Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Schalthebel angepasst

Erstellt von grisuknipser, 04.06.2016, 17:34 Uhr · 14 Antworten · 2.065 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.013

    Standard

    #11
    So ist es....

    Und weil ich mit solch einer Konstellation und dicken Trans Open GTX Stiefeln (dicke Sohle und steif) überhaupt nicht zurecht gekommen bin, fahre ich dünne, weiche Sportstiefel und zierliche Fußrasten + Schalthebel.

    Damit macht man sich das Leben (hinsichtlich des Schaltens) deutlich leichter.

  2. Registriert seit
    07.07.2013
    Beiträge
    111

    Standard

    #12
    Hallo,
    ich habe die Daytona Road Star, die sind recht flach, wie auf dem Foto zu sehen ist.
    Gruß Grsiuknipser

  3. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    #13
    Vielen Dank für diese bemerkenswerte Idee einer Komfortverbesserung. Ich selbst habe auch den Hebel verbaut um die Mechanik meinem Fuß / Fußhaltung anzupassen. Das Schalten geht jetzt knackiger von statten und der Betätiger sitzt genau da wo ich es als angenehm empfinde.
    Insofern begrüße ich solche Verbesserungsvorschläge. Die Technik hat sich dem Benutzer anzupassen und nicht umgekehrt.

    Jürgen

  4. Registriert seit
    07.07.2013
    Beiträge
    111

    Standard

    #14
    Hallo,
    die positiven und konstruktiven Antworten hier haben mich dazu gebracht das Betätigunsteil noch mal zu überdenken.
    Eine möglichst große Fläche senkt den Flächendruck(speziell auf den großen Zeh), also habe ich noch ein paar Versuche gemacht.h-lsen-bersicht.jpg
    Links die bisherige Lösung. Daneben eine 5mm breitere Version, in der Mitte eine Lösung mit einer Fläche nur für das Hochschalten, beim Runterschalten wird die runde Fläche von der Schuhsohle ohne Probleme betätigt.
    Version 4 ist wie Nr. 3 aber insgesamt 50mm lang und das letzte Teil wieder mit 2 Flächen.
    Mein Favorit ist das Teil in der Mitte: Große Fläche für die Schuhoberseite, Version 4 und 5 finde ich etwas zu breit, weil ich den Fuß stark abwinkeln muss um über den Hebel zum Herunterschalten zu kommen.
    h-lse-eine-fl-che-runter.jpgh-lse-eine-fl-che.jpg
    Gruß aus dem Süden,
    Grisuknipser

  5. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.673

    Standard

    #15
    Deine Kreativität und Umsetzung gefällt mir gut .
    Da Du einen guten Draht zur Fräsmaschine hast, kannst noch
    weiter tüfteln......
    ......meine Idee ist die; machst eine dünnere gestufte (original Durchm. für in die Schalthebel Aufnahme,
    möglichst dünn den heraus schauenden Teil) Welle, aus hochfestem Alu, oder Stahl.
    Darauf ein noch schlankeres Betätigungsteil der für Dich optimal ist.
    Oder fräst ein komplettes neues schlankeres Teil, in einem Stück.

    Ich finde solche kleine Optimierungen mit grosser Wirkung einfach toll .


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wunderlich Schalthebel für die R1200GS verstellbar
    Von Schlonz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 11:42
  2. schwierigkeiten mit schalthebel
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 10:05
  3. GSA: Schalthebel verstellen
    Von Kelle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 09:15
  4. Schalthebel anpassen
    Von Traveller73 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 09:19
  5. Nadelgelagerter Schalthebel
    Von outdoorafrika im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 11:37