Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Reifenluftdruck ständig anpassen je nach Beladung?

Erstellt von pilles-Q, 08.04.2010, 00:28 Uhr · 24 Antworten · 4.274 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Ne das glaub ich nicht....

    ich auch nicht.... ich laufe schon Amok wenn nur ein ticken zu wenig drin ist und die Fuhre sich anders verhält als sonst!

  2. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    ich auch nicht.... ich laufe schon Amok wenn nur ein ticken zu wenig drin ist und die Fuhre sich anders verhält als sonst!
    . . aus diesem Grund, hab ich mir für meinen Kompressor vom Discounter eine Füllarmatur mit einem geeichten Manometer angeschafft - und montiert - die Armatur war dreimal so teuer wie der Kompressor selbst.

    btw: Regelmässig den Luftdruck kontrollieren!

  3. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    308

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Je härter der Reifen aufgepumpt ist, desto steifer ist er insgesamt und desto lenkpräziser fährt er sich.
    Allerdings wird dabei die Aufstandsfläche immer kleiner und somit die Haftung schlechter.
    Moin,

    Danke für diese erhellende Antwort, die Motorradreifenphysik ist mir nicht so eingängig, ich hatte mir schon ähnliche Überlegungen angestellt, weil solche Reifen halt immer gerundete Laufflächen besitzen (im Ggs. zu PKW-Reifen), mithin die erzielbare (kleine) plane Aufstandsfläche ungleich mehr vom Reifenfülldruck / Gewicht der ganzen Fuhre und der Umgebungstemperatur abhängt.

    Wenn ich die anderen Posts dazu quer lese, dann habe ich dennoch den Eindruck, daß trotz der kleineren Auftstandsfläche (die mit Druckerhöhung eher noch abnimmt), dennoch das aus dem PKW Bereich bekannte Motto 0,2 bar über dem empfohlenen Druck zu fahren, auch hier 'ne gewisse Gültigket besitzt.

    Unterdruck ist auch beim Mopped überproportional gefährlicher...

  4. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #14
    Na dann seit ihr aber echt fit....mit euren Luftdruck. Also ich kenne genug Leute die den Punkt wenig Aufmerksamkeit schenken....deswegen rüsten mehr und mehr Hersteller solche Info´s an. Wie den Luftdruck im Display. Auch beim Auto........und da merkt man es sehr wenig,......ausser beim Späten Reifenwechsel, wenn der Reifen falsch abgefahren wurde........

    Beim Motorrad habe ich leider nicht so ein extrem poPo Meter......ich bin auf der Renne mit sehr sehr wenig unterwegs weil schnell warm und auf der Landstrasse mit dem TKC auch mit weniger unterwegs wegen der Auflage.....Spaß machen Beide

    und das sollte doch das wichtigste sein....der eine mag es härter....der andere eher weicher. Wie bei vielen Dingen im Leben

  5. Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    14

    Standard Luftdruck

    #15
    Hängt auch sehr vom Reifen ab (Fabrikat/typ)
    da sollte mann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    v 2.6 und h 3.1 habe ich auch meist drin.

  6. LGW Gast

    Standard

    #16
    Also, die Vorgaben für den Soziusbetrieb kann man zur Not auf jeden Fall auch für den Solobetrieb hernehmen, da legts einen nicht gleich nieder. Alles was ich zu Luftdrücken für die Dakar bisher gelesen habe, liegt WEIT über den Herstellerempfehlungen für den Sozius/Gepäckbetrieb

    Klar sollte sein, das man bei unterschiedlicher Beladung bei gleichem Druck unterschiedliches Fahrverhalten bekommt, aber fürchterliches kann eigentlich nicht passieren. Wie ja schon gesagt wurde: praller Reifen => tendenziell weniger Grip. Aber sofort weg isser ja auch nicht...

  7. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von pilles-Q Beitrag anzeigen
    Moin,

    ... bordeigene RDC den Reifenluftdruck temmperaturkompensiert darstellt.

    ....In kleinen Zahlen: v: 2,5 und h: 2,9 bar liegen an...
    für die 2er-Tour...

    allein fahrend wären es 2,2 & 2,5..., aber ich will die Luft nicht unnötig anblassen (müssen).

    Ist mit diesen Werten im Solobetrieb irgendwas an siginfikanten Risiken verbunden (außer dem üblichen Lebensrisiko ansich...)?

    Danke für Eure Tipps...
    das haben wir nun von den ganzen technischen Spielereien

    Das man mit "Gepäck" ( auch Lebend Ware ) etwas mehr Reifendruck brauchen könnte um Schläge zu kompensieren, dürfte klar sein. Wenn Du nicht gerade Rennen fährst oder mit Solo-Druck zu Zweit ins Gelände reitest, sollte es ausreichend sein Dich für eine Variante zu entscheiden - fährst Du viel mehr Solo, nimmst Du halt den Solo Luftdruck - fährst Du eher viel mehr zu Zweit, nimmst Du halt diesen Druck als Standard. Kaputt geht bei beiden Wechsel-Varianten wohl eher gar nichts und ein Risiko gibt es auch eher nicht - außer das der Luftdruck nicht Deinem persönlichen Geschmack trifft, wie bei einigen "Vor-Rednern", und Dir somit der Fahrspaß verloren geht.

    Vergiß nicht, dass die Vorgaben ungefähre Werte sind.. fährt ein 70kg Männ'chen mit 60kg Weib'chen hinten drauf, haben wir zusammen 130kg. Was wenn ein Solo-Mann aber Allein 95kg + Klamotten und einem kleinen Rucksack dann 115kg wiegt ? Da denkt niemand drüber nach den Luftdruck auf "zu zweit" zu stellen obwohl es ja 'fast' das Gleiche wäre

    Gruß Michael

  8. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    484

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von micha Beitrag anzeigen
    Da denkt niemand drüber nach den Luftdruck auf "zu zweit" zu stellen obwohl es ja 'fast' das Gleiche wäre
    Gruß Michael
    Doch ... ich schon ... zwangsläufig (solange mein Biotuning noch nicht abgeschlossen ist...)

  9. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Clamshell Beitrag anzeigen
    Ich glaub wenn man den meisten heimlich Luft aus den Reifen lässt, würden die das gar nicht merken... Ausser auf dem Display.

    Bin 100%-ig Deiner Meinung. Wenn ich nur sehe, wie viele mit einem falsch eingestellten Federbein durch die Gegend eiern, dann brauchen wir über Luftdruck gar nicht diskutieren.
    Gruss

  10. Lisbeth Gast

    Standard

    #20
    ich hab tourance, vorne immer 2,4, hinten immer 2,8
    federvorspannung auf ganz hart
    ich fahre oft mit sozia
    wir wiegen beide 60 kilo

    popometer wird überbewertet.

    meiner funktioniert gut, kein wunder bei dem entzücklichen popöchen

    aber ich denke, da ist viel psyche dabei von wegen was man merkt und was nicht. zwei beispiele:

    1. ich fahre im winter bei ca. 5° (keine ahnung ob das was zur sache tut) und nach 50 km, die ich wirklich nicht gemütlich gefahren bin, denke ich mir, irgendwas fühlt sich komisch an. ein bisschen schwammig. meine überraschung war groß als ich an der nächsten tankstelle nur noch 0,9 hinten hatte. zur nächsten tankstelle. immer noch 0,9. mist, dann liegt es doch am reifen. aufgeblasen und am nächsten schneefreien tag zum reifenhändler. es hat sich wirklich nicht tragisch angefühlt. aber ich hatte einen nagel drin stecken und war wieder bei 0,9.

    2. vor drei tagen habe ich die beste sozia von allen drauf, die man wirklich nie nicht spürt, weil sie einfach ganz hervorragend mitfährt. an diesem tag hat mein popometer alarm geschlagen. völlig schrecklich wie die dicke rumgeeiert ist. sofort zur nächsten tankstelle. aber alles in ordnung mit dem luftdruck. seltsame sache. und wie ich so sinnierend da stehe und mir überlege ob ich oder das motorrad alzheimer hat, sehe ich meine beste sozia rumhüpfen als hätte sie einen maikäfer in der hose. es hat sich dann rausgestellt, dass die beste sozia ein unterwäschenproblem hatte (fragt nicht nach details ). des rätsels lösung. sie war so abgelenkt bei dem vergeblichen bemühen, diesen kimmenflitzer loszuwerden, dass sie dem straßenverkehr/verlauf nicht mehr folgen konnte. ich dachte, es muss der reifen sein, auf unaufmerksame sozia wäre ich nicht gekommen. wir haben das dann "in ordnung" gebracht und danach war wieder bestens.

    ich kann mir echt nicht vorstellen, dass ein bisschen hin oder her viel ausmachen kann


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifenluftdruck-Überwachung nachrüsten
    Von lupus im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 17:29
  2. Reifenluftdruck
    Von FJ49 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 20:05
  3. Beladung
    Von dakarfahrer87 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 20:44
  4. Welchen Reifenluftdruck fahrt Ihr ?!
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 15:56
  5. Ladesteckdose ständig aktiv nach SW update
    Von Joerg35075 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 11:50