Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Reinigung der Q

Erstellt von C.H.M., 10.01.2007, 17:28 Uhr · 25 Antworten · 4.858 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    278

    Standard Reinigung der Q

    #1
    Hallo Forum,

    Frage: wie reinigt ihr eure Q wenn sie so richtig schmuddelig ist? In der letzten Zeit war es ja echt ätzend mit dem Nieselregen und dem Dreck. Jetzt hat sie schon fast eine Kruste.

    Was nehmt ihr:

    Dampfstrahler,
    Lappen und Seifenwasser
    Zahnbürste ;-)

    oder was?

    Man sagte mir mal das Dampfstrahler nicht gut seien, weil das Wasser auch an den Dichtlippen von Simmeringen vorbei gepresst wird, somit in die Lager (Radlager) geraten und diese darunter leiden.

    Gruß C.H.M.

  2. Chefe Gast

    Standard

    #2
    Meine Q wird alle 10'000 km (oder etwa jeden 5. Monat) vom bei den Inspektionen general-gesäubert:
    die haben einen Dampfstrahler mit Heizung, mischen ein Reinigungsmittel dazu und spülen den Dreck weg. Wenn man die vielen Bar nicht gerade aus zwei Zentimetern Entfernung direkt auf die Dichtungen hält, oder gar den Dreckfräser-Aufsatz benutzt, passiert auch nix. Bei zu dicker Dreckkruste oder Salz nehm ich zwischendurch mal einen kleinen Hochdruck-Reiniger ohne Schnick-Schnack und spül die Karre frei.
    Ich gewinne aber sicher auch keinen Preis für die sauberste Maschine im Landkreis

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #3
    Moin,

    Dampfstrahler habe ich nicht, aber damit werden alle Moppeds beim gereinigt.

    Ich selbst nutze immer den Hochdruckreiniger. Vorher S100 drauf, kurz einwirken lassen und los gehts; ohne große Vorsicht o.Ä.

    Hat seit x-Jahren und vielen Wäschen auf diese Art nich nie geschadet.


    Gruß

  4. TKM Gast

    Standard

    #4
    Prilwasser und WD40.

  5. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #5
    Autowaschbox (Hochdruckheißwasserstrahler ?!?!) und feddich.

    Um nicht all zu sehr in die Ritzen zu spritzen nehm ich da manchmal ne Spülbürste...

  6. Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    278

    Lächeln

    #6
    Na dann werde ich mich auch mal gaaaanz vorsichtig mit nem Dampstrahler ranwagen.
    Ich will ja auch nicht den Preis der saubersten Q gewinnen, aber momentan sieht sie eher aus wie ein Wildschwein.....

    Danke und Gruß C.H.M.

  7. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #7
    Solange Du nicht voll unter die Verkleidung hälst brauchst Dir keine Sorgen machen.

    Wie man die Sauerei unter der Sitzbank vernünftig wegbekomm weiss ich aber auch nicht... da trau ich mich mim Hochdruckstrahl nicht dran.

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von vision1001
    Wie man die Sauerei unter der Sitzbank vernünftig wegbekomm weiss ich aber auch nicht... da trau ich mich mim Hochdruckstrahl nicht dran.
    ich habe alles mit dem Hochdruckreiniger abgespritzt, hat nie geschadet. Hinterher meistens mit einem Lederlappen nachgewischt und gut war.
    Beim Verkauf meiner 12er nach 2,5 Jahren und ~50.000 KM war diese auch optisch in einem guten Zustand. Vorne am Schnabel kleine "Steinschläge" sind wohl normal nach dieser Zeit und KM.

    Gruß

  9. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    133

    Standard

    #9
    Hi

    Ich praktiziere die gute alte Handwäsche, mittels heissem Prilwasser, so sieht sie auch nach 12 Jahren recht manierlich aus (bis auf den Dreck der in die Kühlrippen eingebrannt ist, aber das hake ich unter "Gebrauchsspuren" ab). Der Einwand ist natürlich richtig, das der hohe Druck von Dampfstrahlern nicht gerade gut ist für die Lager, ebenso für die Reifen, denn die bekommen bei direkter Sprühladung winzig kleine Löcher (haben sie mal im TV vorgeführt). Aber wenn man es weiß kann man ja einigen Abstand halten und dann sollte eigentlich nix passieren.

  10. Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    542

    Standard

    #10
    Bei mir um die Ecke ist eine Waschstrasse mit 2 Waschboxen und je einem Hochdruckreiniger

    1. Mopi (Lackteile) mit üblichen Reiniger einsprühen und ein Zigarettchen
    rauchen Natürlich erst den groben Dreck und Sand absprühen.

    2. Microfaserlappen anfeuchten und den Lack abreiben... absprühen

    3. Motor und Auspuff mit Cillit-Bang (Multi Fett Reiniger) einsprühen und
    die Kühlrippen der Zylinder und des Motorblocks mit einem Heizköper
    Pinsel reinigen.

    4. Für Felgen und Kardan nehme ich Felgenreiniger und auch den
    Microfaserlappen. Mögliche Teerflecken entferne ich mit Waschbenzin
    oder Bremsreiniger.

    5. Wieder mal 50 Cent einwerfen und Mopi saubersprühen.

    6. Einmal um den Block fahren, Mopi mit trockenen Microfaserlappen
    nachreiben und FEDISCH IS

    7. Zum Schluss ine Flasche Reissdorf aufmachen und sein Werk bewundern

    Kostet alles 1,50 €, dauert 30 Minuten und Mopi ist Blitzeblank

    Goldigruß


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reinigung der GS
    Von Gismo im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 14:35
  2. Reinigung
    Von Fitti 2108 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 21:10
  3. Reinigung Rally 2 Pro
    Von Dr.Bibber im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 16:26
  4. Reinigung des Bikes
    Von franova im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 22:34
  5. Reinigung
    Von K-Treiber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 23:41