Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 89

Rechnung nach einem 3/4 Jahr für eine Gewährleistung

Erstellt von Konrollis, 09.06.2010, 21:06 Uhr · 88 Antworten · 8.258 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2008
    Beiträge
    67

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    tja, wer nicht glauben und sich rückversichern will, hat selbst Schuld.
    Und deshalb hat Konrollis und andere auch eine Rechnung bekommen, weil BMW solch eine tolle Gewährleistung hat.

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #72
    ich merke schon, du erkennst den Zusammenhang.


    Bei z.B. abgefahrenen Bremsbelägen (alles i.O.) nutzt dir weder eine Garantie noch eine Gewährleistung.

    Zwecklos.

  3. Registriert seit
    25.10.2008
    Beiträge
    67

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    ich merke schon, du erkennst den Zusammenhang.


    Zwecklos.
    Gleichfalls

    Alles wird gut.

  4. Lisbeth Gast

    Standard

    #74
    ich seh schon, ein emotionales thema. bei mir nicht weniger. aber ich ärger mich nur kurz, dafür heftig und dann denk ich einfach nicht mehr dran. ich liebe meine dicke einfach.

    zum thema: mein stirndeckel sieht viel schlimmer aus als der von baumbart. meiner hat nicht nur weiße blasen, sondern schon handtellergroß die beschichtung runter.
    ich sag euch jetzt nicht, was mein händler dazu gesagt hat, den genauen wortlaut bekomm ich eh nicht mehr hin, weil ich nicht mehr richtig hören kann, wenn mir das blut in den ohren rauscht. sinngemäß war es sowas wie "nicht im winter fahren... das weiß jeder... bmw verträgt kein salz".

    meine frage: ist es sinnvoller einen neuen deckel von bmw für 180 € zu kaufen (zumindest hab ich den preis im fred gelesen) oder den alten neu beschichten zu lassen. oder noch besser, den vergammelten drauf zu lassen und weiter fröhlich durchs ganze jahr zu fahren. macht das was, außer der optik?

  5. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #75
    ... mein bezeichnet BMW als Behörde

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #76
    sinngemäß war es sowas wie "nicht im winter fahren... das weiß jeder... bmw verträgt kein salz".
    das interessante dabei ist ja, dass BMW sein Mopped so konstruiert hat, dass das Salzwasser im Winter nur UNTER die Plastikabdeckung vom Stirndeckel spritzt, der Rest vom Mopped bleibt ungesalzen
    Kumpel von mir hat (nachdem er die Preise gehört hat) bei seinem und einem anderen Mopped die Deckel abgeschliffen und irgend eine stabile Silberfarbe draufgepinselt, nicht schön aber seltsam, man sieht das Teil kaum.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von JOQ Beitrag anzeigen
    ... mein bezeichnet BMW als Behörde
    eine Beleidigung für jede Behörde

  8. Wogenwolf Gast

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    das interessante dabei ist ja, dass BMW sein Mopped so konstruiert hat, dass das Salzwasser im Winter nur UNTER die Plastikabdeckung vom Stirndeckel spritzt, der Rest vom Mopped bleibt ungesalzen
    Kumpel von mir hat (nachdem er die Preise gehört hat) bei seinem und einem anderen Mopped die Deckel abgeschliffen und irgend eine stabile Silberfarbe draufgepinselt, nicht schön aber seltsam, man sieht das Teil kaum.

    Blöde Frage: Warum baut ihr immer den Stirndeckel ab??

  9. Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Blöde Frage: Warum baut ihr immer den Stirndeckel ab??
    das ist die Schweißsammelstelle
    bei viel Kurvenfahrten lagert sich diese Flüssigkeit ab
    da kann man nicht machen.
    auser Ausbauen,Sandstrahlen und Lackieren.

    gruss

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard Gewährleistung

    #80
    Zitat Zitat von 1200GS-Stade Beitrag anzeigen
    Ps.: Hinweis auf Gewährleistung bringt Dir nichts, im ersten halben Jahr muß der Hersteller beweisen, dass der Fehler bei Übergabe der Sache vorlag, danach muß der Kunde beweisen, dass der Fehler bei Übergabe vorlag .Gilt generell bei allen neuen Sachen so, ist aber den meisten nicht bekannt, da die Presse immer nur schreibt, Gewährleistung 2 Jahre ist supertoll.

    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    ...supertoll...

    das BMW bei Neufahrzeugen die ersten zwei Jahre auf den Beweisumkehr verzichtet sollte sich zwischenzeitlich rumgesprochen haben. Über die Fehler wird doch auch jeden Tag in den Foren berichtet.

    Zitat Zitat von 1200GS-Stade Beitrag anzeigen
    Hi,
    das stimmt so nicht, jedenfalls nicht nach Aussage meines Händlers, wo gibt´s das schriftlich ? Oder meinst du die Garantie, die ist an Bedingungen geknüpft ( Inspektionen machen lassen ). Gewährleistung ist bedingungslos, Garantie kann an Bedingungen geknüpft sein.



    so, dann nochmals für alle "Verständnislosen" und "Ungläubigen", wobei es mir so langsam gegen den Strich geht immer wieder das gleiche zu wiederholen und belegen zu müssen. Ist bei BMW ein sehr alter Hut und wer sich nur etwas bemühen würde, wüßte dies.

    BMW gewährt zwei Jahre Gewährleistung und verzichtet für diese gesamten 24 Monate auf die Beweislastumkehr, die lt. Gesetz sonst nach sechs Monaten greift.



    Zitat:

    Der Anspruch auf Gewährleistung ist durch Gesetze geregelt. Voraussetzung für das
    Entstehen eines Gewährleistungsanspruches sind das Vorliegen eines entgeltlichen
    Geschäftes (z.B. Kaufvertrag) und das Vorhandensein eines Mangels bei Übergabe. Garantie
    ist hingegen eine eventuell zusätzlich zu Gewährleistung eingegangene vertragliche
    Verpflichtung. Garantie ist daher keine gesetzliche Rechtsfolge, sondern beruht immer
    auf freiwilliger, vertraglicher Vereinbarung.

    Wir haben uns bewusst für eine Gewährleistung entschieden und diese gegenüber der
    gesetzlichen Regelung erweitert, um unsere Kunden mit dieser Regelung besser zu stellen,
    als dies bei vielen Garantien der Fall ist:

    - So verzichten wir auf die Beweislastumkehr nach sechs Monaten und gehen die vollen
    zwei Jahre davon aus, dass ein Mangel bereits bei Übergabe bestand.

    - Eine Reklamation kann nicht nur beim verkaufenden BMW Motorrad Partner
    (Kaufvertragspartner) sondern auch bei jedem anderen BMW Motorrad Partner vorgebracht
    werden.

    - Ein weiterer Vorteil der Gewährleistung zeigt sich im Falle einer juristischen
    Auseinandersetzung mit dem Vertragspartner, da sich der Gerichtsstand am Ort des
    Verkaufshändlers und somit meist nahe Ihres Wohnortes befindet.

    Die Gewährleistungsbedingungen können Sie im Detail im Kaufvertrag dem sog.
    Kleingedruckten auf der Rückseite bzw. im Anhang) entnehmen.

    Mit besten Grüßen aus München
    BMW Motorrad Direct

    Zitat Ende


    Falls sich BMW weigert einen "Schaden" zu ersetzen, hat dies also keinesfalls mit der Gewährleistung zu tun. So, bitte weiterschnarchen.


 
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sei einem jahr überfällig..
    Von Spark im Forum Neu hier?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 11:30
  2. Preiseinschätzung so in einem Jahr???
    Von bz0430 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 22:12
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 17:28
  4. Nun funzt das GARMIN 660 nach fast einem Jahr
    Von scubafat im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 11:02
  5. Mit einem "Grüezi" ins neue Jahr
    Von GSmbh im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 23:04