Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Reinigung der schwarzen Kuststoffteile bei der TB

Erstellt von Joesch, 02.12.2012, 17:04 Uhr · 28 Antworten · 4.255 Aufrufe

  1. KWE
    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    994

    Standard

    #21
    Also das Pronto scheint nicht schlecht zu sein.

    Allerdings streut der Sprühkopf fürchterlich.
    Ich habs in einem Zimmer mit Laminatboden ausprobiert und mich hinterher mit meinen Socken fasst auf die Fresse gelegt.
    Also immer schön aufpassen mit dem Zeugs.

    Falls jemand seine Schwiegermutter loswerden will......

  2. Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    92

    Standard

    #22
    Hallo.
    Ich habe auch noch nen Tip: Sonax Tiefenpfleger
    Sehr ergiebig so eine Flasche. Braucht man nur ein bis zwei Sprüher auf ein Tuch und dann verreiben.
    Funktioniert auf dem Armaturenbrett oder auch bei Kühlergrillen. Reinigt und vor allem fühlt es sich danach wahnsinnig glatt an
    und das Wasser perlt ab. Ich habe die Flasche schon seit 5 Jahren und sie ist noch halb voll. Es genügt ein bis zweimal im jährlich aufzutragen.
    hier ein Link:
    https://www.sonax.de/Produktsuche/%2...ger-seidenmatt
    gibts bei jedem ATU z.B..

  3. Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    236

    Standard

    #23
    Hab mich mal eingelesen ,
    Ich bin ja gerade dabei meinen Scheunenfund aufzupäppeln . Wenn nächste Woche die Zykodi gewechselt sind ist die technik wieder
    top .
    Dann ist die Kosmetik dran speziell die Scheibe unterer und oberer Kotflügel und die Keilriemenabdeckung . Die Frage ist lackieren oder
    mit einem der von den Kollegen Mittelchen versuchen . Was mit Sicherheit der kleinere Aufwand wäre.

    Im Übrigen erstaunlich was alles zum putzen verwendet wird.

    grüssle vom J.M. aus BW

  4. Registriert seit
    02.08.2008
    Beiträge
    49

    Standard

    #24
    Un falls die Kunststoffteile nach dem Reinigen weisse Flecken zeigen, alles einreiben mit WD40. Dan sieht es wieder aus wie neu.

  5. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von GerJ Beitrag anzeigen
    Un falls die Kunststoffteile nach dem Reinigen weisse Flecken zeigen, alles einreiben mit WD40. Dan sieht es wieder aus wie neu.
    ...für eine Woche...

  6. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #26
    Nimm Ballistol, ist ein nicht verharzendes Kriechöl wird von Jägern und Schützen zur Waffenreinigung u. Pflege eingesetzt. Meine Maschine wird im Frühling damit eingehaucht, das hält die ganze Saison.

  7. Registriert seit
    02.08.2008
    Beiträge
    49

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    ...für eine Woche...
    Nein, mindestens eine Saison.

  8. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    312

    Standard

    #28
    Servus Ihr Putzteufel!

    Wenn's um die unlackierten (meistens genarbten) Kunststoffteile geht: Noch bessere Erfahrung als mit Armor All (ist schon recht gut) oder die No-Name-NAchahmerproduktevon Aldi etc. habe ich gemacht mit
    "Black Wow", kommt aus den USA wo Show & Shine wohl noch wichtiger ist als bei uns.
    Die lackierten Teile (bei meiner GS sind sie weiß, aber das dürfte keinen unterschied machen) und die Technikteile bekommen vorher "Motorrad Reiniger" und "Klatreiniger" von BMW. Ist zwar teurer als die PoloLouisHein Eigenmarken, funktioniert (meiner Meinung nach) auch besser.

    Ich bin nämlich kein leidenschaftlicher Putzer. Mein Mopped bekommt in der Regel zwei Wäschen im Jahr:
    - 1 x in Herbst, da wird sie richtiug sauber gemacht, bevor sie für den Wintereinsatz (jeden Tag außer bei "Tiefschnee" oder Glatteis) mit Konservierungswachs fit gemacht wird
    - 1 x im Frühlinhg, wenn das Wachszeug wieder runter muss. Dann wird sie auch mit Polierwachs ein Bisserl hübsch gemacht für den täglichen Arbeitsweg...

    Grüße & viel Spaß beim Putzen
    "Bahnburner"
    Matthias

  9. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    161

    Standard

    #29
    Ich nehme immer Silikonspray für die Kunststoffteile und den Motorblock. ACHTUNG - das ist ein Trennmittel - also nicht die Reifen damit besprühen.

    Bei der Pflege mit Silikonspray bleibt kein Dreck mehr haften, einfach mal nach Bedarf waschen und wieder leicht einsprühen. Funzt auch auf der Felge und den Radnaben super.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Reinigung Streetguard
    Von Joerg1 im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 16:31
  2. Reinigung der GS
    Von Gismo im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 14:35
  3. Reinigung
    Von Fitti 2108 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 21:10
  4. Reinigung der Q
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 19:09
  5. Reinigung
    Von K-Treiber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 23:41