Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Rutschende Kupplung!

Erstellt von Freelander, 12.02.2008, 19:46 Uhr · 22 Antworten · 4.268 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    182

    Böse Rutschende Kupplung!

    #1
    Hallo Q-Treiber,

    ich hätte da mal eine Frage....

    Ich fahre eine 1200er Adventure von July´06 mit einer SR-Racing Komplettanlage und jetzt gerade mal ca. 12500 km runter. Als ich heute mal eine Runde mit den neuen CTA´s gedreht habe, bemerkte ich im Drehzahlbreich zwischen 3500 und 5500 U/min, daß der Drehzahlmesser hochdrehte und dann wieder zurückfiel ( vom Empfinden her, wie eine rutschende Kupplung ) und sie zog auch nicht so schön durch. Mit den neuen "Schlappen" bin ich allerdings auch eher vorsichtig gefahren.

    Wie sieht denn die Regelung der Garantie bei Verschleißteilen, wie die Kupplung, aus? Oder könnte es etwas anderes sein? Besser mal beim Freundlichen vorbeifahren?

    Vielleicht hat jemand von Euch einen Rat für mich?

    Allzeit die linke Hand zum Gruße
    Claus

  2. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #2
    Hallo Claus!

    Vielleicht hast Du Öl auf der Kupplung? Verschleiß kann es mit den paar Kilometern ja nicht sein.
    Soll bei unseren 1200ern gelegentlich mal vorkommen, dass einer der Simmeringe baden geht (Motor und/oder Getriebeseitig)... Müsste Garantiemässig jedenfalls abgedeckt sein. Eine "verschlissene" Kupplung wäre es dagegen nicht. Aber zu dem Thema gibt es, meine ich, hier auch ein paar Threads mit genaueren Angaben von Betroffenen.

    Gruß

    Claus

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Freelander Beitrag anzeigen
    Oder könnte es etwas anderes sein? Besser mal beim Freundlichen vorbeifahren?
    Das gleiche Phänomen hatte ich letzten Sommer auch mal.

    Allereinfachster Grund (mit ebenso einfacher Abhilfe) bei mir:
    Irgend ein Depp hat mit (hoffentlich unabsichtlich) den Handschutz auf der linken Seite etwas runtergedreht, so dass der Kupplungshebel immer etwas am Handprotektor anlag und nie die Kupplung ganz frei gab. Dadurch hatte ich exakt das von dir beschrieben Verhalten. Den Handschutz wieder etwas nach oben richten, so dass mein Zeigefinger noch zwischen Handschutz und Kupplungshebel passt und weg war das Problem.
    Eine Fahrt zum konnte ich mir sparen.

  4. Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    182

    Standard

    #4
    Hey Ihr beiden,

    vielen Dank für die Info´s. Ich werde erst mal die Sache mit dem Handschutz überprüfen.
    Bei dem geringen Kilometerstand kann ich mir eine defekte Kupplung auch noch nicht denken.

  5. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #5
    Eine weitere Möglichkeit ist, dass der Behälter für die Hydraulikflüssigkeit zu voll ist. Die Werkstätten haben eine Anweisung erhalten diesen bei den Inspektionen bis auf ca. die Hälfte zu entleeren, um rutschenden Kupplungen vorzubeugen.
    Wenn der Simmering undicht ist kann man das erkennen wenn es unterhalb des Getriebes ölig ist (da wo das Getriebe am Motor angeflanscht ist).
    In beiden Fällen ab zum ...

  6. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Beitrag

    #6
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Das gleiche Phänomen hatte ich letzten Sommer auch mal.

    Allereinfachster Grund (mit ebenso einfacher Abhilfe) bei mir:
    Irgend ein Depp hat mit (hoffentlich unabsichtlich) den Handschutz auf der linken Seite etwas runtergedreht, so dass der Kupplungshebel immer etwas am Handprotektor anlag und nie die Kupplung ganz frei gab. Dadurch hatte ich exakt das von dir beschrieben Verhalten. Den Handschutz wieder etwas nach oben richten, so dass mein Zeigefinger noch zwischen Handschutz und Kupplungshebel passt und weg war das Problem.
    Eine Fahrt zum konnte ich mir sparen.

    kann ich bestätigen, ist bei mir auch schon vor gekommen.

    gruß axel

  7. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    484

    Standard

    #7
    Hi,
    möchte ja nicht klug sch******, die Erklärung mit "der Handprotektor ist verstellt und hat den Hebel immer etwas eingerückt gehalten" - wurde ja auch oft bei ABS-Freds als mögl. Ursache angeführt - ist für mich etwas weit hergeholt - ich habe ja meine Hände am Hebel und beim Aufsteigen schau ich ja auch drauf und wieviel muß der Hebel eingerückt sein, damit die Kupplung schleift bzw. die Bremse bremst? Auf jeden Fall so viel, daß ich es merke, oder? Wenn der Protektor halb um den Lenker gewickelt ist weil verschoben, habe ich eh andere Probleme
    Wenn ich den Hebel in den Fingern habe, merke ich ja, ob er etwas Vertikal-Spiel hat oder nicht?
    Werde heute mal meine Q diesbezüglich anschauen (bei meinen alten Bikes war noch "herkömmlich" KupplungsSeilzug - dort ist das mit dem Spiel vermutlich auch etwas anders.

    So long ...

  8. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #8
    Das merkst du beim normalen Aufsteigen definitiv nicht. Für diese Reaktion reicht es, wenn der Hebel ca. 3-4mm eingerückt ist.
    Es reicht übrigens auch aus, wenn der Protektur nur ganz wenig nach unten geneigt ist, um den Kupplungshebel zu beeinträchtigen. Ist aber immer wieder nett, wenn jemand sich über ein Problem auslässt, das er selbst nur aus der Entfernung kennt... (Theorie und Praxis sind halt doch etwas unterschiedlich)

  9. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von oliw70 Beitrag anzeigen
    Hi,
    möchte ja nicht klug sch******, die Erklärung mit "der Handprotektor ist verstellt und hat den Hebel immer etwas eingerückt gehalten" - wurde ja auch oft bei ABS-Freds als mögl. Ursache angeführt - ist für mich etwas weit hergeholt - ich habe ja meine Hände am Hebel und beim Aufsteigen schau ich ja auch drauf und wieviel muß der Hebel eingerückt sein, damit die Kupplung schleift bzw. die Bremse bremst? Auf jeden Fall so viel, daß ich es merke, oder? Wenn der Protektor halb um den Lenker gewickelt ist weil verschoben, habe ich eh andere Probleme
    Wenn ich den Hebel in den Fingern habe, merke ich ja, ob er etwas Vertikal-Spiel hat oder nicht?
    Werde heute mal meine Q diesbezüglich anschauen (bei meinen alten Bikes war noch "herkömmlich" KupplungsSeilzug - dort ist das mit dem Spiel vermutlich auch etwas anders.

    So long ...

    Hallo Oli,

    dann hoffe ich für Dich, dass Du immer so feinfühlig bist.

    Hatte das Phänomen bei meiner 1150 ADV mit Int-ABS und bin erst nach sehr intensiver Suche auf den verdrehten Protektor aufmerksam geworden.

  10. Anonym3 Gast

    Standard

    #10

    Hatte das Phänomen bei meiner 1150 ADV mit Int-ABS und bin erst nach sehr intensiver Suche auf den verdrehten Protektor aufmerksam geworden.

    kmmm...mmmmh...***Räusper...schon vergessen...wir sind Mittlerweile in anderen Foren Gesprächsstoff Nr. 1...

    Gruß


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. rutschende Kupplung
    Von Egon im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 13:58
  2. Kupplung
    Von Boxer Ralf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 04:45
  3. Rutschende Kupplung
    Von Jatze im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.02.2008, 10:41
  4. Kupplung
    Von Nessmuckfan im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 16:40
  5. Kupplung hin
    Von el morro im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 22:08