Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

RDC ungenau

Erstellt von Saltholmen, 11.06.2014, 07:53 Uhr · 48 Antworten · 4.945 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    398

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von hubi53 Beitrag anzeigen
    Gern geschehen, Rechtschreibung ist übrigens auch noch verbesserungswürdig.
    Mmhh, mein Guter ich hab dich auch lieb!!

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.140

    Standard

    #22
    Dürfen wir jetzt dann bald die Hochzeit ausrichten?

    Ich mach den Pfarrer, Trauzeugen müsst Ihr selber mitbringen....

  3. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Dürfen wir jetzt dann bald die Hochzeit ausrichten?

    Ich mach den Pfarrer, Trauzeugen müsst Ihr selber mitbringen....
    Trauzeugen braucht man nicht mehr

  4. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.140

    Standard

    #24
    Was dann, Ministranten?


  5. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Kann mir jemand verraten weshalb das RDC alle Werte auf 20° bezieht? Das ist vollkommen unüblich und führt u.A. zu den "Abweichungsfragen".
    Vermutlich, weil der durchschnittliche GS-Fahrer während einer Tour bei der Tanke Druck ablassen würde, wenn das RDC die Drucksteigerung durch die Erwärmung des Reifens anzeigen würde.

  6. Registriert seit
    18.04.2014
    Beiträge
    149

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Rucki Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    es ist gar nicht so schwierig. Reifen ist warm, RDC zeigt z.B. vorne 2,3. Also 0,2 zu wenig. An der Tanke zeigt der Luftfüller 2,5 weil Reifen warm. Also 2,5 + 0,2 = 2,7 an der Tanke einfüllen. RDC zeigt jetzt den richtigen Wert für 20° von 2,5 bar.

    Gruss

    Jörg
    Das stimmt so nicht. Ich habe an der Tanke IMMER etwa 0,2 mehr, egal ob warm oder kalt. Um zB 2,9 zu erreichen muss man ca 3,1 einfüllen. Die letzten paar Tage mit 35 Grad hätte man nach obiger Milchmädchenrechnung dann 3+ haben müssen. Ist aber nicht so. Das ist ganz normal, siehe zahlreiche Threads im Forum hierzu. Da gibt es nichts zu eichen oder berechnen, lebe damit. Beim Reifenhandel sieht das etwas besser gegenüber Tanke aus.
    LG

  7. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #27
    Hi,

    hier ist echt nicht so viel Fachwissen ueber Gasgesetze/Physik unterwegs.
    Wenn eine Anzeige Temperaturkompensiert ist muss ueber ein Temperaturfuehler die Gastemperatur gemessen werden und ueber:
    P1/T1=P2/T2 (T in K) kann dann der Druck bei 293,15K errechnet werden. Das wuerde bedeuten der Sensor haette ein PT 100 drin und wuerde den Wert ans Steuergeraet funken zusammen mit dem Druck. Dadurch wuerde der angezeigte (berechnete Druck) waehrend der gesamten Fahrt (kalt, warm, kalt) konstant bleiben. Temperaturkompensation! Okay sicher gaebe es ganz kleine Abweichungen, da der Reifen entsprechend des Temperaturausdehnungskoeffizenten von Gummi auch sein Volumen ganz geringfuegig aendert und bei einer Adventure mit 36 l im Fass die Vorderradbelastung zwischen vollem Tank und leeren Tank etwas unterschiedlich ist.
    Aber bei keiner BMW bleibt das RDC konstant alle sehen 0,1 bis 0,3 bar Druckerhoehung entsprechend des Fahrstils bei Erwaermung des Reifens. Ich habe den Sensor zerlegt, habe da kein Temperaturfuehler drin gefunden.

    Alternativ kann im Steuergeraet ein Algorithmus hinterlegt werden, der aus Drehzahl, Geschwindigkeit und Zeit eine Reifenerwaermung simuliert und dann eine rechnerische Kompensation durchfuehrt. Aber warum sollte man das fuer ein Anakee bereiftes landwirtschaftliches Nutzfahrzeug machen????? Waere voellig ueberzogen.

    Meine ADV hat immer kalt oder warm 0,2-0,3 bar weniger in der Anzeige fuer beide Reifen als jede Tanke und das die gesamten 46TKM bis jetzt. Und sie geht immer 0,1 bis 0,2 bar hoch die RDC Anzeige wenn ich die Kiste von 30 Grad C (303,15K) Umgebungstemperatur auf Reifenbetriebstemperatur (60-65 Grad C, 333,15-338,15K)) bringe. Was irgendwie mit dem berechneten Druckerhoehungswert aus der Gasgleichung uebereinstimmt (0,2276 bar) Wenn man dann noch die Ausdehnung des Reifens mit in Betracht zieht, sieht es ganz vernueftig aus.

    Was bleibt ist die Messgenauigkeit eines Wegwerfsensors aus der Massenherstellung der mehr robust als genau sein muss. Kann jeder selbst mal drueber nachdenken, was da im Lastenheft vom Fahrzeughersteller steht, wenn er ein solches Bauteil einkauft.

    Gruesse Andreas

  8. Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    67

    Standard

    #28
    Da die von mir festgestellte Abweichung RDC/Tanke normal zu sein scheint, bleibt die triviale Frage bestehen: Wenn ich laut Hersteller und Handbuch im Solo Betrieb vo/hi 2,2/2,5 bar in meinem Reifen fahren soll, empfiehlt es sich dann den Druck gemäss RDC oder überprüfter Barometer alla Tankstelle einzustellen?

    Gruss,
    Saltholmen

  9. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #29
    Meine 50 cents dazu:

    Ich packe 2,5 und 2,9(H) per RDC in den warmen Reifen (was 2,3 und 2,7 entspricht naechsten Morgen "kalt") und fahre damit auf meinen Michelin PR3 hier bei 33 bis 36Grad C Umgebungstemp. ganz gut. Der malayischen Tanke traue ich noch weniger als dem RDC. Und wenn ich hier in Singapore nur zur Arbeit duese gehe ich runter bis 2,1 vorne kalt bevor ich nachfuelle..... Der Unterschied zwischen 2,1 und 2,3 (V) ist bei meinem MPR3 nicht so gravierend bei Kurzstrecke. Hoch nach Cameron Highlands (1640m) mag ich es eher etwas straffer.
    Die Reifendruckempfehlungen sind doch auch nicht in Stein gemeiselt.
    Das haengt irgendwie auch vom Fahrstil und eigenem Popometer ab was angenehm ist.

    Wie fast alles in der Technik funktionieren Dinge ganz brauchbar um den Optimum Punkt herum in einem Bereich. Und eine GS auf maximalen Grip zu optimieren erscheint mir persoenlich als ein wenig laecherlich....insbesondere wenn ich die ganze Semi-Off-Road Reifen- Schei...... sehe.

    Aber wie gesagt das ist rein persoenlich....kann man genauso lange drueber reden, wie ueber die Farbee eines Fahrzeugs.

    Gruesse Andreas

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #30
    @ Saltholmen

    Maßstab sollten die Werte des RDC sein. Die Werte an der Tankstelle musst du dann wie beschrieben umrechnen.

    Grüße
    Steffen


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ungenaue Tankanzeige
    Von Maat im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 10:18
  2. Tacho um 4% ungenau
    Von airwave22 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 15:44
  3. Bridgekamera "Sony Cyber-shot DSC-H7"
    Von SaschaS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 06:32
  4. RDC ungenau?
    Von mekkimarv im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 12:58
  5. In Schräglage ungenau...
    Von Lisbeth im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 22:54