Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Reifenwechsel R1200GS ADV von Hand?

Erstellt von Drachenstein, 24.01.2010, 16:05 Uhr · 22 Antworten · 3.323 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #21
    Lieber Smile,

    erkläre mir mal die Art der Hilfe, die Du gehabt haben willst! Die Seitenständervariante funktioniert, wenn man das mit dem zweiten Mopped macht. Wenn Du ein Rad ausgebaut hast und das Mopped steht aus welchen Gründen auch immer noch auf dem Seitenständer, wie bitte willst Du das auf den Reifen heben? Das Mopped muss an mindestens zwei Punkten Bodenkontakt haben. Beim Hinterrad einer 650er drückst Du davon abgesehen das Kettenrad in den Dreck, oder Du legst was unter.
    Also ich halte das Seitenständergefasel für Geschichten nach dem 5. Bier!

  2. Smile Gast

    Standard auf dem Hauptständer lassen

    #22
    die "Kleine" auf dem Hauptständer lassen, Seitenständer raus und dann kippen. Ist nicht einfach und mir ist sie dabei auch mal umgefallen, aber zu zweit ging es halt.

    Ich bezweifele auch ob man mit der Methode den Reifen ganz runter bekommt. Aber zumindest kamen wir an den Schlauch! Das Kettenrad stört ein bisschen Dreck nicht und wenn man nur eine Seite aushebelt sowieso nicht.

    Ob ich mir das mit der Dicken zutrauen würde weis ich auch nicht, die erschlägt mich dabei wahrscheinlich, aber hier hilft ja auch das Rep.Set. mit CO-Patronen.

    Es gibt dazu auch ein Video im Netz. Wenn ich Zeit habe suche ich mal und nun trinke ich noch das 6. Bier.

    VG

    ULF

  3. Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    78

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Je nach Reifen* ist es verdammt schwer, die aus dem Hump zu drücken. Ist das mal geschafft, ist der Rest mit den Montiereisen ein Klacks. Ich habe selbst mal nach Möglichkeiten gesucht, irgendwas an Werkzeug zu basteln, um die Seitenwand aus der Felgenführung rauszudrücken, Schraubzwinge, verschiedene Seil und Schraubenschlüsselkonstruktionen, hab nix vernünftiges gefunden, außer dem Seitenständertrick, aber dazu sollte man zu zweit unterwegs sein.

    Ich habe eine transportable zusammenlegbare Sonderanfertigung der GP503 (kannste googeln) mit der ich mittlerweile immer Reifen an meinen Moppeds wechsele, zuhause habe ich aber auch nen billigen Wuchtbock von Polo oder Louis, für unterwegs wirds aber auch mal so gehen.

    *TKC80 geht ziemlich schwer, TrailAttack war bisher der schwierigste, ging fast gar nicht, Michelin Anakee und Bridgstone Battlewing gingen ganz gut
    Hallo,
    sag mal , das GP503 möchte ich mir auch kaufen, hast du dazu die Adapterlösung für die BMW 5 Loch Felge mitgekauft? Ich kann mir nicht ganz vorstellen wie die funktionierten soll, so wie die da abgebildet ist, mit dem komischen Mittlelteil und der Zentrlalmutter,
    bist du damit zufrieden?

    Gruß
    Bernd


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Original BMW Variokoffer für R1200GS, 1.Hand
    Von worker999 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 14:51
  2. Reifenwechsel
    Von kontramann im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 09:02
  3. Reifenwechsel mit RDC
    Von Höhlenforscher im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 11:46
  4. Reifenwechsel F800GS
    Von Freerk im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 14:50
  5. Reifenwechsel in und um Bern
    Von Schimanski im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 20:59