Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Rahmenbruch an 12er GS - schlimm?

Erstellt von rollerboller, 04.05.2009, 08:42 Uhr · 36 Antworten · 7.228 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    259

    Unglücklich Rahmenbruch an 12er GS - schlimm?

    #1
    Liebe Gsler,

    gestern fiel mir am Rahmen meiner 12er GS eine Roststelle auf (BJ 2004, ca 32.000). Tatsächlich war dort auf der rechten Seite eine Halterung gebrochen:
    http://www.gs-forum.eu/album.php?alb...pictureid=3426

    Hier das ganze mal von unten:
    http://www.gs-forum.eu/album.php?alb...pictureid=3427

    Ich habe die GS vor 9 Monaten gebraucht gekauft und nie im Gelände gequält oder überladen, es scheint ein Spannungsbruch zu sein, der Rost deutet darauf hin, dass der Bruch bereits beim Kauf da war (müsste ich mit dem Händler klären).

    Grund sich Sorgen zu machen?
    Wie repariert man sowas???

    Jan

  2. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    309

    Standard

    #2
    Hallo Jan,
    als Rahmenbruch würde ich das nun wirklich nicht bezeichnen.
    Aus meiner beruflichen Erfahrung gebe ich Dir aber bei Deiner Annahme Recht, dass es sich um einen Spannungsriß handelt.
    Ein guter Schweißer müsste das beheben können, eventuell auch ohne Ausbau des Getriebes. Solche Spannungsrisse sind auch gar nicht selten und haben meistens mit Korrosion gar nichts zu tun - diese entsteht erst nach dem Bruch.
    Sollte der Ausbau des Getriebes doch erforderlich sein, müsste vor dem Ausbau zumindes eine Heftschweißung erfolgen, damit die Verbindung dann spannungsfrei ist.
    Achte mit darauf, dass vor Schweißarbeiten die Stecker von elektronischen Geräten gezogen wird (Steuerung, Lima, ABS usw.)

  3. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    259

    Standard

    #3
    Danke für die Einschätzung, das Teil ist halt ein Bestandteil des großen Rahmens.
    Die Frage ist, ob man das so lassen kann oder eine Reparatur tatsächlich notwenig ist. Meine laienhafter Eindruck ist, dass diese Stelle nicht gerade zu den tragenden Verbindungen gehört.

    Jan

  4. Wogenwolf Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von rollerboller Beitrag anzeigen
    Danke für die Einschätzung, das Teil ist halt ein Bestandteil des großen Rahmens.
    Die Frage ist, ob man das so lassen kann oder eine Reparatur tatsächlich notwenig ist. Meine laienhafter Eindruck ist, dass diese Stelle nicht gerade zu den tragenden Verbindungen gehört.

    Jan
    Tragend vielleicht nicht, allerdings werden die anderen Halter entsprechend mehr belastet und der nächste Spannungs- bzw Belastungsriss ist vorprogrammiert..

  5. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    309

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von rollerboller Beitrag anzeigen
    . . . Meine laienhafter Eindruck ist, dass diese Stelle nicht gerade zu den tragenden Verbindungen gehört.

    Jan
    Lassen würd ich das so nicht, bei den Vorgängertypen gab es Schäden, durch unterdimensionierte Getriebehalterungen (1100er). Im Schongang zum Schweißer fahren - kein Problem.

  6. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    259

    Standard

    #6
    >Im Schongang zum Schweißer fahren - kein Problem

    Überhaupt was machen -ich fahre ja 4000 km schon so ?!

    Jan

  7. Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    104

    Standard

    #7
    Meines Erachtens kein Drama, aber würde ich auf jeden Fall schweißen lassen.
    Wenn das Dreieck nicht von Bedeutung wäre, hätte BMW sich die Verstärkung sicher gern gespart.
    Würde mir auch mal die Meinung des Händlers (Verkäufers?) anhören.
    Gute Fahrt

  8. Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    678

    Standard

    #8
    Tachchen,
    ich fahre seit über 20.000km mit dem gleichen Problemchen!

    Ich wollte es schon lang mal Schweißen aber wie´s so ist "mach ich morgen"!

    Beobachtet hab ich das Teil aber regelmäßig, geändert hat sich in der ganzen Zeit nix, bis auf ein bissel Korrosion halt. Es sieht tatsächlich nach einem Spannungsriss vom Schweißen aus!
    Konstruktiv macht das Teil für mich nicht unbedingt viel Sinn, aber ich denke mal jemand wird sich etwas dabei gedacht haben!

    Ich könnte Wetten, dass etliche Kühe mit dem gleichen Problem unterwegs sind ohne es zu wissen!

    Wie auch immer, morgen schweiß ich´s!!!

    Gruß

  9. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von raketenjupp Beitrag anzeigen
    Ich könnte Wetten, dass etliche Kühe mit dem gleichen Problem unterwegs sind ohne es zu wissen!
    Gruß
    Ich weiß das Ron dieses Problem auch mal hatte.
    Ich war live dabei als es entdeckt wurde



    siehe auch Goldene Zitrone?

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #10
    bei den Vorgängertypen gab es Schäden, durch unterdimensionierte Getriebehalterungen (1100er).
    das übliche Lerntempo bei BMW halt. vielleicht zur 1450 wird ein stärkeres Blech eingesetzt - jedenfalls schau ich da morgen gleich mal nach.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 12er GSA Fahrwerk in normale 12er GS
    Von Spätzünder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 12:04
  2. Testergebnis: 12er GS, Multistrada, KTM 990, 12er Tenere
    Von Bante im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 12:45
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 18:12
  4. Sonniger Tag mit Überraschung ->Rahmenbruch (1.April)
    Von Tom123 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 17:40
  5. In der Garage Umgefallen --> Kratzer im Euter, schlimm?
    Von wmadam im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 10:24