Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Scheckheft lückenhaft

Erstellt von Strubbi, 06.04.2011, 12:59 Uhr · 20 Antworten · 3.379 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    6

    Frage Scheckheft lückenhaft

    #1
    Hallo Gemeinde!
    Ich hätte da mal ein Problem und brauche Euren Rat. Da ich auf der Pirsch nach einer gebrauchten(natürlich gut erhaltenen und preiswerten) 1200 bin war ich Gestern beim größten und einzigen BMW- Dealer in Passau. Wie es der Teufel will steht da auch so ein Teil rum. Baujahr 2005 , ca 65000 km. Optisch o.B. Gimmicks: Alarmanlage, Sturzbügel, Kofferträger, Heizgriffe. Preisvorstellung das Dealers 8000 Euronen. Soweit o.K. Aber: Die letzten 3 Jahre keine Eiträge im Scheckheft.("Muß der wohl woanders gemacht haben.") Und Kupplung wurde nach Auskunft des bei 40 000 getauscht.
    Nu bin ich ein bissel mißtrauisch. Ich fürchte die km-Leistung wurde kosmetisch bearbeitet. Kupplung bei 40 000 km tot, kann eigentlich nur bedeuten:
    1. Q gequält
    2. Km - Stand stimmt nicht
    3. BMW baut Scheißkupplungen ein

    Würde mich freuen zu hören wie Ihr die Sache seht! Vielleicht hat jemand von Euch auch Erfahrung mit dem BMW- Dealer in Passau!

    Danke im Voraus Matthias

  2. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    653

    Standard

    #2
    8000 Euronen? Das wäre mir zuviel für Bj. und Laufleistung. 2008 haben wir eine aus 2006 (2007er Modell) mit 7000 Km für 9k Euronen gekauft.

  3. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Standard

    #3
    Hallo Mathias,

    kenne zwar den Dealer in Passau nicht kann Dir aber vielleicht weiterhelfen:

    sämtliche Arbeiten sind im System des Händlers festgehalten und nachprüfbar;
    wenn in den letzten 3 Jahren keine Eintragungen im Scheckheft sind findet man u. U. die Arbeiten im System und läßt sie nachtragen, oder aber
    die wurden eigenhändig oder von einem Schrauber erledigt?????
    Inspektionen etwas fragwürdig!!!!!

    Zu der Kupplung: der frühe Schaden kann auftreten wenn man für längere Zeit die Kupplung nicht richtig eingestellt hat und auch häufig mit schleifender Kupplung fährt

    Normal hält diese doppelt so lange.
    Vielleicht hilft es Dir weiter, ich würde weiter suchen und kein Experiment machen.

  4. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    137

    Standard Kupplung

    #4
    Hallo Matthias,

    die Kupplungen aus den ersten Baujahren waren nicht immer der Brüller.
    Viele sind bei dieser Laufleistung oder sogar früher getauscht worden.
    Die Kuh musste noch nicht mal großartig gequält worden sein.
    Ob die Laufleistung stimmt kann doch der in Erfahrung bringen.

    Viele Grüße aus dem Siegerland,

    Martin

  5. Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    6

    Standard

    #5
    Erstmal vielen Dank!
    Ich werde das Ganze weiterhin kritisch sehen! Kann mir nicht vorstellen,dass jemand 40 000 km mit falsch eigestellter Kupplung fährt und nichts merkt bis diese den Geist aufgiebt! Zum Preis : hatte mir vorgenommen den auf Grund der fehlenden Einträge im Serviceheft und damit nicht nachweisbarer Wartungen und ggf. geschönter km-Zahl zu einer freundlichen Diskussion über den Preis zu motivieren!

    MfG Matthias

  6. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #6
    ich glaube nicht, dass man an der GS die Kilometer sooo einfach "umändern" kann. Die Laufleistung ist vollkommen i.o. .. ich hatte meine 09/06 GSA mit 55.000km in 03/10 verkauft. Die 40.000km Kupplung kann bei dem Baujahr auch gut möglich sein.. wenn dann noch viel im Gelände gefahren wurde, ist es wohl eher normal.

    Drei Jahre kein Checkheft UND keine Infos in der BMW-Datenbank deuten auf "Selbst-ist-der-Mann" hin oder eben auf einen der die Kiste ordentlich runtergenuddelt hat.. Für mich läge eine GS mit einem solchen Checkheft mind. 2000€ unter dem Preis einer Check-Heft-Gepflegten. Der Händler hat hundert-pro diese Summe auch beim Ankauf abgezogen, ohne die Einträge in dem Heft bekommst'e quasi nichts mehr für Deine GS !

    Gruß
    Micha

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #7
    Hi
    Wenn der Händler nichts zu sagen weiss ausser "Die letzten 3 Jahre keine Einträge im Scheckheft.("Muß der wohl woanders gemacht haben.") Und Kupplung wurde nach Auskunft des bei 40 000 getauscht." ginge bei mir eine Lampe an.
    Der kauft das Mopped doch auch nicht ungesehen. Wenn er nicht wenigstens sagen kann(will) "hat der Kunde lt Angabe selbst gemacht", dann stimmt da entweder an dem Laden oder an dessen Verkäufer etwas nicht.
    Ruf' den Vorbesitzer doch einfach an. Natürlich will der Händler etwas verdienen und schliesslich muss er auch Gewährleistung geben. Selbst wenn er das Teil für 5000 gekauft hat und jetzt 8000 verlangt: So what?
    Wenn er einen findet der das Teil kauft?
    Schliesslich geht es nicht darum wieviel Gewinn er macht, sondern wieviel das Ding wert ist und wieviel es DIR wert ist. Das kann nicht vom EK abhängig sein!

    Wenn ich ein Fahrzeug kaufe und mir der Besitzer (! nicht ein Händler) erzählt er würde das selber machen, sehe ich keine grossartige Notwendigkeit einen Abschlag in der Gegend von 25% zu verlangen. An seiner Stelle würde ich mein Mopped behalten und mir einen anderen Interessenten suchen der weniger Vorbehalte hat.
    Ein gut von einer Privatperson gut gewartetes Fahrzeug ist mir lieber als eines das nur "Stempel" hat. Logisch, dass ich dem "selbstschraubenden" Verkäufer etwas näher auf den Zahn fühlen würde.

    Ob der Vorbesitzer die Q gequält hast erfährst Du nie bei einem gehandelten Fahrzeug. Dazu muss man selbst mit dem Vorbesitzer sprechen undso so einen Eindruck gewinnen.
    Für den Km-Stand haftet der Verkäufer. Lass' ihn doch einfach aus dem ABS auslesen (ab I-ABS G1 möglich).
    "Scheisskupplungen" könnten sein, aber ich kenne Opas die ihre Kupplungen dadurch ruinieren, dass sie dauernd leicht draufstehen.

    Nachdem ich einige Klagen gegen von Händlern (nicht NL) gekaufte Maschinen kenne, traue ich denen (nicht allen) genau so weit wie ich ein Klavier werfen kann.
    Die Gewährleistung lässt sich für ca. 200 EUR kaufen (ist ja nur eine Versicherung mit definierter Laufzeit).
    gerd

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #8
    Der Händler soll im BMW-System nachsehen ob und natürlich garantieren dass alle Nachrüstungen aka Serviceaktionen gemacht sind bzw. diese ggf. nachholen. dann noch so ein bis 2 Kilo nachlassen und gut is. Normal läuft das Ding noch mal 60.000. Das mit der Kupplung sollte er allerdings auch bestätigen.

  9. Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    6

    Standard

    #9
    Erstmal vielen Dank für Eure Tips!
    Habe am Freitag Termin zur Probefahrt und werde mich anschließend etwas länger mit dem Freundlichen unterhalten.
    Halte Euch auf dem Laufenden.
    P.S. son Forum hat schon was !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Matthias

  10. Freiburger Gast

    Standard

    #10
    Überleg dir bis dahin gründlich, ob du den BKV willst und probier die Bremse gründlich (also auch mal schieben ohne Zündung, das ist die tolle Restbremsfunktion...).
    8000,- für ein 6 Jahre altes Motorrad mit 65000km und nicht komplett gefülltem Scheckheft ist kein Superschnäppchen wo du direkt zuschlagen mußt, weil die Gelegenheit so schnell nicht mehr kommt. Sowas findest du immer. Daher schaus dir möglichst kritisch an und schlaf nach der Probefahrt mindestens 1 Nacht bevor du konkrete Aussagen machst.

    Gruß


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. lückenloses Scheckheft
    Von Matjuli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 10:04
  2. Biete Sonstiges Verkaufe R 850 R '03 81T km, Scheckheft
    Von RomanFranziskus im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 11:58
  3. R 1150 GS, 13700 km, Scheckheft
    Von TigerGS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 20:10
  4. R 1150 GS ( lückenloses BMW Scheckheft)
    Von onlinebiker im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 22:11