Ergebnis 1 bis 8 von 8

R12GSMÜ Gabeln ölig

Erstellt von stanley, 16.04.2009, 20:18 Uhr · 7 Antworten · 604 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard R12GSMÜ Gabeln ölig

    #1
    Hallo,
    ich spiele mit dem Gedanken mir ne r12gs MÜ zu kaufen.
    Was mich aber gleich bei der ersten Besichtigung (vor der Probefahrt) entäuscht hat, ist der Umstand das die Tauchrohre der Gabel an dem Vorführer einen kleinen Ölrand hatten.
    Der Verkäufer sagt das wäre schon in Ordnung!

    Habe mir dann weitere gebrauchte r12gsMÜ angeschaut, die alle diese Ölränder hatten.


    Hat hier jemand Erfahrungen dazu gemacht?


    Gruß stanley

  2. Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    30

    Standard

    #2
    hi Stanley,

    ganz minimalen Ölauftrag hatte ich bisher immer bei meinen neuen Mopeds.
    Hat sich bisher nach kurzer Zeit und einigen Wäschen immer erledigt gehabt.

    Ein undichte Gabel würde beim ein- und ausfedern einiges mehr an Öl herausdrücken.

  3. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Lächeln

    #3
    Nun ja celticx,
    Bei der Montage wird Fett verwendet, welches dann noch einige Fahrten lang austreten kann.
    So kenn ich das auch von meinen Krädern und den Vorgänger GS en die ich bisher hatte.
    Danach waren die aber trocken.
    Bei der neuen GS ist das aber auch nach einigen 1000 km Fahrleistung so, dass da immer Fettränder entstehen (jedenfalls bei denen die ich gesehen habe).
    Irgendwann muß doch das Fett da drin alle sein. Ist denn da in der Wartung eine Neubefüllung vorgesehen oder gibt es Schmiernippel an der Gabel .


    gruß stanley

  4. Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    33

    Standard

    #4
    Hi!

    Das ist normal, solange es nicht in Tropfen runterläuft!
    War bei meiner auch als ich sie neu abgeholt hatte, mittlerweile ist nichts mehr zu sehen! Meist werden beim Einbau der Abstreifringe diese leicht eingefettet, damit die Gleitrohre beim zusammenbau besser reinflutschen.
    Das dauert dann eine Weile bis sich das rausgewaschen hat.

    Gruß Stephan

  5. Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    33

    Standard

    #5
    Ich denke nicht dass in der Wartung eine Neubefüllung mit Fett geplant ist, dass würde ja heißen, die Abstreifringe müssten raus.
    Eher ein Ölwechsel in der Gabel, allerdings weiß ich nicht einmal, ob da Öl drin ist?
    Es steht auch nichts in der Bedienungsanleitung über einen Wartungsintervall der Gabel.
    Ich bin nächste Woche eh beim Freundlichen, da frag ich mal nach!

  6. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #6
    Hallo Baertel,
    da bin ich ja schon mal erleichtert das bei deiner GS die Tauchrohre absolut trocken sind.
    Dann ist das was ich bei den Gs en gesehen habe nur zufällig so, dass alle diese häßlichen mit Staub vermengten schwarzen Ringe an den Tauchrohren hatten.

    Gruß Stanley

  7. Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    33

    Standard

    #7
    Es ist auch immer eine Frage der Pflege, wenn ich schon sehe, dass die Gleitrohre fettig oder ölig und noch voll mit Staub sind, dann nehm ich halt kurz nen Lappen und wische es weg! Dann seh ich gleich bei der nächsten Fahrt obs trocken bleibt oder nicht!

  8. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #8
    Habe Heute noch mal ne Probefahrt mit der MÜ gemacht.
    Vorher die Tauchrohre sauber gewischt.
    Das Möppi hatte 2700 km auf der Uhr.
    Bin 60 km gefahren und die Tauchrohre hatten danach wieder so einen Fettring.
    Außerdem habe ich bei meiner Pause eine weitere "gepflegte" MÜ angetroffen bei der das auch so war .
    Der Besitzer putzt das immer und denkt das geht schon weg, hat ja erst 1300 km drauf.

    Gruß tom