Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Rückrufaktion wg. Handprotektoren

Erstellt von Ham-ger, 24.04.2008, 09:23 Uhr · 18 Antworten · 3.114 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Ausrufezeichen Rückrufaktion wg. Handprotektoren

    #1
    moin moin,

    ich habe läuten hören, dass es eine Rückrufaktion für die 12GS BJ bis 2007 für die Handprotekoren geben soll.
    Hintergrund ist die Tatsache, dass sich die Protektoren z.B. bei einem Umfaller verstellen können und somit den Kupplungs- und Bremshebel blockieren können.
    Es soll irgendetwas nachgerüstet werden damit sich die Protektoren nicht mehr verdrehen können.

    Kann die Rückrufaktion hier jemand bestätigen?


    Viele Grüsse
    Stefan

  2. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Ham-ger Beitrag anzeigen
    moin moin,
    ... Kann das hier jemand bestätigen?
    Viele Grüsse
    Stefan
    das Verdrehen Ja
    die Rückrufaktion Nö

    Micha

  3. Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    257

    Standard

    #3
    Kann man die eigentlich verstellen, vielleicht ein
    Stück nach oben? Sieht doch alles recht massiv aus.
    Wenn allerdings 300kg drauf fallen, da verstellt sich
    oder verbiegt sich bestimmt ne Menge.

    TM

  4. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    62

    Standard

    #4
    Hi Ich habe meine abgebaut die können sich nicht verdrehen.
    Micha

  5. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von GS Fan Beitrag anzeigen
    Kann man die eigentlich verstellen, vielleicht ein
    Stück nach oben? Sieht doch alles recht massiv aus.
    Wenn allerdings 300kg drauf fallen, da verstellt sich
    oder verbiegt sich bestimmt ne Menge.
    TM
    die kann man schon mit der Hand etwas verdrehen. Ich hatte immer das Problem, das das Lenker-Innere-Ende des Handprotektors immer auf,an dem Stahlflex-Schlauch-Endstück angeschlagen hat. Das gab sehr sehr nervige Geräusche. Hab den Protektor etwas nach oben verdreht, nur leicht sonst passt der Handbremshebel nicht mehr, und dann war das Problem weg.

    Gruß
    Micha

  6. Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    563

    Standard

    #6
    Hallo

    genau wie bei Micha so war es auch bei mir. Der Protector lag mit der Spitze auf der Bremsleitung. Dadurch war ein neerviges Geräusch zu hören, vibration. Nach oben kann man den Protector schon schieben, aber nicht zu weit. Sonst hat man den Bremshebel an der Unterschale hängen.
    Eine Rückrufaktion ist mir auch nicht bekannt. Klar wenn die Kiste fällt, dann ist dort alles verschoben, logisch.

    Grüsse Helge

  7. Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    28

    Standard

    #7
    Ich verstehe das Problem nicht so ganz.
    Meine ist mir am Sonntag beim Fahrsicherheitstraining umgefallen - besser gesagt, ich musste sie ablegen.
    Ich war da froh, dass ich Protektoren habe und diese sich verdreht haben.
    Dadurch wird schließlich auch Energie absorbiert.
    Und wenn sie danach am Bremshebel streifen - was solls.
    Da dreht man den Protektor halt wieder in die richtige Position und gut iss!

    Schlimmer ist da schon, dass ich keine Euterschützer habe und das rechte Euter jetzt individualisiert ist.

  8. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard Das Problem ist

    #8
    dass die kleine Befestigungsplatte i.d.R. bricht wenn der Protektor sich zu sehr verdreht. Diese kleine Befestigung liegt wenn ich mich recht erinnere irgendwo bei ca. 15€ pro Seite.
    Im schlimmsten Fall könnten sich ja auch der Kupplungs- bzw. Bremshebel verbiegen bzw. brechen nur weil der Handprotektor sich wegen eines blöden Umfallers zu sehr verdreht hat.

    Wenn die einwirkenden Kräfte so stark sind, soll lieber der Protektor brechen (....die bekommt man ja günstig bei ebay (ohne Schrauben)) bevor der Brems- oder Kupplungshebel bricht und ich definitiv nicht mehr fahren kann.

    Von der Rückrufaktion habe ich im übrigen durch einen BMW Motorrad MA gehört.
    Er konnte mir aber nicht sagen wann diese Rückrufaktion gestartet wird.

  9. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #9
    Irgendwann gibt es eine Rückrufaktion um das Motorrad in Watte zu packen, weil es bei einem Sturz Kratzer geben kann....


    Mann, Mann, Mann.....

  10. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    272

    Standard

    #10
    @Stefan,

    du hast richtig gehört. Es gibt zwar keine offizielle Rückrufaktion, aber die Protektoren bei meiner ADV Bj. 06 wurden vom Freundlichen bearbeitet, weil sich die Protektoren manchmal so verdreht habe, dass Brems- und Kupplungshebel gedrückt wurden. Er hatte da wohl eine Empfehlung von BMW, die Kühe beim normalen Werkstattaufenthalt zu kontrollieren und ggf. nachzubessern.

    lg
    Stephan


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückrufaktion die 2.
    Von Fischi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 08:28
  2. Wann war die Rückrufaktion?
    Von fichti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 00:11
  3. rückrufaktion
    Von docpaul im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 09:00
  4. Rückrufaktion wg. ABS
    Von ppeta im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 09:40
  5. 1. Rückrufaktion
    Von Schubi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 09:05