Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Reinbleibatterie

Erstellt von AndyG, 22.06.2006, 16:48 Uhr · 16 Antworten · 6.300 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    105

    Standard Reinbleibatterie

    #1
    Alle Jahre wieder brauch ich für meine GS 'ne neue Batterie, trotz Softwareupdate... Angesichts des horrenden Preises von über 100 Euronen für die Serienbatterie beim stell' ich mir die Frage, ob sich die Anschaffung einer von Wunderknilch so hochgelobten Reinbleibatterie rechnet. Hat von Euch jemand Erfahrungen damit gemacht?

    Gruß
    AndyG

  2. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    35

    Standard

    #2
    Hallo AndyG!

    Ich habe mir meine 12erGS Ende letzten Jahres geholt und mir nach zwei Ausfällen der Batterie kurz nacheinander bei nicht wirklich tiefen Temperaturen in der Garage und vor meiner Arbeit eine Odyssey-Batterie gegönnt. Danach war Ruhe! Für mich war es damit das Geld wert. Ich fahre allerdings öfter auch kurze Strecken, das mag die Originalbatterie nicht.

    Hätte zur Not eine Originalbatterie zu verkaufen !

    Grüße
    Jürgen

  3. Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    93

    Standard

    #3
    nun ja meine batterie hat nach einem jahr auch versagt, die japanische nämlich...
    immerhin ging das auf garantie, nachdem mein freundlicher gemein hat eswäre ein softwarefehler...

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #4
    Hi
    Ich fahre seit 7 Jahren die gleiche Reinblei. Die (neue) GEL der neuen Maschine (vor 3 Jahren) habe ich dem Käufer der Alten (1100GS) mitgegeben
    Guggst Du:
    http://powerboxer.de/index.php?optio...220&Itemid=105
    http://powerboxer.de/index.php?optio...339&Itemid=156
    http://powerboxer.de/index.php?optio...232&Itemid=105
    gerd

  5. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    105

    Daumen hoch

    #5
    Danke für das Angebot Herrenreiter! Hab mich aber entschieden, beim Wunderknilch die Hawker zu bestellen. Die Links von gerd_ und Eure Erfahrungen haben mich überzeugt! Vielen Dank dafür!

    Grüße
    AndyG

  6. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    35

    Standard

    #6
    Danke für das Angebot Herrenreiter!
    Eine weise Entscheidung! Mein Angebot war auch nicht wirklich kein Gutes

    Tot ziens
    Jürgen

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #7
    Hi
    Zum Thema wo einkaufen kann ich noch beisteuern:
    Fragen wo es in der Nähe die Dinger gibt
    Hawker-Distributor (Herr Bock) Telefon 06187-954830.
    Unverbindl. Preisempfehlung für die Hawker PC680 liegt bei rd. 154,50 Euro incl Versand. (02/05)
    z.B. Eurobat 2000 GmbH (04191) 958848 ; Carl-Benz-Str. 5 ; 24568 Kaltenkirchen,
    od. Elektronik Geyer , Gräfelfing bei München, 148,50 Euro incl. Versand (02/05)



    gerd

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    279

    Standard SPARK Reinblei soll besser sein

    #8
    Hatte mir vorgenomen, beim nächsten Batteriewechsel mal ne Reinblei auszuprobieren. Die soll es auch von einem italienischen Hersteller aber besser geben: Spark. Vertrieb www.mectron.de
    Wurde mal in ner Motorradzeitung getestet im Vergleich mit anderen, auch Hawker. Im Test als "wunderwaffe" beschrieben, weil sie typische Nachteile einer Reinblei Batterie nicht hat, da sie nicht Antimon osä enthält.
    Die normalen Reinblei-Batterien kann man sehr leicht ruinieren.
    Allerdings hat meine 1150 GS sei 6 Jahren die gleiche und meine 1200 GS seit 2 Jahren. Ohne Probleme. Batterien wurden nur im Winter von Zeit zu Zeit geaden. Die neue GS steht auch schon mal einige Wochen (leider) ungeutzt rum. Habe SW 4.1.

    Habe auch den Garmin direkt an der Batterie hängen.
    Fahre allerdings kaum Kurzstrecken. Evtl. ist das der Unterschied?

  9. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    35

    Standard

    #9
    @ motoqtreiber
    Fahre allerdings kaum Kurzstrecken. Evtl. ist das der Unterschied?
    Ja, das wird der große Unterschied sein. Habe gelesen und selber erfahren, dass Kurzstreckenfahrten die Batterie ziemlich belasten und diese dann bei niedrigen Temperaturen nach dem Start nicht wieder ganz aufgeladen wird, vor allem weil man um die Jahreszeit ja auch noch oft die Griffheizung eingeschaltet hat... Wozu hat man die Dinger denn...

    Nach dem ich im Winter zweimal morgens gestartet habe, die 3-4km zu Rathaus bin und nach Dienst die Batterie schlapp war, habe ich mir die Odyssey rein gestopft, mich über die umgekehrte Polung amüsiert und Ruhe war!

    Wie gesagt, muss jeder selber für sich entscheiden! Wenn man keine Probleme hat, warum dann wechseln?! Aber wenn ich wie AndyG schon in mehrere konventionelle Batterien investiert hätte, dann empfehle ich eine Odyssey o.ä.

    Jürgen

  10. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von AndyG
    Danke für das Angebot Herrenreiter! Hab mich aber entschieden, beim Wunderknilch die Hawker zu bestellen. Die Links von gerd_ und Eure Erfahrungen haben mich überzeugt! Vielen Dank dafür!

    Grüße
    AndyG
    Falls du nicht den Höchstpreis zahlen willst, kauf woanders


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hawker PC535 oder welche Reinbleibatterie?
    Von wuchris im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 21:14
  2. Reinbleibatterie
    Von enduro.c im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 03:31
  3. Reinbleibatterie???
    Von Ketzer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 20:27
  4. Odyssey Reinbleibatterie
    Von MaschbauStudent im Forum Zubehör
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 09:07