Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50

Reifendrucksensoren - günstige Bezugsquelle ?

Erstellt von RIB, 10.10.2014, 21:32 Uhr · 49 Antworten · 14.501 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.229

    Standard

    #31
    früher gab es auch nur PKW OEM Sensoren ... heute gibt es diese auch kostengünstiger im Aftermarket ... kommt Zeit, kommen bei den Motorrädern auch die Sensoren im Aftermarket ... wenn nicht dann eben basteln, aus programmieren lassen oder neue kaufen ... jeder wie er mag

  2. Registriert seit
    03.08.2010
    Beiträge
    435

    Standard

    #32
    Alle 4-6 Jahre 400 Euro (!) bei zwei Felgensätzen für bequeme LuftdruckKONTROLLE ? Zum Füllen geht´s doch sowieso wieder zum Reifenfüllgerät, d. praktisch an jeder Tankstelle hängt. Ich kontrolliere etwa alle zwei Wochen beim Tanken, dauert 2 Minuten, nebenbei. 400 Euro = 314 Liter Sprit, da müssen die Preise aber noch gewaltig fallen, bis ich mir den Luxus leiste u. bis dahin, rausprogrammieren u. weg mit den Sensoren ! Nehme an, d. LC läßt einem d. Option garnicht mehr. Wie haben wir nur die letzten Jahrzehnte überlebt ?

  3. RIB
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    547

    Standard

    #33
    Habe eine kostengünstige Lösung gefunden.
    Bei Interesse schickt mir eine PN.

    LG Ralf

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.578

    Standard

    #34
    Anleitung zum aufmachen mit video siehe unten

    der Preis einer cr 2032 ist ca 1 € , mit lötfahne 1,15 € http://www.reichelt.de/Knopfzellen-L...tnr=CR+2032P-V


    vermutlich wäre es auch möglich einen clip auf die oberseite zu kleben mit einem kleinen vergossenen kabel anschluss auf die platine

    http://www.reichelt.de/Batteriehalte...artnr=KZH+20-1


    auf dem bild von andreas sieht man recht gut die lötstellen auf der platine http://www.gs-forum.eu/attachments/r..._23_05_pro.jpg





  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.578

    Standard

    #35
    Ich habe nochmal ein wenig recherchiert, da bei mir demnächst 2 stk der RDC geber fällig wären ( > 200 € nur material )

    Das gehäuse zu öffnen & den gummi weg zukratzen sollte kein problem sein

    Die CR 2032 ist eigentlich eine Batterie mit "lötfahnen" die direkt auf die platine gelötet wird, das sieht dann z.b. so aus
    Knopfzelle mit Lötfahnen CR1616 3V print Platine Print batterie Lötfahne | eBay

    Es wäre also richtiger, die komplette Batterie von der Platine abzulöten und eine neue anzulöten.
    Nach dem Bild von Andreas ist es aber scheinbar nicht möglich, die Platine von "unten" anzulöten
    http://www.gs-forum.eu/attachments/r..._02_25_pro.jpg

    Deshalb würde ich hier die alte Batterie nur entfernen und die Halte Laschen in Geber Gehäuse etwas kürzen. Diese Laschen dann mit einem Stück Sandpapier oder einem Dremel anrauhen. Dann kann an diese "rauhe stelle" direkt ein Kabel angelötet werden

    Die CR 2032 batterie gibt es auch mit Kabeln dran, dann nennt es sich z.b. CMOS Backup Batterie

    AccuCell CMOS Batterie CR2032 mit Stecker, Backup Lithium Batterie - Akkushop.de

    Die Kabel kann man einfach abisolieren und nun an den Lötpunkt der Fahne anlöten ( Polung Beachten - Rot = PLUS)

    Die neue Batterie würde ich nun einfach auf die Rückseite des Sensors kleben, das Loch kann man dann mit Silikon oder Heisskleber verschliessen - Imho wäre das Verschliessen des Lochs gar nicht nötig, da der "drucksensor" sowieso als Bauteil selber dicht ist..

    Wenn dann alles zusammen gebaut ist, zur sicherung des bauteil noch ein passendes stück Schrumpfschlauch überziehen und mit Fön einschrumpfen, danach hält das ding garantiert bombenfest drauf ! .. ein passendes stk schlauch muss man raussuchen - hier exemplarisch SDH 50-4: 1er Pack 4:1 Schrumpfschlauch, 50,4mm schwarz bei reichelt elektronik


    Falls das Modell "Backup Batterie" nicht erhältlich ist würde ich so eine nehmen http://www.reichelt.de/Knopfzellen-L...tnr=CR+2032P-V

    Hier sind dann die kabel jeweils an die Lötfahnen passend anzulöten und mit einem kleinen schrumpfschlauch zu isolieren, den 2ten printmontage pin kann man ja ab knipsen

    Es wäre natürlich auch möglich die cr 2032 (230 mAh ) durch ein stärkeres Modell (ca. 950mAh ) zu ersetzen http://www.akkushop.de/de/renata-cr2...tterie-701103/

    wichtig sind nur die 3V spannung und die polung zu beachten


    Anhang : so ein kleiner drucksensor sieht ungefähr so aus

    http://www.pressebox.de/uploads/thum.../id/414776.jpg

    Der druck sensor selber bekommt den druck vermutlich durch dieses kleine loch

    druck-anzeige-loch.jpg

    deshalb sehe ich eigentlich keine notwendigkeit, nach dem batterie tausch unten alles wieder zu "versiegeln" ..

  6. RIB
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    547

    Standard

    #36
    Aufgrund der zahlreichen Anfragen : Bei Interesse schickt mir bitte eure mail adresse per PN .
    LG Ralf

  7. Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    203

    Standard

    #37
    Was haltet ihr davon? 4 Stück !!!rdc.jpg

  8. Registriert seit
    13.12.2012
    Beiträge
    79

    Standard

    #38
    Hallo Otto

    und wer lernt die Sensoren an?

    Gruß

  9. Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    203

    Standard

    #39
    Na, mein

  10. Registriert seit
    03.02.2015
    Beiträge
    98

    Standard

    #40
    Kann das auch das GS911?


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Günstige Bezugsquelle für Anzug Rallye 2 Pro
    Von Joybar im Forum Bekleidung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 23:05
  2. günstige Hecktasche
    Von AmperTiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 11:40
  3. Günstige Tourance
    Von styleGS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 14:22
  4. Günstige Adventure
    Von BMW-Max im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 12:08
  5. Günstiges Kartenset
    Von hoodoo im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2004, 20:23