Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Räderkastendeckel / Stirndeckel die n'te

Erstellt von walter, 28.06.2010, 14:53 Uhr · 28 Antworten · 7.006 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.08.2008
    Beiträge
    16

    Böse Räderkastendeckel / Stirndeckel die n'te

    #1
    Hallo zusammen,
    habe auch das Problem mit dem "blühendem" Räderkastendeckel wie diverse andere auch. Bin beim Freundlichen nach Bonn gefahren und hab mal nachgefragt wie es denn so aus sieht mit Kulanz bei dem wohl bekannten Materialfehler. Leider, leider hatte der Vorbesitzer eine Jahresdurchsicht nicht machen lasen und da meine GS Bj. 2005 ist - also keine Garantie mehr hat - täte es sehr leid, dass da nichts mehr geht .
    Toll ! Jetzt steh ich da mit meinem bühendem Räderkastendeckel. Sieht aus wie A... auf Eimer und macht mich ziemlich sauer.
    Weder Wunderlich noch WÜDO oder sonst wer hat so einen Deckel im Zubehör.
    Und nun ?? Hat jemand einen Tipp am besten mit ungefäherem Aufwand oder Preisvorstellung was man da machen könnte?
    Danke und Gruß,
    Walter

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #2
    Ausbauen, sandstrahlen und in silber beschichten oder lackieren lassen. Kostet beim Lackierer des Vertauens meistens weniger als man denkt.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    26.08.2008
    Beiträge
    16

    Standard Danke für die Info, aber...

    #3
    ... hast du den Räderkastendeckel schon mal ausgebaut ? Habe gelesen, dass soll gar nicht so ohne sein.

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #4
    AHH, mein Lieblingsthema!! Ärger Dich nicht über den Vorbesitzer, da gibt's auch mit Inspektionen keine Kulanz. wo kämen wir denn das hin!!

    Kannst den Deckel eigentlich drin lassen, sauber 'entblühen' und dann überpinseln. Da unten und unter dem Plastikdeckel sieht man's ja kaum.

  5. Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    1.076

    Standard Räderkastendeckel

    #5
    Hallo Walter,

    ich denke das mit der fehlenden Durchsicht wurde eher als "Aufhänger" vom Händler missbraucht. Wenn alle Durchsichten erfolgt wären hätte er das Alter, die Laufleistung oder ggf. die Vewendung bei schlechten Wetter herangezogen.

    Ich hatte mir vor zig Jahren mal einen deutschen Wagen -der mit 10 Jahren Garantie gegen durchrosten beworben- wurde gekauft. Er war niegelnagelneu und nach nicht ganz zwei Jahren fing dieser an der Heckklappe an zu rosten. Der Händler sagte mir dazu lapidar das die Garantie nur auf glatten Stellen gelte und nicht an Klappen, Scharnieren oder ähnlich....

    Ich denke wenn man da nicht Großkunde sind und jedes Jahr ein neues Krad kauft findet die Kulanz schnell ein Ende. Klagen macht da auch nicht viel Sinn da einerseits der Wert nicht so groß, das klagen Zeit und Nerven raubt und es letzten Endes wahrscheinlich auf einen Vergleich hinauslaufen wird.

    Vielleicht gibt´s ja jemanden im Forum der den Deckel schon mal ausgebaut, gesandstrahlt und neu lackieren lassen hat? Evtl. ist der Aufwand nicht so groß?

    Viele Grüße

    Andreas

  6. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    ...da gibt's auch mit Inspektionen keine Kulanz. wo kämen wir denn das hin!!

    Kannst den Deckel eigentlich drin lassen, sauber 'entblühen' und dann überpinseln. Da unten und unter dem Plastikdeckel sieht man's ja kaum.
    jo,.. und auch die Anschlussgarantie übernimmt diese Art Schaden auch nicht.

    Gruß Micha

  7. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von BMW ist klasse Beitrag anzeigen
    Hallo Walter,

    ich denke das mit der fehlenden Durchsicht wurde eher als "Aufhänger" vom Händler missbraucht. Wenn alle Durchsichten erfolgt wären hätte er das Alter, die Laufleistung oder ggf. die Vewendung bei schlechten Wetter herangezogen.

    Ich hatte mir vor zig Jahren mal einen deutschen Wagen -der mit 10 Jahren Garantie gegen durchrosten beworben- wurde gekauft. Er war niegelnagelneu und nach nicht ganz zwei Jahren fing dieser an der Heckklappe an zu rosten. Der Händler sagte mir dazu lapidar das die Garantie nur auf glatten Stellen gelte und nicht an Klappen, Scharnieren oder ähnlich....

    Ich denke wenn man da nicht Großkunde sind und jedes Jahr ein neues Krad kauft findet die Kulanz schnell ein Ende. Klagen macht da auch nicht viel Sinn da einerseits der Wert nicht so groß, das klagen Zeit und Nerven raubt und es letzten Endes wahrscheinlich auf einen Vergleich hinauslaufen wird.

    Vielleicht gibt´s ja jemanden im Forum der den Deckel schon mal ausgebaut, gesandstrahlt und neu lackieren lassen hat? Evtl. ist der Aufwand nicht so groß?

    Viele Grüße

    Andreas
    Ich hoffe, Dir ist der Unterschied zwischen "durchrosten" und "rosten" sehr wohl bekannt? Das hier immer Birnen mit Äpfeln verglichen werden.
    Jan

  8. Registriert seit
    26.08.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    #8
    Ne jetzt mal echt Leute. Ein paar Hinweise wie dieser Räderkastendeckel demontiert werden kann wären nicht schlecht.

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von walter Beitrag anzeigen
    Ne jetzt mal echt Leute. Ein paar Hinweise wie dieser Räderkastendeckel demontiert werden kann wären nicht schlecht.
    ?? reden wir von stirndeckel oder dem lackierten dahinter?

    der kunststoffdeckel ist nur mit 6 schrauben (oder 5?)befestigt. aufschrauben
    und abnehmen. Wenn sturzbuegel oder oehlins (oder beide) verbaut ist, kann
    es ein wenig eng werden.

    der stirndeckel (grau) ist auch nur geschraubt, hat aber eine dichtung zum
    motorgehaeuse hin. diese muss ersetzt werden wenn der demontiert wird.
    lackieren / ausbessern, kann man aber wohl auch, wenn er eingebaut bleibt.

    Laut einiger Menschen, die es bereits gemacht haben, alles wegbauen, was
    davor im weg ist (vorderrad etc) und dann abschleifen, ordentlich abkleben und
    dann lacken. fertsch. wobei ich immer noch keine muse hatte, das anzugehen.

  10. Registriert seit
    26.08.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    #10
    Ne ist schon korrekt. Wir reden nicht von dem schwarzen Stirndeckel den du auch bei diversen Zubehörfirman in Carbonlook kaufen kannst.
    Wir reden von dem Teil dahinter - auf dass der Stirndeckel aufgeschraubt ist - sieht aktuell aus als hätte es Windpocken.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lack am Stirndeckel blättert ab
    Von Joe Cool im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 21:02
  2. Stirndeckel überholen...
    Von janjonjus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 09:01
  3. Stirndeckel 1200 GS
    Von waka58 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 11:41
  4. GS 1150 surren aus dem Stirndeckel
    Von alder Dieter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 10:34
  5. Stirndeckel / Schrauben
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 08:18