Ergebnis 1 bis 8 von 8

Rundlauf Kreuzspeichenräder 2010er 1200GS ADV und zentrieren dieser

Erstellt von GSler_Mirko, 15.05.2011, 21:20 Uhr · 7 Antworten · 3.526 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.08.2010
    Beiträge
    116

    Standard Rundlauf Kreuzspeichenräder 2010er 1200GS ADV und zentrieren dieser

    #1
    Hallo,

    habe eine 2010er R1200GS Adventure mit den originalen Kreuzspeichenrädern und habe nun beim Reifenhändler neue Reifen aufziehen lassen.

    Beim Wuchten fiel bei beiden Rädern ein geschätzt ca 2mm Seiten- und Höhenschlag auf. Laut dem Mechaniker ist das bei fast allen 1200er GSen so, ein Check einer neuen Maschine (auf Hauptständer gestellt und im 1. Gang tuckern lassen) brachte ein ähnliches Ergebnis.

    Auch wenn das für BMW "normal" und in der Toleranz ist, würde ich die Felgen gerne zentrieren lassen, damit sie perfekt rund laufen.

    Hat das schonmal jemand hier gemacht?
    Ist der Schlag überhaupt durch nachspannen behebbar?
    Was kostet sowas in etwa? (hätte ja gute Lust, das BMW anschließend in Rechnung zustellen als Quittung für ihren Murks ab Werk)

  2. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #2
    Hi,

    nach dem von mir berichteten Lenker flattern, wird nun die vordere Felge manuel bzw. von Hand zentriert. Dazu wurde die Felge zu einem Spezi geschickt.
    Kostenpunkt: Garantie bzw. wurde mir das als Lösung vorgeschlagen.

    LG Matti

  3. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von GSler_Mirko Beitrag anzeigen
    Hallo,

    habe eine 2010er R1200GS Adventure mit den originalen Kreuzspeichenrädern und habe nun beim Reifenhändler neue Reifen aufziehen lassen.

    Beim Wuchten fiel bei beiden Rädern ein geschätzt ca 2mm Seiten- und Höhenschlag auf. Laut dem Mechaniker ist das bei fast allen 1200er GSen so, ein Check einer neuen Maschine (auf Hauptständer gestellt und im 1. Gang tuckern lassen) brachte ein ähnliches Ergebnis.

    Auch wenn das für BMW "normal" und in der Toleranz ist, würde ich die Felgen gerne zentrieren lassen, damit sie perfekt rund laufen.

    Hat das schonmal jemand hier gemacht?
    Ist der Schlag überhaupt durch nachspannen behebbar?
    Was kostet sowas in etwa? (hätte ja gute Lust, das BMW anschließend in Rechnung zustellen als Quittung für ihren Murks ab Werk)
    Das ist ein bekanntes Thema. Habe ich auch, man kann sich da nur schwarz ärgern. Der Schlag in Höhe und Seite darf lt. BMW bis zu 1,75 mm betragen. Meine Hinterradfelge war in der Toleranz, obwohl beim Hinschauen (1. Gang ...) sich unverzüglich heftiger Brechreiz einstellt.
    Man kann nicht erwarten, dass ein deutscher Hersteller für 18 t € auch noch erträglich rundlaufende Räder einbaut. Es ist leichter, die Toleranzen rauf zu setzen. Der Kunde merkt es doch sowieso nicht.

  4. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #4
    Matti63, da bin sehr auf das Ergebnis und das Ende dieser Geschichte gespannt. Bei mir ist auch nach dem ersten Reifenwechsel das Problem nicht aus der Welt.

  5. HUK
    Registriert seit
    27.10.2007
    Beiträge
    57

    Standard

    #5
    Hallo,

    das Problem mit den eiernden Speichenrädern kenne ich auch an meiner GSA (Bj. 12/2010). Die Toleranzen seitens BMW sind so gewählt, dass die Räder maschinell eingespeicht werden können, ohne dass groß nachgearbeitet werden muss. Aus technischer Sicht sind Rundlaufabweichungen von 1,7 mm für ein 200km/h-Motorrad nicht akzeptabel. Könnte man als Kunde einen Vergleich vornehmen, so würde ein Vorderrad mit den ganannten Abweichungen bereist ab 100 km/h durch Vibrationen im Lenker deutlich auffallen (selbst getestet). Die Aussage, dass die meisten Räder eiern ist deshalb kein Trost. Ich denke, dass wir es als Kunden in der Hand haben, hier gegenzusteuern. Ich habe das für meinen Teil durch einen äußerts entgegenkommenden mit Erfolg getan. Mein jetztiges Vorderrad läuft mit Abweichungen <1mm und einem gut gewuchteten Reifen ohne Beanstandung - so wie es sein soll und so wie es eigentlich jeder bei einem neuen Mototrrad, egal welcher Marke, erwartet. Das mit dem Nacharbeiten des Speichenrades auf eigene Kosten und Verantwortung wäre für mich der nächste Schritt gewesen. Eine Adresse hatte ich mir bereits besorgt http://www.swc-maier.de/ ,ohne jedoch Erfahrungen dazu aussprechen zu können.

    Viel Erfolg!

    Karl

  6. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #6
    Bis zur Adresse und sogar anrufen war ich auch schon, aber weil sich die Geräuschentwicklung am Hinterrad mit anderem Reifen etwas verbessert hat, habe ich es noch sein lassen. Fertig bin ich mit dem Thema aber noch nicht, vorne kann man es nur so umständlich sichtbar machen.

  7. Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    70

    Standard

    #7
    Hallo,
    das Thema unwuchtige Felgen hat mich auf meiner 06er ADV im Anfang ständig begleitet. Die vordere und hintere Felge wurden jeweils in der Garantiezeit gewechselt. Bei der hinteren Felge waren einmal bei einer normalen Strassentour 3 Speichen gebrochen. (Bzw. erst 2 und nach der Rep. noch eine weitere, dann Tausch) Seitdem ist Ruhe. Dazu kam dann noch ein mal Shimming bei einem Vorderreifen und 4x gewechselte Bremsscheiben vorne.
    Mein hat mich da toll unterstützt, aber ätzend war das ganze schon.

    Wenn ich das richtig sehe, sind die Felgen der Kreuzspeichenräder der ADV aus einem Aluprofil gebogen und verschweisst, so dass man im Unterschied zu normalen Speichenfelgen ohne Schlauch fahren kann. Die Speichen werden auch nur mit ganz geringem Drehmoment angezogen und sollen die Felge nur zur Nabe zentrieren, haben wohl normalerweise aber keine oder kaum Korrekturwirkung auf unwuchtige Felgen. (Und wenn dann Knack) Die Unwucht muss dann durch Nachdrehen der Felge beseitigt werden. "Einfaches" Nachspannen der Speichen reicht nicht. Ach ja, ich habe gehört, dass die Toleranzwerte in der Felge und auch nur jeweils ab 20 Grad rechts und links von der Schweißnaht (Ventilsitz) gemessen werden.

    Bei meiner neuen "Dicken" ist nun von vornherein Ruhe.

    Gruß
    Sarotti

  8. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #8
    Hi,

    nach zahlreichen japanischen und italienischen Modellen in gut 30 Jahren habe ich so was noch nie erlebt........ ehrlich nicht.
    Selbst die Kreidler 1979 lief einwandfrei......

    Aber ich hoffe noch, dass es mein hin bekommt!

    LG Matti


 

Ähnliche Themen

  1. Kreuzspeichenräder zentrieren - Raum Stuttgart
    Von Winkelfinger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 13:32
  2. Suche Suche Koffer für 2010er 1200GS
    Von bachl im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 23:15
  3. Lenkervibrationen, Kaltlaufverhalten 2010er 1200GS TÜT
    Von Arik im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 18:11
  4. R 1200 GS Adventure Kreuzspeichenräder zentrieren
    Von Schorsch im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 20:34
  5. Kreuzspeichenräder für 1200GS
    Von wmadam im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2006, 17:55