Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Schalten ohne Kupplung ?

Erstellt von GS-Frank, 10.08.2010, 11:13 Uhr · 34 Antworten · 7.416 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #21
    Ok, stimmt ist nicht synchronisiert, ihr habt recht und ich was dazu gelernt merci dafür

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #22
    Hi
    Vielleicht meinst Du das?:
    Die Getriebe der 1200 sind schrägverzahnt.
    Das war bei den 11x0 nur der 5-te bzw. der 6-te Gang (Laufruhe).
    Der Nachteil ist, dass bei der Schrägverzahnung die Kraft teilweise in Wellenrichtung geleitet wird (also "verloren geht"). Natürlich geht nicht wirklich was verloren, aber die Kraft muss von den Lagern aufgenommen werden.
    Bei den 11x0 kam da nicht so arg viel zusammen weil a) man nicht dauernd im letzten Gang fährt und b) das Drehmoment dort verhältnismässig gering ist.
    Bei den ersten 1200 waren die Lager "a bissle schwach" und u.A. deshalb gab es ein neu konstruiertes Getriebe
    gerd

  3. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Vielleicht meinst Du das?:
    Die Getriebe der 1200 sind schrägverzahnt.
    Das war bei den 11x0 nur der 5-te bzw. der 6-te Gang (Laufruhe).
    Der Nachteil ist, dass bei der Schrägverzahnung die Kraft teilweise in Wellenrichtung geleitet wird (also "verloren geht"). Natürlich geht nicht wirklich was verloren, aber die Kraft muss von den Lagern aufgenommen werden.
    Bei den 11x0 kam da nicht so arg viel zusammen weil a) man nicht dauernd im letzten Gang fährt und b) das Drehmoment dort verhältnismässig gering ist.
    Bei den ersten 1200 waren die Lager "a bissle schwach" und u.A. deshalb gab es ein neu konstruiertes Getriebe
    gerd
    Nö Gerd ich war einfach auf dem Holzweg, weil ich der Meinung war ein Getriebe das hoch ohne zweimal Kuppeln, bzw. runter ohne zweimal kuppeln + Zwischengas geschaltet wird, auch unbedingt Synchronringe haben muß. Nun hab ich's verstanden und bin ich wieder ein Stück schlauer

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #24
    warum sollte man das tun wollen? Muskelschwund im linken Unterarm? Komplett sinnfrei, es sei denn man kämpft aufm Kringel um 10tel.

  5. Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    648

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    warum sollte man das tun wollen? Muskelschwund im linken Unterarm? Komplett sinnfrei, es sei denn man kämpft aufm Kringel um 10tel.
    Weil es bequemer ist. Ich schalte die letzten Motorräder ab dem 3. Gang fast immer ohne Kupplung, rauf wie runter. Ich habe es als erstes in "die obere Hälfte des Motorrades" gelesen, dann auch skeptisch Leute die sich mit Mechanik besser auskennen befragt. Da Niemand von denen davon abgeraten hat, habe ich es mir dann angewöhnt und auch noch nie Probleme gehabt.

    Für Sinnfrei halte ich festgefahrene Leute, die alles Andere als die Eigene Meinung als "Sinnfrei" betiteln .

    Gruß
    Wolf

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von QuaXX Beitrag anzeigen
    Für Sinnfrei halte ich festgefahrene Leute, die alles Andere als die Eigene Meinung als "Sinnfrei" betiteln .
    Leute sinnfrei zu nennen geht schon ziemlich weit.

  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #27
    Ist doch eigentlich egal wie jemand schaltet, das kann doch jeder für sich entscheiden, wenn er es falsch macht kostet es ja auch seine Kohle, das ist immer der beste Lernfaktor. Darum ging es bei auch nicht, ich hatte angenommen das GS Getriebe ist synchronisiert. Irgendwie überflüssig sich deswegen zu beharken.

  8. Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    100

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    warum sollte man das tun wollen? Muskelschwund im linken Unterarm? Komplett sinnfrei, es sei denn man kämpft aufm Kringel um 10tel.
    Wenn Du mit deinem Moped auf dem Hinterrad fährst und in den nächsten Gang schalten möchtest, ist es sinnvoll dies ohne Kupplung zu tun.

  9. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    518

    Standard

    #29
    üsch doch ägaaaal

  10. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Konrollis Beitrag anzeigen
    Wenn Du mit deinem Moped auf dem Hinterrad fährst und in den nächsten Gang schalten möchtest, ist es sinnvoll dies ohne Kupplung zu tun.
    Isch fahre immer mit dem Hinterrad auf der Mutter Erde, weil isch ansonsten keinen Vortrieb habe Isch kenne auch nich wirklich viel Kollegen die nur mit dem Vorderrad fahren Abba muß ich deswegen ohne Kupplung schalten


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schalten ohne Kupplung
    Von Simpel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 19:01
  2. Probleme beim Schalten-Kupplung-Getriebe
    Von medusa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 18:19
  3. Schalten ohne Kuppeln
    Von mastel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 21:37
  4. Schalten ohne zu Kuppeln
    Von Ninja-Tinu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 00:23
  5. Schalten ohne Kupplung
    Von divingbrothers im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 00:36