Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Radwechsel R1200GSA

Erstellt von KuhBenita, 15.02.2010, 19:01 Uhr · 42 Antworten · 5.893 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    oder es gibt Leute, die zu viel Zeit haben, oder bei denen Zeit kein Geld ist. Wenn mir mein Händler sagen wir mal 5 - 8 Hühner pro ausgebautem Rad abknöpft, kann ich das selber gar nicht so billig machen. Nicht zeitlich und auch nicht mit den zusätzlichen km mit dem Auto. Ich halte das für wirtschaftlichen Blödsinn, so lange man nicht, wie das einige ja machen, selber komplett montiert und auch wuchtet, dann rechnet sich das sicher bei günstigen Reifenschnäppchen
    1. bin ich nicht selbständig, d.h. am Wochenende kriege ich die Zeit nicht bezahlt und muss sie auch nicht abrechnen. 2. will mein Reifenheini für Komplettpaket einen Termin machen, wenn ich die Räder unterm Arm habe macht er's zwischendurch.
    Merke: die welt ist facettenreicher als mancher sie sich vorstellt.

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #22
    natürlich, es gibt ja Leute, denen das Spaß macht. Zu denen gehöre ich generell auch, ich bastele gern am Möppi und habe auch das entsprechende Werkzeug auch um die Räder fachmännisch zu lösen und festzuziehen. Aber warum sollte ich die rausmachen, um dann mit dem Auto zum Reifenhändler zu fahren? Naja, es könnte regnen, dann ist das gut.

    Ich meinte meine Frage auch nicht wirklich ernst. Ich wundere mich nur manchmal über die Verbissenheit mancher Motorradfahrer. Da muss am Mopped auf Deubel komm raus alles selber gemacht werden und/oder jeder Cent gespart werden, der gespart werden kann. Beides liegt mir nicht unbedingt.

    Ich habe einen Reifenhändler, der einen fairen Gesamtpreis aufruft, allerdings komme ich ja auch pro Jahr so mit insgesamt 8 Reifenpaaren bei ihm vorbei

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Ich wundere mich nur manchmal über die Verbissenheit mancher Motorradfahrer.
    ja, das denke ich auch oft, alle die's nicht so machen wie ich sind verbisse Motorradfahrer

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #24
    nö, überhaupt ganz und gar nicht. Es gibt tausende, die das viel entspannter handhaben als ich. Die finde ich nicht verbissen.

    Ich meine das so wie Du es mit den Putzteufeln für verbissen hältst.

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    oder es gibt Leute, die zu viel Zeit haben, oder bei denen Zeit kein Geld ist. Wenn mir mein Händler sagen wir mal 5 - 8 Hühner pro ausgebautem Rad abknöpft, kann ich das selber gar nicht so billig machen. Nicht zeitlich und auch nicht mit den zusätzlichen km mit dem Auto. Ich halte das für wirtschaftlichen Blödsinn, so lange man nicht, wie das einige ja machen, selber komplett montiert und auch wuchtet, dann rechnet sich das sicher bei günstigen Reifenschnäppchen

    Hai Schlonz,

    beim Hobby rechne ich nur bedingt betriebswirtschaftlich. Das Moped rechnet sich nämlich überhaupt nicht (jetzt kommt mir aber keiner und sagt "Ich hab das Moped im Geschäft!" das zählt jetzt nicht!!!)! Da geht es doch nur um den Spaßfaktor, für den Rest hab ich das Auto.

    Nur wer selber schraubt, weiß auch was Sache ist (pauchaliert, gelle - es gibt ja auch genug Theoretiker ) Und wer 2 rechte Daumen hat ist ja auch froh, daß es die Dienstleister gibt

    So schnell fahre ich die Reifen gar net nieder, daß ich mir hierfür Montagekram kaufen würde. Das rechnet sich wiederum nur für siegel-reifenvernichter.jpg

  6. Chefe Gast

    Standard

    #26
    Mein Reifendealer hat einen "Moped-Heber" und stellt mir den einfach hin. Ich bau also das Hinterradel aus (geht schnell) und er montiert den neuen Reifen. Derweil bau ich das Vorderradel aus (geht nicht so schnell) und wenn das Hinterradel fertig ist, schraub ich es wieder an, hol an der Theke einen Kaffe und warte auf das Vorderrad.

    So hat jeder was davon...

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #27
    also ich baue die Räder an meiner Q auch immer selbst aus, fahre mit dem Auto zum Reifendealer und lasse dort montieren. Es macht mir Spaß, der Kaffee beim Reifendealer schmeckt gut und mit ~10 Euro pro Rad müßte ich allein für den Radaus- und einbau rechnen. Da der Reifendealer nicht jeden Tag eine BMW beschraubt, geht dies mir viel flotter und letztendlich sicherer von der Hand. Ein zusätzlicher Aufwand ist die Fahrt dorthin _für mich_ kaum, da ich dies mit anderen Fahrten verbinde. Der Reifenwechsel steht - normalerweise - nicht sofort, plötzlich und total überraschend innerhalb der nächsten 10 Sekunden an.


    ...und wie gesagt, es macht mir Spaß und ich kann zusätzlich ein genaueres Auge auf z.B. Bremsklötze werfen.


    Zur Eingangsfrage nochmals:
    ursprünglich habe ich eine Bierkiste für das Motorradaufbocken/-unterfüttern genutzt, danach kurzfristig den Billigheber, dann lieber wieder die Bierkiste ... bis ich mir letztendlich - viel zu spät - eine richtige Hebebühne gekauft habe.

  8. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #28
    @ Schlonz und Baumhart

    Ich seh das ganz relaxed: was ich machen kann mach ich, für den Rest gibts Fachleute.

    Ich kenn auch "Fachleute", die ihren vermurksten Kram dann zu den FachFachleuten bringen, weil die's doch besser können

    Manchen Sachen sind dann aber auch schon todgemurkst

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Das rechnet sich wiederum nur für
    eben, für mich

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    So schnell fahre ich die Reifen gar net nieder, daß ich mir hierfür Montagekram kaufen würde.
    und genau dazu habe ich keine Lust (Reifen montieren).


    Rechnen würde sich das allemal, aber da bleibe ich insgesamt lieber bei meiner jetzigen Methode.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fehler ABS nach Radwechsel ?
    Von Smokewalker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 00:30
  2. R 1200 GS Radwechsel selber machen?
    Von nobbe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 23:58
  3. Radwechsel 1200 GS jetzt fehlt die 21mm Nuß
    Von Schweinehund im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 20:55
  4. Radwechsel ohne Hebebühne
    Von Basti im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 12:25
  5. R1200GSA
    Von MichaA4 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 07:47