Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Rückrufaktion Bremsleitung

Erstellt von ThSx, 06.12.2008, 17:55 Uhr · 17 Antworten · 2.006 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    520

    Standard Rückrufaktion Bremsleitung

    #1
    Hallo,

    am Freitag habe ich von BMW einen Rückrufaktion für meine 1200 GS, Modelljahr 2008, wegen einer verbauten Bremsleitung, die durch Vibration unter Umständen undicht werden könnte, erhalten. Soweit so gut – allerdings habe ich das Motorrad im April gekauft und das Problem war zu diesem Zeitpunkt bereits bei BMW bekannt, denn Motorradonline hat im April bereits über dieses Thema berichtet.
    http://www.motorradonline.de/news/ru...fen.282354.htm

    Ich möchte nicht falsch verstanden werden, Probleme können immer auftreten - mir fehlt jedoch das Verständnis dafür, dass ich erst 8 Monate und ca. 12.000 km später von BMW unterrichtet wurde. Was haltet ihr davon?

    Gruß
    Thomas

  2. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von ThSx Beitrag anzeigen
    Ich möchte nicht falsch verstanden werden, Probleme können immer auftreten - mir fehlt jedoch das Verständnis dafür, dass ich erst 8 Monate und ca. 12.000 km später von BMW unterrichtet wurde. Was haltet ihr davon?
    1.) Guckst du hier: http://gs-forum.eu/showthread.php?t=26237

    2. Wann kommte es zu einem Rückruf? Normalerweise dann, wenn ein Fehler oder Mangel mehrfach aufgetreten ist und man damit rechnen muss, dass ein verbautes Teil fehlerhaft ist.
    Da es sich um das 08er Modell handelt, finde ich, dass BMW hier durchaus zeitnah auf einen möglichen Mangel reagiert. Weiter möchte ich zu bedenken geben, dass durchaus nicht alle Hersteller solche Rückrufaktionen durchführen. Häufig werden solche Teile einfach stillschweigend bei der nächsten Inspektion getauscht und der Kunde erfährt nichts davon.

    Sei also froh, dass es einen Rückruf gibt, denn er trägt zu deiner Sicherheit bei. Die Hersteller haben daran wenig Spaß, denn auch wenn die Kosten für den Rückruf meist der Zulieferer trägt, leidet dennoch ihr Image.

  3. Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    520

    Standard

    #3
    Hallo Andreas,

    unter zeitnah verstehe ich etwas anderes.
    Bei dem (eventuellen) Mangel handelt es sich schließlich um ein sicherheitsrelevaten Bauteil. Der Mangel war BMW bereits vor der Auslieferung des Motorrades bekannt!

    Natürlich bin ich froh, dass der Mangel behoben wird - er hätte meiner Meinung nach aber zeitnah behoben werden müssen.

    Gruß
    Thomas

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #4
    Nun halte mal den Ball flach.
    Nur weil die Jungs sich nicht so richtig sicher waren, haben sie die Anzahl der in frage kommenden Seriennummern erst jetzt ausgeweitet. Zweites Problem war noch die Bereitstellung der Ersatzteile für die Händler. Auch ohne diesen Wechsel der betreffenden Bremsleitung, würdest du sicher die nächsten 100 000 km ohne Probleme meistern.
    Ist ist dir schon ein gravierender Schaden durch Bremsversagen entstanden? Dann nehme ich natürlich alles zurück.

  5. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #5
    ... man kanns auch keinen rechtmachen , besonders BMW Fahrern nicht!!!!

  6. Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    520

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Nun halte mal den Ball flach.
    ...
    Auch ohne diesen Wechsel der betreffenden Bremsleitung, würdest du sicher die nächsten 100 000 km ohne Probleme meistern.
    Ich halte den Ball flach.
    Wenn Du das beurteilen kannst ist es gut, ich kann es nicht. Wenn nichts passieren könnte, würde auch nichts ausgetauscht werden, also...

    Gruß
    Thomas

  7. Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    520

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ... man kanns auch keinen rechtmachen , besonders BMW Fahrern nicht!!!!
    Was Du nicht alles weißt!

  8. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von ThSx Beitrag anzeigen
    Ich halte den Ball flach.

    Gruß
    Thomas
    Dann ist ja gut, denn Panikmache bringt so richtig auch nichts. Außerdem wurde dieses Thema hier schon mehrfach besprochen.

  9. Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    135

    Standard

    #9
    Ich bin auch jetzt erst informiert worden, und das sogar von 2 (!) Händlern. Der eine ist wohl geographisch gesehen näher und hatte mich bereits vor ca. 3 Wochen angeschrieben. Der andere, bei dem ich die GS Anfang des Jahres gekauft habe, hatte mich dann letzte Woche informiert.
    Ich glaube auch, dass das eher eine Maßnahme ist, um einem Fehler vorzubeugen, der nur bei vereinzelten Maschinen aufgetreten ist, und habe kein ungutes Gefühl. Wie schon erwähnt: Andere Hersteller machen das wohl eher im Verborgenen, wenn überhaupt.....

  10. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    68

    Standard Gehts bei jedem Händler?

    #10
    Da ich bis heute - Gott sei es geblasen und gepfiffen- von Rückrufaktionen verschont worden bin stellt sich für mich eine ganz pragmatische Frage:

    Ich bin umgezogen und wohne nicht mehr im Einzugsbereich meiner verkaufenden Händlers. Der hat mich aber informiert.Kann ich den Austausch bei jedem Händler durchführen lassen odere muss das beim Verkäufer passieren?

    Michael


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückrufaktion die 2.
    Von Fischi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 08:28
  2. Wann war die Rückrufaktion?
    Von fichti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 00:11
  3. rückrufaktion
    Von docpaul im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 09:00
  4. Rückrufaktion wg. ABS
    Von ppeta im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 09:40
  5. 1. Rückrufaktion
    Von Schubi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 09:05