Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Reifegrad der aktuellen R 1200 GS

Erstellt von Cisco, 27.04.2010, 23:34 Uhr · 11 Antworten · 1.851 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    3

    Standard Reifegrad der aktuellen R 1200 GS

    #1
    High Folks,

    bin neu hier, weil ich mit dem Gedanken spiele, eine 1200 GS zu kaufen.

    Bislang haben mich immer diese Berichte abgeschreckt, in denen von technischen Problemen, insbesondere bei der Elektronik die Rede war (Ringantenne etc...), aber auch von beschädigten Hinterradfederungen und gar von Brüchen des Heckrahmens. D.h. ich fürchtete stets eine mangelhafte Zuverlässigkeit und habe mir daher eine gebrauchte Africa Twin zugelegt, die absolut zuverlässig ist und sich auch prima selbst warten lässt. Mit der gehe ich ohne Bedenken auf Fernreisen

    Am WE habe ich nun auf dem Enduropark Hechlingen ein Training mit der 1200er GS absolviert und bin mit dem Teil prima klargekommen. Jetzt weiß ich auch, warum diese Maschine immer alle Vergleichstests gewinnt.

    Daher nun meine Frage an die Leute, die schon länger in der Szene die Augen und Ohren auf haben:

    Wie gut ist mittlerweile der Reifegrad der aktuellen R 1200 GS?
    Hat BMW die Mängel in der aktuellen Serie behoben?
    Kann man die Maschine jetzt bedenkenlos kaufen?

    Ernstgemeinter Fragegruß vom Bodensee
    Cisco

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #2
    Moin Cisco, Du kannst die GS unbesorgt kaufen, die Fehlerqoute ist bei BMW nicht anders, als bei anderen Namhaften Herstellern auch. Gehst Du in andere Foren wirst Du auch Gemecker und Fehler der anderen Hersteller finden. Es ist wie immer: Wer nix hat, schweigt und genießt. Wer ne Gräte im Fischfilet findet meckert, das die Heide nur so wackelt

    Der Mensch ist unvollkommen, warum sollte ausgerechnet das von Menschen gebaute vollkommen sein, geht doch gar nicht

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Cisco Beitrag anzeigen
    Wie gut ist mittlerweile der Reifegrad der aktuellen R 1200 GS?
    Hat BMW die Mängel in der aktuellen Serie behoben?
    Kann man die Maschine jetzt bedenkenlos kaufen?

    Ernstgemeinter Fragegruß vom Bodensee
    Cisco
    Hi Cisco,

    nach meiner Meinung kann man die kaufen!Wirklich neu ist ja nur der Zylinderkopf, und den kennt BMW aus den HP's ja mittlerweile ganz gut.

    Ich persönlich würde mittlerweile direkt zu den HP's greifen, vorausgesetzt die sind mittlerweile auch Reisetauglich. (Camping mit Zelt, das ganze Programm halt...)

    Viele Grüße,
    Grafenwalder

  4. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #4
    Moin Cisco,

    Zitat Zitat von Cisco Beitrag anzeigen
    .....
    Kann man die Maschine jetzt bedenkenlos kaufen?.....
    Die aktuelle sicher nicht! Ich zumindest hätte Bedenken, nur noch mit dem extra-teuren Super Plus fahren zu sollen.
    Die von Dir erwähnten Fehler-/Problem-Beschreibungen muß man immer unter dem Aspekt der Relation betrachten. Von der GS (inkl. ADV) sind inzwischen wohl sicher über 150.000 Stück vom Band gelaufen. Gemessen daran ist die Summe der aufgetretenen Probleme prozentual betrachtet um einiges geringer als bei etlichen Modellen anderer Marken. Von der Affentwin oder der Alp sind nur ein Bruchteil dieser Menge gefertigt worden. Da gab es ja auch diverse Problemfälle in nicht unbeträchtlicher Stückzahl.
    Dazu kommt der schon in anderen Antworten genannte Punkt, daß üblicherweise die Unzufriedenheit lauter verkündet wird als die Zufriedenheit. Wenn Du Pech hast, greifst Du eben in den Eimer, egal bei welchem Hersteller.
    Ich kann nur sagen, meine Q ist ein gutes Mopped und bringt richtig Spaß. Von den allseits monierten Problemen ist kein einziges an meiner Maschine (Bj. 04) aufgetreten. Die eine oder andere "Unzulänglichkeit" hat mich nicht aus der Bahn geworfen und wurde - überwiegend in Eigenregie und -arbeit - abgestellt. Aber ich bin wohl auch nicht so ganz der repräsentative BMW-Fahrer. Eher ein GS-Fahrer.....
    Probegefahren hast Du im Grunde ja schon, also kauf Dir eine. Muß ja nicht unbedingt eine ganz neue sein.

    Ciao
    Ondolf

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Ich zumindest hätte Bedenken, nur noch mit dem extra-teuren Super Plus fahren zu sollen.
    Ondolf
    Hi Ondolf, zumindest das Super+ ist das kleinste Problem, erstens geht im Ausland jederzeit Super (einfach) und zum tanken fahre ich nicht zu den 100 Oktan Abzockern (nix anderes ist das) sondern zu Jet oder Esso, da hats normale Preise für Super+.
    Der Motor der HP (ausgelegt auf Super+) läuft einfach weicher, hängt bischen spontaner am Gas und braucht mit Super+ bischen weniger.
    Tiger

  6. Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    196

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Cisco Beitrag anzeigen
    ... und habe mir daher eine gebrauchte Africa Twin zugelegt, die absolut zuverlässig ist und sich auch prima selbst warten lässt. Mit der gehe ich ohne Bedenken auf Fernreisen ...
    Hi,

    also auch meinerseits mal "ganz ehrlich": Bevor ich mit einer gebrauchten AT auf Fernreisen gehe, würde ich jede neue GS vorziehen.

    Wie BMW auf diverse Fehler reagiert und diese beseitigt, kann man hier in vielen Threads nachlesen. Diese Form der Beseitigung von Produktions- oder Konstruktionsfehlern hätte ich mir bei meiner alten Kawasaki gewünscht.

  7. Wogenwolf Gast

    Standard

    #7
    Denke auch, dass du bei dem jetzigen Reifegrad unbedenklich zugreifen kannst.
    Bevor das neue Modell 2012/2013 kommt, werde ich mir auch noch mal das aktuelle Modell zulegen.
    Mache ich schon seit Jahren so und fahre gut damit.

  8. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #8
    Hallo Cisco,
    das aktuelle Modell (TÜ) kann auch mit normal Benzin gefahren werden !
    Die Klopfregelung machts möglich.
    Der Leistugsnterschied zwischen Super und Super+ ist kaum fühlbar.
    Ich hatte alle GS Evolutionsstufen der letzten 10 Jahre, aber der Doppelnocker spricht endlich mal direkter aufs Gas an.
    Gruß Stanley

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von stanley Beitrag anzeigen
    das aktuelle Modell (TÜ) kann auch mit normal Benzin gefahren werden !
    Dies ist glaubich ohne Softwareanpassung nicht möglich, Super und Super+ geht, für Normal muss der Dealer ran. Aber wer tankt schon Normal.

  10. Klaus_D Gast

    Standard

    #10
    .....selbst wenn die eine oder andere größere Macke auftritt, die Garantie richtet es wieder und "Folgegarantie" ist auch möglich. Also alles vollkommen easy .

    Die jetzige ist die absolut Beste und würde ich (wenn ich sie nicht schon hätte) jederzeit wiederkaufen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) "Zach-Auspuff" für den aktuellen DOHC-Motor Bj. 2010/11
    Von Speeeedy im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 14:08
  2. R 1200 RT vs. R 1200 GS oder: Warum ich meine GS so lieb habe
    Von jens43 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 08:24
  3. wanted: touarech LDC R 1200 EXTRA low seat R 1200 gs
    Von Dirk De Groote im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 17:08
  4. Tausche K 1200 R gegen R 1200 GS (oder auch Verkauf)
    Von kranieh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 23:34