Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

R1200GS mit oder ohne ABS?

Erstellt von Cloudhopper, 09.06.2012, 15:51 Uhr · 40 Antworten · 4.383 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #21
    So isses, ohne ABS ist am falschen Ende gespart...

  2. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #22
    Ein Vorteil des ABS bei der MÜ der hier bislang unerwähnt blieb...die Integralbremse ...

    Ich persönlich würde mir ein Motorrad mit den ich großteils Straße fahr nicht mehr ohne ABS kaufen.
    Wie schon erwähnt wurde, ohne ABS lassen sie sich nur sehr schwer wieder weiterverkaufen und es ist allemal besser du hast es und brauchst es nicht als du brauchst es und hast es nicht.
    Hatte selbst schonmal einen Abflug(mit ner Vespa) wegen überbremsen des Vorderrades auf nasser Fahrbahn ...

  3. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    1. GSen ohne ABS gelten als unverkäuflich, denn in den (wenigen) Situationen, in denen man es nicht haben möchte, kann man es ja abschalten. Ein vorhandenes ABS stört also nicht, ein nicht vorhandenes schon.
    Sehe ich genauso, der Wiederverkauf wird schwierig werden. Besonders auch da die Kilometer ja auch nicht weniger werden.
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    2. In den meisten Fahrschulen wird heute Bremsen mit ABS gelehrt, deine Frau müsste also vermutlich erst einmal umlernen.
    Fahrschule? Stimmt aber, unsere Maschine auf der sie ja geübt hat, hatte ja auch ABS.
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    3. Kritiker des Telelever-Fahrwerks sagen, der Telelever entkoppele das Vorderrad vom Fahrer. Gerade bei einem Motorrad, bei dem man konzeptionsbedingt nicht einen ganz so "direkten Draht" zum Vorderrad hat, sollte die Bremse ABS haben, weil man sonst das Limit nicht so gut merkt.
    Keine Ahung wie akademisch das nun ist, aber rein theoretisch nachvollziehbar.

    Danke das Thema "Ohne ABS" hat sich für mich erledigt.

  4. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard

    #24
    Hallo Sebastian,
    wenn du wegen fehlendem ABS noch € 750-1000 runterhandeln kannst würde ich sie nehmen. Du kauft ja das Moped zum Fahren und nicht zum Wiederverkaufen. Ich habe mir dieses Jahr eine neue GS ohne ABS gekauft und bin damit sehr zufrieden, vor allem wegen dem fehlenden Integralsystem. Und falls ich doch mal die GS verkaufen will, kann ich sie um € 1000 billiger abgeben, weil ich die auch weniger bezahlt habe.
    So müßte es bei deiner Gebrauchten eigentlich auch möglich sein.
    Grüße
    cigarre
    (lege ausdrücklich keinen Wert darauf, hier eine weitere ABS-Diskussion zu entfachen. Alle, die ABS haben, haben recht)

  5. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    55

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Meine Frau fährt seit etwa einem Jahr meine F650GS mit Drossel. Die R1200GS ist sie heute genau wie ich Probe gefahren (ganz illegal ohne Drossel. Sie meinte die hätte ja richtig Bumms ). Sie ist total begeistert von dem Hobel und die Abwesenheit des ABS stört sie überhaupt nicht. (Zitat "Habs bei der F auch noch nie gebraucht").
    Also soll es auf jeden Fall eine GS werden - so sieht es ja zumindest aus. Ein gedrosseltes Dickschiff wie die 1200er wird sich aber auf jeden Fall träger bewegen lassen als z.B. eine gedrosselte F800GS.

    Das Deine Frau das ABS noch nie gebraucht hat, ist natürlich sehr gut. Wahrscheinlich hat sie auch noch nie den Airbag eures Autos, die Feuerversicherung für Euer Haus oder die Sicherheitsbremse des Aufzugs im Büro "gebraucht". Irgendwie schläft man aber trotzdem ruhiger, wenn man weiß, daß es da ist - oder?

    Für den Wiederverkauf ist ABS Pflicht. Fragt sich nur, ob Du Dir über den Wiederverkauf einer GS mit jetzt schon 75.000 km auf der Uhr Gedanken machen willst.

    Bei meinem Händler steht zur Zeit eine nagelneue Rallye mit allem... außer ABS. Das Ding geht gar nicht weg oder nur zum "halben Preis".

    Fazit:

    Wenn man das richtige Motorrad für sich gefunden hat, sollte man zugreifen. Es wird immer welche geben, die einen kennen, der einen kennt, der ein besseres Modell am anderen Ende der Welt für 500 Euro weniger ergattert hat. Davon sollte man sich nicht abhalten lassen.

    Aber fehlendes ABS ist ein klares NoGo!

  6. Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    149

    Standard

    #26
    Hallo habe auch eine ohne ABS und will auch nicht sagen ABS muß oder muß nicht sein da ich in meinem 20 jährigen Motorraddasein noch nie ein ABS hatte.
    Muß aber sagen das ich trotzdem mit Koffersatz und 10tkm immer noch 13.500€ bezahlt habe incl.16% NOVA.

    Gruß Hans

  7. Registriert seit
    16.03.2011
    Beiträge
    33

    Standard

    #27
    Für mich eine muß ABS !!

  8. Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    51

    Standard

    #28
    Hi, also wenn Abs ein "Muss" wäre, warum fahren dann noch Tausende ohne rum?
    Ist ein kleiner Luxus aber kein muss.
    Gruß

  9. frank69 Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von boxertoddi Beitrag anzeigen
    Hi, also wenn Abs ein "Muss" wäre, warum fahren dann noch Tausende ohne rum?
    Ist ein kleiner Luxus aber kein muss.
    Gruß
    Kein Luxus, einfach Stand der Technik. Heute hat Ein neues Mopped ABS, oder es ist einfach schlecht ausgestattet. Wer will das noch ? Bei der GS kann man es ausschalten, aber wer macht das im Straßenverkehr ?
    Kauf bloß kei Möppi ohne ABS, schon gar nicht für deinen Schatz. Motorradfahrern ist so oder so gefährlich, also mach nicht den Fehler auf ein bisschen mehr Sicherheit zu verzichten. Die harten Jungs mögen mir verzeihen, aber die Fahren ja auch Auto ohne Gurt.

    Frank

  10. CBR Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    und eine 2-Zylinder F 650 GS? die gibts mit 34 PS (ab nächste Jahr gelten aber 48) und die kannst mittels 17er Ritzel flott machen.
    Bischen Optik und du hast ein tolles Moped.
    Was willste den da flott machen, die Kiste ist serienmäsig mit einem 6 gang Getriebe ausgestattet.
    Wenns schneller gehen soll runterschalten.

    Die Übersetzung ist Top gerade weil die kleine GS so schön von ganz unten hochzieht.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1200GS TÜ ohne ABS
    Von mirida im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 07:33
  2. 1100 gs mit oder ohne abs
    Von fertiglos im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 12:23
  3. R1200GS mit oder ohne BKV kaufen ???
    Von Uli-RT im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 14:55
  4. Mit kat oder ohne?
    Von MikeStgt im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 12:36
  5. mit oder ohne Gummi?Breit oder schmal?
    Von Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 11:27