

  5. Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    342

    Standard

    #45
    Heute hast du noch Bedenken gegen solch ach moderne Dinge.

    Ich entsinne mich noch an Diskussionen über "kontaktlose Zündanlagen" - pures Teufelszeug - oder Diskussionen mit all den Profibremsern des Erdballs über ABS - usw ....

    Wenn du die GS wirklich etwas länger fahren willst, dann nimm sie vollausgestattet.

    Im laufe der Jahre gewöhnt man sich an den Nutzen (wenn man es nutz und versteht zu nutzen - das gilt auch für das ABS).

    Man sollte alles "vorsichtig testen" , damit man sich an die Wirkungsweise gewöhn.

    Die Anzeigen des Bordcomputers sind ganz nett ... man braucht`s nicht ... aber es ist eine schöne Spielerei.

    Wie so viele Dinge im Leben (Motorräder, Autos, Computer, Internet, Handy, Strom ... und weitere tausende Dinge ...) die man nicht wirklich braucht ... es ging Jahrzehntausende ohne

    Die gescholtene Temperaturanzeige ist immer ein Schätzeisen ... kein Sensor weiß um die genaue Zusammensetzung der Straßenfeuchte und den darau resultierenden Gefrierpunkt.
    Und deshalb bekommst du halt in einem sicheren Abstand zum Gefahrenpunkt eine Warnung.

    Der Fahrer muß entscheiden was er daraus macht.

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von mj_ Beitrag anzeigen
    PS: Wie "ausgereift" die Technik ist, sehe ich sehr gut an einem Bekannten mit F800GS, der ständig wegen irgendwelchen Kleinigkeiten in der Werkstatt ist. -Mein Verständnis von "ausgereit" scheint doch ein etwas anderes zu sein, als das von BMW
    Zitat Zitat von mj_ Beitrag anzeigen
    An den Wiederverkaufswert denke ich überhaupt nicht, da ich nicht vorhabe, die Maschine in absehbarer Zeit wieder zu verkaufen. Die wird irgendwo zwischen zehn und zwanzig Jahren gefahren.
    Na dann weißt du ja worauf du dich einläßt.
    Als ich meine Dicke gekauft habe dachte ich auch das ich jetzt ein Moped für die nächsten 10 Jahre habe.......
    Zum BC, ich fand das es eine nette Spielerei ist, WIRKLICH gebraucht habe ich das Teil nicht, aber nice to have.

  7. mj_ Gast

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Schonnie Beitrag anzeigen
    Und genau aus diesem Grund solltest du die Finger von einer individuell konfigurierten GS lassen, da sich das ab jetzt sicher nur noch mit der neuen 2010er machen ließe ... und unser aller Erfahrung hier hat ja wohl ausreichend gezeigt, dass z.B. ein neuer Motor genug Potenzial für reichlich Rückrufe bietet.
    Soweit ich weiß ist doch bisher nur eine neue GS angekündigt, keine Adventure. Ich will jedoch eine GS Adventure, die lässt sich noch individuell konfigurieren.


    Zitat Zitat von obelixx Beitrag anzeigen
    Heute hast du noch Bedenken gegen solch ach moderne Dinge.

    Ich entsinne mich noch an Diskussionen über "kontaktlose Zündanlagen" - pures Teufelszeug - oder Diskussionen mit all den Profibremsern des Erdballs über ABS - usw ....

    Wenn du die GS wirklich etwas länger fahren willst, dann nimm sie vollausgestattet.
    Genau das ist eine Einstellung, die ich nicht teile. Einfach mal Vollausstattung zu nehmen, weil die Dinge verfügbar sind und ohne ernsthaft darüber nachzudenken, ob es sinnvoll ist oder nicht, konnte ich noch nie nachvollziehen. Ich nehme das, was ich benötige und nicht mehr. Aber diese Vollausstattungsmentalität von BMW-Fahrern (ich habe einige im Freundeskreis und alle teilen diese Eigenheit) habe ich noch nie verstanden.

    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Na dann weißt du ja worauf du dich einläßt.
    Als ich meine Dicke gekauft habe dachte ich auch das ich jetzt ein Moped für die nächsten 10 Jahre habe.......
    Zum BC, ich fand das es eine nette Spielerei ist, WIRKLICH gebraucht habe ich das Teil nicht, aber nice to have.
    Das ist genau der Aspekt - wirklich brauchen tut man es nicht, also warum dafür zahlen? Wenn man das Mopped nach zwei, drei Jahren wieder verkaufen will, dann ist die Ausstattung natürlich relevant. In dem Fall würde ich die Vollausstattung allein deshalb nehmen, weil ich den Aufpreis beim Verkauf wieder zurück bekomme. Aber wenn man das Motorrad lange nutzen will, sollte man sich über solche Dinge meiner Meinung nach Gedanken machen. Denn diese unnütze Kleinigkeit, jene unnütze Kleinigkeit und schon ist das Mopped 2.000€ teurer. Das Geld investier ich lieber in Touren statt unnütze Ausstattung

  8. Registriert seit
    22.08.2008
    Beiträge
    71

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von mj_ Beitrag anzeigen
    Das ist genau der Aspekt - wirklich brauchen tut man es nicht, also warum dafür zahlen?
    Mit diesem wirklich guten Argument solltest Du das Moppättfahren am besten ganz lassen

  9. mj_ Gast

    Standard

    #49
    Ich geb's auf

    Danke allen für die Hilfe, ich werde mich melden, wenn die Maschine gekauft ist.

  10. Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    #50
    Ich freue mich schon auf deinen Bericht morgen ... bin echt gespannt was dir der Verkäufer anbietet.


 
Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einschub-KAT für den Leo, was bringt es?
    Von golfteufel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 19:27
  2. MV Lenkeradapter R1200GS-R1200GS Adventure Bj. 2008 -2010
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 10:00
  3. Sitzbankunterschied R1200GS vs. R1200GS Adventure
    Von mj_ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 07:52
  4. ADV Sitzbank - was bringt´s
    Von rrobi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 11:35
  5. Aufbockgriff - bringt das was?
    Von Andras im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 22:41