Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 133

R1200GS TÜ ohne ABS

Erstellt von mirida, 12.11.2010, 19:34 Uhr · 132 Antworten · 11.841 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von cigarre Beitrag anzeigen
    snip...
    Die Multi ist so gut wie verkauft und jetzt kommt zu meiner SMT der Vollwerttourer GS hinzu, ohne ABS, schlagt mich tot.
    Vollwerttourer ... Vollkornbrot ... oder was? Naaaa, ein "Vollwerttourer" ist die RT. Da kann die GS ja nix für, das auf ihr meistens bauchige Opas sitzen.

  2. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    Zitat Zitat von cigarre Beitrag anzeigen
    Ich bin halt ein mit fehlendem Kleinhirn ausgestatteter hoffnunsloser, ewiggestriger Selbstbremer. Wahrscheinlich einfach Altersstarsinn.
    Falls ich es versäumt habe Dich als Nachbar zu begrüssen so möchte ich das hiermit nachholen. *scnr*

  3. Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    207

    Standard

    Zitat Zitat von mirida Beitrag anzeigen
    Hallo
    Bin ganz neu hier im Forum und wollte einfach mal wissen was ihr
    von einer GS ohne ABS haltet
    Im Forum habe ich mich schon durchgelesen (sicherheit, wiederverkauf ,etc)


    Habe angefangen mit einer 500er Susi dann eine 750er Zephir,etc etc hatte noch nie einen Unfall und keine der Maschinen hatte bisher ein ABS an Board

    Bestellen werde ich eine 1200GS Liefertermin 4/2011 in weiss mit Comfortpaket sowie der Kotflügelverlängerung vorne ( der Optik wegen )

    Bin mal gespannt was ich mir jetzt alles anhören darf aufgrund eine BMW ohne ABS das geht garnicht.
    Vielleicht gibts ja doch leute die eine gs ohne fahren

    bis dann mike
    Fährt genaus so geil wie eine mit ABS und ich muss vor dem Schotterweg nicht extra anhalten und ausschalten

    MFG Steffen

  4. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von dodgemolli Beitrag anzeigen
    Fährt genaus so geil wie eine mit ABS und ich muss vor dem Schotterweg nicht extra anhalten und ausschalten
    musst Du bei einer 30 Jahre GS auch nicht. Die bremst auch auf Schotter besser als die meisten Amateure.

  5. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard

    Hallo Peter, die GS ist mit schwer genug, will keine RT. Die könnte ich mir vorstellen, wenn ich mehr auf der Bahn unterwegs wäre, ist aber nicht so. Und zu einer anständigen Tour, darf gerne eine Schottereinlage gehören, die fahre ich lieber mit der GS. Dickbäuchige Opa`s gibt`s auf der RT nicht? Ich habe mir sagen lassen (müssen), daß es solche sogar auf Multistrada`s und SMT`s gibt. Warten wir mal in den nächsten Jahren die Entwicklung deines Bauches ab.
    Selbstbremser cigarre

  6. Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    207

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    musst Du bei einer 30 Jahre GS auch nicht. Die bremst auch auf Schotter besser als die meisten Amateure.


    da steh ich jetzt auf dem Schlauch keine Ahnung was du meinst?

    falls du meine Fahrkünste kennst fühl ich mich jetzt geschmeichelt dreifach grins

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Das Problem bei ABS-Diskussionen...

    ... ist das, dass jeder, der kein ABS will, denen, die es wollen, mehr oder weniger implizit mangelndes Fahrkönnen unterstellt und damit im selben Atemzug natürlich ausdrückt, dass er selbst hervorragend fahren kann. Und das lässt natürlich unter Motorradfahrern niemand gern auf sich sitzen.

    Für mich ist ABS so ein bisschen wie ein Sicherheitsgurt im Auto. Normalerweise braucht man den auch nicht, und die allermeisten Autos werden mit völlig intakten Sicherheitsgurten verschrottet. Ich bin 10.000 km auf einer GS mit einer frühen ABS-Variante herumgeballert und hatte nie einen Fall, in dem ABS zu meinem Nachteil gearbeitet hätte. Insofern halte ich die immer wieder thematisierten Fälle, in denen ABS angeblich die Bremse im falschen Moment aufmacht, für übertrieben.

    Ähnliches hörte man bei der Einführung der Gurtpflicht, da taten viele Gurtgegner auch, als seien Unfälle, in denen das Auto brennt oder ins Wasser fällt, die Regel.

  8. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von dodgemolli Beitrag anzeigen
    da steh ich jetzt auf dem Schlauch keine Ahnung was du meinst?
    Ganz einfach, du hast oben geschrieben dass Du das ABS vor Schotterpassagen ausschalten musst. Das stimmt bei den neuen Modellen nicht mehr. Der Bremsweg auf Schotter ist mit ABS nicht oder nur unwesentlich länger als ihn ein guter Fahrer ohne ABS hinlegt.

  9. TomTom-Biker Gast

    Standard

    Die älteren Modelle bremsen mit ABS auf Schotter auch nicht unwesentlich schlechter.

    Kritisch kann es mit dem Bremsweg in beiden Fällen nur dann werden, wenn aus dem Schotter Geröll wird, d. h. man fährt wirklich auf losenen Steinen. Aus eigener Erfahrung ist dann der Unterschied beim Bremsweg Erfahrung tatsächlich sehr unterschiedlich. Eine gewisse Mindestgeschwindigkeit vorausgesetzt. Gleiches gilt für leicht sandige oder matschige Stellen. Für das was wir vielfach als Schotter bezeichnen kann man das ABS ruhig drinne lassen.

    Zum Thema ABS ja/nein, eine ganz klare Antwort von mir:
    Wer heute eine neues oder gebrauchtes Motorrad kauft, dieses nicht nur im Gelände oder auf der Rennstrecke einsetzen möchte, mit Nachnamen nicht Rossi heißt und bei dem es das Motorrad auch mit ABS gibt, macht etwas falsch wenn er auf ABS verzichtet.

    Auch Könner können in Situationen geraten, bei denen sie im Nachhinein über das ABS dankbar sind. Und im Regen fährt es sich vieiiiil entspannter.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ... ist das, dass jeder, der kein ABS will, denen, die es wollen, mehr oder weniger implizit mangelndes Fahrkönnen unterstellt und damit im selben Atemzug natürlich ausdrückt, dass er selbst hervorragend fahren kann. Und das lässt natürlich unter Motorradfahrern niemand gern auf sich sitzen..
    Falsch, genau andersrum ist es. Jeder der sagt, er möchte/braucht/will kein ABS wird hingestellt, als hätte er kein Hirn, dass man schützen müßte oder wäre nicht nur latent suizidgefährdet.
    Zusätzlich muß er sich auch noch enervierend darüber belehren lassen, dass ABS könnte in allen nur erdenklichen Situationen besser bremsen, was meist ja garnicht bestritten wird.

    Nochmal ganz deutlich:
    ich lehne ABS nicht grundsätzlich ab, jedoch war ein fehlendes ABS noch nie ein Grund für mich, eine geile Kiste, die ich unbedingt haben wollte, NICHT zu kaufen.


 
Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1200GS mit oder ohne ABS?
    Von Cloudhopper im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 19:47
  2. Carbon-Hinterradabdeckung für R1200GS ohne ESA
    Von fk im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 15:10
  3. Carbon-Hinterradabdeckung für R1200GS ohne ESA
    Von benny45 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 12:25
  4. Tacho R1200GS/ST/S OHNE ABS
    Von schalke im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 17:44
  5. Verkaufe R1200GS ohne BKV/Vollausstattung
    Von Boxer Wolle im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 08:47