Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Reifenbindung..??

Erstellt von iBoxer, 20.01.2012, 11:45 Uhr · 19 Antworten · 1.730 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #11
    hi,
    ich verstehe das so, wenn man einen Farbdrucker hat ist es gültig sonst nicht.
    Schwachsinnig.
    Gruß

  2. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    hi,
    ich verstehe das so, wenn man einen Farbdrucker hat ist es gültig sonst nicht.
    Schwachsinnig.
    Gruß
    Es hat den Anschein, wegen mir könnte es bei uns genauso gehandhabt werden wie im europäischen Ausland. Reifengröße, Gewichts- und Geschwindigkeitsindex und fertig. Aber das wäre ja zu einfach und eben nicht typisch deutsch

  3. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #13
    Wie ist das in Österreich geregelt mit der Reifenfreigabe
    Der Nachbar kopiert ja oft unseren deutschen "Behördenregelquatsch"

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Eifelzug Beitrag anzeigen
    Schaut mal, was Unten Rechts neben Marco Zahn steht:
    http://www.reifen-freigaben.de/pdf/559.pdf
    Moin,
    ist ja schön und gut, aber ich bleib dabei- wichtig ist das die Reifen tatsächlich freigegeben sind. Ob du nun einen unterschriebenen Farbausdruck mit dir rumschleppst oder nicht, ist peng. Im allerschlimmsten Fall kommst du in Beweisschwierigkeiten und musst die Freigabe nachreichen- aber das ist heute sehr unwahrscheinlich, und wenn, dann eben etwas lästig.
    Rechtmäßig und versichert usw ist die Q auch ohne so'n Lappen- und das ist das wichtigste
    (Wer das Gefühl absoluter unangreifbarkeit braucht, der steckt es sich wohl in die Tasche, oder kopiert es sich in sein Schmartfon)

    Viele Grüße, Grafenwalder

  5. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Moin,
    ist ja schön und gut, aber ich bleib dabei- wichtig ist das die Reifen tatsächlich freigegeben sind. Ob du nun einen unterschriebenen Farbausdruck mit dir rumschleppst oder nicht, ist peng. Im allerschlimmsten Fall kommst du in Beweisschwierigkeiten und musst die Freigabe nachreichen- aber das ist heute sehr unwahrscheinlich, und wenn, dann eben etwas lästig.
    Rechtmäßig und versichert usw ist die Q auch ohne so'n Lappen- und das ist das wichtigste
    (Wer das Gefühl absoluter unangreifbarkeit braucht, der steckt es sich wohl in die Tasche, oder kopiert es sich in sein Schmartfon)

    Viele Grüße, Grafenwalder
    Jeder wie er möchte
    Es ging ja auch um das Grundsätzliche und nicht wie es hier und da gehandhabt wird.

  6. Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    112

    Standard Geht auch anders...

    #16
    Moin,

    und sollte mal einer an einen Prüfinschinör geraten, der ihm aus purer Langeweile und Fachkompetenz, die Reifenbindung aus den Papieren austrägt, der hat einen 6er im Lotto.
    Dann verschwindet der ganze Sermon aus den Papieren und es steht nur drin "Reifen nur von einem Hersteller" - dann bist du frei und keine bunten Zettelchen mehr. Dann kannst du dir alle Reifen mit der erforderlichen Größe und die Traglast und den Speedindex erfüllen oder Übererfüllen auf die Felgen nageln.

    Die Rennleitung hat dann nichts zu beanstanden.....

    Schöne Grüße
    Jens

    PS: Prüfinschinöre mit Langeweile sind selten geworden.....

  7. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #17
    Sorry Leute, aber ich könnte schwören irgenwo mal gelesen zu haben, dass es für unsere Kühe (zumindest ab 2010) keinerlei Reifenbindung mehr gibt.
    Für mich bedeutet das, dass ich doch jeden Reifen (ja sogar unterschiedliche Hersteller vorn und hinten) fahren darf, solang die ei ngetragene Größen- und Geschwindigkeitsangaben korrekt sind?! Oder denke ich da falsch?

  8. Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von blntaucher Beitrag anzeigen
    Sorry Leute, aber ich könnte schwören irgenwo mal gelesen zu haben, dass es für unsere Kühe (zumindest ab 2010) keinerlei Reifenbindung mehr gibt.
    Für mich bedeutet das, dass ich doch jeden Reifen (ja sogar unterschiedliche Hersteller vorn und hinten) fahren darf, solang die ei ngetragene Größen- und Geschwindigkeitsangaben korrekt sind?! Oder denke ich da falsch?

    So sehe ich das eigentl. auch, in meiner Zulassungsbescheinigung sind nur Reifengrößen angegeben keine Hersteller.

    Achja, meine is ne 2011er.

  9. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #19
    Falls es also nicht irgendwo explizit steht, dass man in Dtschl. ausschließlich Reifen im Straßenverkehr nutzen darf, die für spezielle Fahrzeuge eine Freigabe vom Hersteller haben, so könnte man sich ja eigentlich einen eigenen Reifen backen, mit den entsprechenden Kennzeichnungen versehen und gut ist.
    Im Umkehrschluss bräuchte es also nicht zu interessieren, ob ein neu auf den Markt gekommener Reifen für die Kuh eine Freigabe hat oder nicht?!

    Gruß
    Tobias

  10. Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    #20
    Naja gut, ich gehe schon davon aus das ein Reifen mit den entsprechenden Spezifikationen diese dann auch erfüllt.
    Zumindest in Europa :-)


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Reifenbindung oder nicht?
    Von Dirk_R1100GS im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 14:38
  2. Reifenbindung F 650 FS (Twin)
    Von funnybike im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 17:14
  3. HP2 Reifenbindung???? Nicht mit mir!!
    Von Peter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 13:29
  4. reifenbindung?
    Von arbalo im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.11.2006, 13:42
  5. Reifenbindung-Ade!
    Von Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 21:46