Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Sammelbestellung 08er GS 1200

Erstellt von Qstall, 12.05.2008, 11:02 Uhr · 20 Antworten · 2.943 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard gibt es noch Interessenten

    #11
    ...wie ist das denn jetzt, gibt es noch Interessenten dann meldet Euch

    bis dahin

    Grüße

  2. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    313

    Standard

    #12
    Hi,

    ich hab letztes Jahr eine Vorführ-GS gekauft. Konnte mir die Maschine im März aus dem neuen Fuhrpark aussuchen und hab sie im Mai übernommen.
    3 Monate alt, 2300 km, die erste Inspektion natürlich gemacht und satte 2000 € gespart. Damit kann ich gut leben und der auch.

    Grüße
    Holger

  3. Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    196

    Standard

    #13
    Hallo,

    ich verhandle gerade über den Erwerb einer schieferschwarzen R 1200 GS mit Safety- und Touring-Paket, die schon so im Laden steht. Liste € 15.500 inkl. Überführung/Zulassung. Man bietet mir die Maschine für € 14.500 an. Das sind ca. 6% Rabatt. Draufgaben wie Koffer oder die erste Inspektion gibt es nicht.

    Bei 11% käme ich auf rund 13.800 € (ausgehend von € 15.500 wieder einschl. Überführung/Zulassung). Das würde sich für mich aber nur lohnen, wenn der Händler im Umkreis von 100 km von Düsseldorf ist. Bittet meldet Euch per Mail, wenn das Angebot noch steht. Vielen Dank.

    Liebe Grüße

    gsforever

  4. Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard

    #14
    Hi nochmal,

    nachdem sich die ersten gemeldet haben, stelle ich fest, dass es doch den ein oder anderen gibt der sich vorstellen kann, sich der Sache anzuschließen.
    Ich möchte Euch bitten, mir die Ausstattungslinien über die Privatmailfraktion zukommen zu lassen, ich stelle die Info´s dann zusammen und spreche mit dem Händler.
    Geplant habe ich dies für Anfang der nächsten Woche.
    Ich teile dann auf gleichem Weg das Ergebnis mit.
    Ich möchte nochmals darauf hinweisen, es wird keinem Händler die Lebensgrundlage durch diese Aktion entzogen, davon bin ich absolut überzeugt, es wird ja niemand zum Verkauf unter den diskutierten Bedingungen gezwungen..

    uns allen viel Erfolg und Spaß mit der Q

  5. Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    196

    Standard

    #15
    Hallo,

    kurz zu dem Thema "Überleben der Händler":

    Es kann nicht angehen, dass wir uns als die bösen Kunden verstehen, die die armen Händler kaputt machen. Die Konkurrenz der Händler untereinander ist von BMW geschürt, weil die ihre Händler nach den Absatzzahlen beurteilen. Die Preise im Verhältnis Händler/BMW Motorrad GmbH stehen fest und somit kümmert es BMW auch nicht sonderlich, wenn der eine Händler mehr und der andere Händler weniger Rabatt gibt. In diesem Zusammenhang wären Preisabsprachen der Händler ja möglich und faktisch scheint ja auch der Regeldiscount bei 6% bei den Großen und 8% bei den Kleinen zu liegen. Hier schlagen sich m.E. die unterschiedlichen Kostenstrukturen (Großstadt - Land, Betriebsgröße) nieder.

    Wesentlichster Punkt ist aber: Ich mache dem Händler ein Angebot, das er annehmen oder ablehnen kann. Nimmt er ein Angebot an, das für ihn unwirtschaftlich ist, dann ist er ein schlechter Kaufmann. Was kann denn der Kunde dafür, wenn die Händler ihre Kalkulation nicht im Griff haben? Das zahle ich dann am Ende ja sowieso, nämlich als Steuerzahler.

    Also, ich wehre mich gegen die Darstellung, man würde mit einem möglichst hohen Rabatt die Händler kaputt machen. Im Gegenteil die Sammelbestellung bietet auch für den Händler enorme Wirtschaftlichkeitsvorteile und auch hier gilt: Er muss das Geschäft ja nicht machen. Die Rabatte würden erst dann bedenklich, wenn die Kunden als Nachfrager den Marktpreis bestimmen könnten. Von dieser Situation sind wir bei BMW-Motorrädern allerdings meilenweit entfernt. Schaut Euch mal an, welche Rabatte auf die japan. Konkurrenz gewährt werden. Da landet man immer deutlich über der 10%-Marke - für Vorjahresmodelle sogar 20% und darüber.

    Generell achte ich eigentlich nur darauf, möglichst viele Produkte made in germany zu kaufen, denn dadurch werden auch die Arbeitsplätze in der heimischen Produktion unterstützt. Und da sind wir bei BMW bald auch nicht mehr auf der sicheren Seite ...

    Grüße

    gsforever

  6. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    51

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von gsforever Beitrag anzeigen
    Schaut Euch mal an, welche Rabatte auf die japan. Konkurrenz gewährt werden. Da landet man immer deutlich über der 10%-Marke - für Vorjahresmodelle sogar 20% und darüber.
    gsforever
    was ja nichtzuletzt an einer etwas anderen Kalkulationsbasis liegt ...wenn die Spanne beim unverbindlichen Kaufpreis bei 20% liegt kann man auch 10% Rabatt geben.

    Jedem das seine ...ich freue mich wenn ich auch noch in fünf Jahren bei meinem Händler nen perfekten Service genießen kann und dass dies irgendwer irgendwie irgendwann zahlen muss sollte jedem klar sein. In diesem Sinne ....danke dass ich euch Rechengenie´s mit durchfüttern darf

    Mich würde mal interessieren wie groß euer Aufschrei wäre wenn euer Arbeitgeber (soweit vorhanden) euch bei der nächsten Lohnrunde einfach mal auf nen "Rabatt" ansprechen würde.

  7. Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    13

    Standard

    #17
    Habe nach lesen deines Beitrages einen Händler im Grossraum Köln angerufen und meine Kaufabsicht geäussert GSA Rot kompl. sofortige Aussage am Telefon auf den Listenpreis 12 Punkte und der Hobel steht sogar im Laden und kann nächste Woche zugelassen werden. Werde wohl morgen unterschreiben
    Froechel

  8. Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    196

    Standard

    #18
    Hallo, GS-Kälbchen,

    bezüglich der Kalkulationsbasis der Japaner stimme ich Dir zu. Allerdings musst Du berücksichtigen, dass eine BMW erheblich teurer ist als die meisten Japaner, so dass ich behaupte, am Ende bleibt beiden je verkauftem Motorrad etwa derselbe Betrag.

    Ich glaube auch nicht, dass Du für mich mitbezahlen musst. Alle von mir angefragten Händler haben mir zu verstehen gegeben, dass Sie bei den Rabatten von 6% oder 8% noch gut verdienen und es nicht nötig haben, darunter zu gehen. Insb. die R 1200 GS wird ihnen zurzeit "aus den Händen gerissen" (Zitat eines Händlers im Rheinland gestern mittag). Daneben verdienen die am Zubehör, was man dann ja sowieso noch mitnimmt (insb. Koffer usw.) auch noch einmal sehr gut.

    Im Übrigen zahle ich den guten Service bei einer BMW-Niederlassung in einer hiesigen Großstadt mit etwa 120 € / Stunde. Ein anderer kleinerer liegt bei ca. 80 € / Stunde. Ich meine nicht, dass das die Händler in die Armut treiben kann. Das sind schon ganz stolze Preise, die ich bisher auch immer bezahlt habe.

    Beste Grüße

    gsforever

  9. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    51

    Standard

    #19
    Hallo gsforever,

    ich wollte dir ja auch in keinster Weise auf die Füße treten ...aber es ist halt wie´s ist -wär ich Motorradhändler würden mir wohl nochmehr graue Haare wachsen als mir durch mein derzeitiges Handelsgeschäft schon wachsen . (auch da bekomm ich täglich etliche Angebotsanfragen mit anhängigem Exel-sheet mit Positionen und "niedrigst gefunden Preis" mit Bitte um Angebotsabgabe ...glücklicherweise leb ich von Kunden die Beratung brauchen, wollen und das gerne auch zahlen).
    Die BMW-Stundensätze sind scherlich nicht schnäppchenverdächtig, aber es hängt halt einiges am Rattenschwanz dran.
    Was solls ...als Selbständiger hat man stellenweise etwas andere Sichtweisen.

    Nix für ungut
    Gruß Dieter

  10. Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    196

    Standard

    #20
    Hallo, GS-Kälbchen,

    ich verstehe was Du meinst. Ich war auch schon selbstständig und habe dann sehr unter den "guten Freunden" gelitten, die meinen, sie müssten am besten gar nichts zahlen ("das liegt doch bei Dir nur rum", "kostet Dich doch nichts"). Ich kann Dir aus meiner Erfahrung nur den Rat geben, mit Deiner Leistung und Deiner Preisvorstellung offensiv umzugehen (wie es gestern der Händler hier im Rheinland mir gegenüber auch getan hat). Leider verwechseln auch viele Händler immer noch Umsatz und Ergebnis, aber das ist ein alter Hut.

    Trotzdem bleibe ich dabei: Wir sind Teilnehmer eines Marktes und das Regulativ ist und bleibt der Preis! Warum soll ich jetzt zur BMW-Niederlassung gehen und denen 500 oder 1.000 Euro (über diese Preisdifferenz reden wir zurzeit) mehr geben als ich das bei einem anderen Händler muss. Würdest Du das tun? Lieber nehme ich den gesparten Betrag und spende ihn sonstwem. Vermutlich tue ich eher noch dem kleinen Händler auf dem Land etwas Gutes, solange er seine Kalkulation beherrscht.

    Von meiner Seite auch nichts für Ungut ;-)) Finde den Austausch sehr anregend, weil ich schon länger über das Thema nachdenke.

    Beste Grüße

    gsforever


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ToolTube aus Sammelbestellung
    Von particular im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 22:56
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 15:21
  3. Bagster Tankhaube und Rucksack Evosign für 08er GS 1200
    Von Lato im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 16:20
  4. ESA (EDS) Sammelbestellung (2)
    Von michael 1958 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 22:54