Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

r1200gs oder varadero

Erstellt von der unschlüssige, 18.05.2008, 20:12 Uhr · 32 Antworten · 4.737 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    1

    Lächeln r1200gs oder varadero

    #1
    hallo zusammen,

    bin neu hier und habe gleich ne frage.

    bei mir steht der neukauf einer reiseenduro an und ich bin etwas unschlüssig, welche maschine für mich die richtige wäre.

    nun, es werden jetzt vielleicht viele antworten kommen: "fahr die eine und fahr die andere und entscheide dann...!"
    dies werde ich auch tun, die pf-termine sind auch schon verabredet, aber mich interessiert insbesondere auch die technische seite, diese kann ich im vorhinein eben nicht ausprobiern. sicher könnt ihr mir da aber ein stückweit weiterhelfen.

    es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir da einige verwertbare info´s geben könntet, worauf ich bei der gs insbesondere unmittelbar und mittelbar achten sollte und vielleicht gibt es ja auch den einen oder anderen ex-varadero-fahrer, welcher mir hier etwas erzählen kann.

    nunja... jetzt seit ihr dran...

    danke im voraus.

    gruß
    marc

  2. Registriert seit
    26.01.2007
    Beiträge
    17

    Standard

    #2
    Hallo Marc,

    ich hatte eine Varadero (Bj. 2003, neu gekauft) und habe sie 3 Jahre und nur etwa 6.000 km gefahren. 2006 habe ich sie verkauft und eine damals neue R1200GS erstanden. Mittlerweile bin ich mit ihr über 10.000 km gefahren...

    Die Varadero war ok. Zuverlässig, jedoch etwas steif und fast schon unhandlich. Der Verbrauch war etwas höher als bei der GS. Die Sitzposition auf der BMW ist deutlich besser (1,87 m). Fahrwerk, Bremsen und Handling sind wesentlich besser, der Motor ist Geschmacksache - mir gefällt der Boxer auch besser.

    Nach 10000 km und 2 Jahren GS kann ich nur sagen, daß ich jederzeit wieder zur BMW greifen würde. Technische Probleme gab es bisher nicht.

    Dies ist alles rein subjektiv - ich hoffe, meine Eindrücke helfen Dir.

    Viele Grüße,
    Axel

  3. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #3
    Hallo und willkommen Unschlüssiger!

  4. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #4
    Ich hab dir im Varadero-Forum schon geantwortet und kann nur noch mal betonen das die GS einfach das modernere Motorrad ist. Die Varadero hätte schon vor Jahren erneuert werden müssen, sie ist eifach altbacken. Der Motor ist ist zwar nicht so laufruhig aber dafür zündet im oberen Drehzahlbereich noch mal die Nachbrenner. Wen ich es nicht möchte den Motor zu spüren dann muß mann Elektroroller fahren, oder was meinst du was ein Harleyfahrer sagen würde?

    Falls du kannst nimm die BMW und du wirst es sicher nicht bereuen.

    MfG

    Joe

  5. Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    15

    Standard

    #5
    hallo,

    bin vor einem monat von einer Varadero 03 mit der ich ca. 45000 km gefahren bin auf eine R 1200 GS/ADV 08 umgestiegen, habe jetzt ca. 2500 km mit der Q runtergespult inkl. einfahrphase, in den 5 Jahren mit der Varadero gab es aus tech. sicht keine probleme, war immer zuverlässig und mit dem umbaum auf ein "Wilbers-Fahrwerk" war auch diese "kleine" schwachstelle bereinigt, der direkte vergleich zeigt aber dass sich die Q-ADV doch etwas leichter bewegen lässt, etwas ruhiger auf der straße/kurve liegt, sitzposition ist in etwa gleichwertig, windschutz bei der Q ist besser, spritzschutz (siehe forum) ist def. bei der Vara besser, beim motor ist der boxer mit seinem drehmoment sicher über den der vara zu stellen, fahrwerk mit ESA ist super bei der Q vorallem wenn mann zu zweit und voll beladen (3 koffer) unterwegs ist, in summe habe ich den umstieg nicht bereut, ist ein super tourer mit der möglichkeit auch mal ins gelände auszuweichen, über die kleinigkeiten wie "suche den stauraum" am moped oder das "umfangreiche werkzeug" muß man halt drüber wegschauen und wenn einem der preisunteschied auch egal sein kann/ist, ist die Q zur zeit für mich die bessere wahl;

  6. Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    #6
    Nicht zu vergessen sind die Wartungsintervalle.

    Die Q alle 10.000
    Die Vara alle 6.000

  7. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Saukerl Beitrag anzeigen
    Nicht zu vergessen sind die Wartungsintervalle.
    Die Vara alle 6.000
    Das ist ja nun nicht mehr ganz zeitgemäß

  8. Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    171

    Standard

    #8
    Die Vara hat imho die bequemere Sitbank, wie ein Freund und Umsteiger auf ne ADV schmerzhaft feststellen musste..
    Ansonsten sehe ich die Kette als Manko der Vara an und für mich die Optik...
    Was die Motoren angeht, sind beide Moppeds ausgereift und da gibt es sicher keine Probs.
    Wenn dir der Preisunterschied nix ausmachst, bekommst du mit der ADV ein deutlich wertstabileres und "wertigeres" Motorrad, das durch die Reichweite, das Fahrwerk und die excellenten Bremsen überzeugt.

  9. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #9
    Ich persönlich würde für die 1200GS plädieren.

    Trockenkupplung / Getriebeöl MotorÖl separat.
    Kardanantrieb
    Fahrwerk
    Schwerpunkt
    Und denk an beim Kauf der 1200er daran die 98PS Version zu ordern. Auch wenn manche meinen die 5 PS mehr haben zu müssen. Es gibt zwar z.B. bei der VICTORIA Zwischenklassen für die BMW GS aber die 98PS Versicherungsklasse ist nicht zu toppen. Ist bei der GS ohnehin nur ein anderes Mapping in der ECU.

    was das Merkmal innovativ bzw. moderner betrifft, so bin ich mit so etwas eher vorsichtiger... mir ist eine 1100 oder den technischen SchnickSchnak lieber als eine 1200er mit CAN Bus. Aber davon sollte man seine Kaufentscheidung nicht abhängig machen.

  10. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von grisu400 Beitrag anzeigen
    I....
    Und denk an beim Kauf der 1200er daran die 98PS Version zu ordern. Auch wenn manche meinen die 5 PS mehr haben zu müssen. Es gibt zwar z.B. bei der VICTORIA Zwischenklassen für die BMW GS aber die 98PS Versicherungsklasse ist nicht zu toppen. Ist bei der GS ohnehin nur ein anderes Mapping in der ECU....
    1.) Die Top-Cover Versicherung vom ist schon extrem interessant... ich ärger mich daß ich die beim Neukauf nicht abgeschlossen hatte und überlege beim nächstmöglichen Zeitpunkt dahin zu wechseln. Das würd ich mir auf JEDEN FALL mal vom vorrechnen lassen!

    2.) Eine Leistungsbegrenzung der 08er wird definitiv NICHT nur durch ein anderes Mapping erreicht, sondern durch einen simplen Anschlag am Gaszug... dadurch versaut man sich die ganze Leistungskurve, weil hinten einfach abgeschnitten. Die Leistungsreduzierung gibts auch nicht original aus Berlin (München) sondern die Händler bestellen sie beim Zubehör und baun se dann "serienmäßig" ein. Da würd ich eher jez noch fix ne 07er von der Halde ordern, es gibt zum Abverkauf die Koffer gratis!


    allgemein: Ist eine Vara mit der GS derzeit einfach überhaupt nicht vergleichbar. Ich versteh ja jeden, der mit der Triumph liebäugelt, aber wenn ich die Vara vergleichen möchte, dann höchstens mit der F800GS...
    Aber das nur meine Meinung


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche BMW R1200GS oder ADV
    Von andy78 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 06:22
  2. Wechsler von Varadero auf R1200GSA
    Von Saarlothri im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 21:34
  3. Biete Sonstiges Honda Varadero 125
    Von gsschwab im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 18:48
  4. Honda Varadero XLV 125
    Von GS-Angie im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 17:09
  5. Was kann eine GS besser als eine Varadero?
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 21:25