Ergebnis 1 bis 10 von 10

Restwert einer R1200GS ADV TB nach 2 Jahren 83,7%

Erstellt von Bmwtroller, 25.03.2013, 10:03 Uhr · 9 Antworten · 1.601 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    248

    Standard Restwert einer R1200GS ADV TB nach 2 Jahren 83,7%

    #1

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #2
    Gefühlt sind an einer Harley ja auch 40to. Material verbaut. Jetzt rechne mal allein den Schrottpreis den das Alteisen einbringt.....

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #3
    Die haben Jonnis Gs vergessen, die liegt auf Platz 3, weil sie auch nach Jahren aussieht wie neu und erst 9000km drauf hatte.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #4
    Bei 9000km hat eine durchschnittliche Harley den 2. chrombeplankten Motor drin und sämtliche rausvibrierten Schrauben sind ersetzt worden.
    Das Teil ist demnach wie ladenneu....

  5. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #5
    Ich kaufe ein Motorrad ja nicht als Wertanlage, ....obwohl ich meine Motorräder immer sehr wertschätze!

  6. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #6
    der einzige grund warum ich wertverlust als kaufkriterum wäre für mich wenn ich mich zwischen 2 Modellen nicht entscheiden kann(z.B. supertenere & GS) ...

  7. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    9

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Bei 9000km hat eine durchschnittliche Harley den 2. chrombeplankten Motor drin und sämtliche rausvibrierten Schrauben sind ersetzt worden.
    Das Teil ist demnach wie ladenneu....
    Das ist kompletter Unsinn! Ich bin mit einer Heritage Softail in 4 Jahren über 100 000 Km gefahren und habe in der
    ganzen Zeit 2 Birnchen der Zusatzscheinwerfer getauscht. Kein Ausfall, immer angesprungen, keine Reparatur, keine rausvibrierte Schraube.
    Danach habe ich sie für 10 000,- Euro bei BMW für die GSA in Zahlung gegeben.
    Bis jetzt (ca. 30 000 Km) habe ich bei dieser schon die dritte H7 Birne im Abblendlicht!

  8. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard

    #8
    Hallo,
    bin kein Harley- Fan, auch wenn ich sie schön zum anschauen finde. Aber diese Aussage stimmt wohl heutzutage nicht mehr. Vor drei Jahren war ich auf der Motorradmesse in Dortmund und da hat die Zeitschrift Motorrad ihre Dauertester auf der Bühne vorgestellt. 1. Platz: Harley Davidson, keine Ausfälle. Letzter Platz: BMW mit Motor- und Getriebeschäden. Und das bei 50.000 km.
    Soviel dazu.

    LG
    Heiko

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Bei 9000km hat eine durchschnittliche Harley den 2. chrombeplankten Motor drin und sämtliche rausvibrierten Schrauben sind ersetzt worden.
    Das Teil ist demnach wie ladenneu....

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #9
    Hi
    Zitat Zitat von GS Freak Beitrag anzeigen
    Das ist kompletter Unsinn! Ich bin mit einer Heritage Softail in 4 Jahren über 100 000 Km gefahren und habe in der
    ganzen Zeit 2 Birnchen der Zusatzscheinwerfer getauscht. Kein Ausfall, immer angesprungen, keine Reparatur, keine rausvibrierte Schraube.
    Danach habe ich sie für 10 000,- Euro bei BMW für die GSA in Zahlung gegeben.
    Bis jetzt (ca. 30 000 Km) habe ich bei dieser schon die dritte H7 Birne im Abblendlicht!
    Jetzt mach' doch nicht alle Vorurteile kaputt :-)
    Auch die Zündkerzenschnellwechseleinrichtung für Ducatis im Stadtverkehr gibt es nicht mehr :-)
    gerd

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von GS Freak Beitrag anzeigen
    Das ist kompletter Unsinn!
    Natürlich, deswegen steht auch ein Smilie dahinter. Gefrotzelt wird immer mal, du tust es ja auch (3x H7-Birne tauschen ist für mich niGS anderes).
    Meine KTM ist auch keine KickTenMinutes mehr, dennoch bleibt der Ruf irgendwie haften denn es war seinerzeit nun mal oft so.

    Aus meiner Sicht ist es aber auch Unsinn die Qualität eines Produktes oder gar einer ganzen Marke anhand des Restwertes oder schlichten Pannenstatistik fest zu machen, das sind (wenn überhaupt) nur nebensächliche Kaufkriterien. Es gibt bessere Wertanlagen mit durchschnittlich höheren Renditen als ein Motorrad.


 

Ähnliche Themen

  1. Nach 3 Jahren wieder GS
    Von gütsch im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 07:56
  2. Nach 17 Jahren neu hier
    Von redgsbaron im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2012, 18:11
  3. Ende einer Probefahrt einer R1200GS nach 10 min.
    Von moldavia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 14:30
  4. Nach 20 Jahren Pause GSA?
    Von Alaska im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 18:08
  5. nach 1500 Jahren
    Von MacDubh im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 08:44