Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Schlechtes Kaltlaufverhalten

Erstellt von Quhtreiber, 30.04.2015, 22:10 Uhr · 17 Antworten · 2.633 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    353

    Standard Schlechtes Kaltlaufverhalten

    #1
    Moin,
    ich hab ein Problem mit dem Kaltlaufverhalten.
    Kaltstart völlig in Ordnung. Kaltlaufverhalten sch..... Fehler ist keiner abgespeichert.
    Die ersten Meter Kaltfahrt verschluckt sie sich sofort bei geringstem Gasgeben. Je wärmer der Motor, desto besser der Durchzug. Wenn Sie warm ist, läuft sie einwandfrei.
    Hin und wieder zu hohes Standgas. Wie hoch kann ich nicht genau sagen, da kein Drehzahlmesser. Gefühlt 500/min zu hoch. Einmal Motor ausstellen und es ist alles wieder i.O..
    Die Leelaufsteller sind i. O.. Zündkerzen und Zündspulen auch.
    Kann es sein, dass ein Temperatursensor falsche Werte ausspuckt, aber das Steuergerät keinen Fehler erkennt?
    Gibt es Sensorwerte?

    Ist zwar ne HP2, aber die Technik ist mE identisch mit den GS.

    Hat einer ne Idee?

    Gruß
    Martin

  2. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #2
    Hallo Martin,
    hört sich nach schwergängigen, verschmutzten Leerlaufstellern an. Hier würde ich ansetzen, wenn sonst oberhalb Leerlauf
    alles in Ordnung ist.
    Schon mal die Adaptionswerte gelöscht? Damit eventuell eine kurzfristige Veränderung erzielt?
    Messwert für Drosselklapppe i.O. Leerlauf = 0%? Gaszug schwergängig? hängt?
    Sonst auch Nebenzündspulen mit Aussetzern möglich. Diese Vorschläge sind alle ohne Fehlereintrag.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    353

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von schuppi Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,
    hört sich nach schwergängigen, verschmutzten Leerlaufstellern an. Hier würde ich ansetzen, wenn sonst oberhalb Leerlauf
    alles in Ordnung ist.
    Schon mal die Adaptionswerte gelöscht? Damit eventuell eine kurzfristige Veränderung erzielt?
    Messwert für Drosselklapppe i.O. Leerlauf = 0%? Gaszug schwergängig? hängt?
    Sonst auch Nebenzündspulen mit Aussetzern möglich. Diese Vorschläge sind alle ohne Fehlereintrag.


    Moin Wolfgang,
    die Leerlaufsteller gewechselt, keine Verbesserung. Nebenzündspulen gewechselt, keine Verbesserung. Zündkerzen sind gut. Der Fehler ist auch bei neuen Zündkerzen vorhanden.
    Ist aber auch bei mittlerer Drehzahl, also beim Beschleunigen während der Fahrt. Fühlt sich an, als wenn der Motor während der Warmlaufphase zu mager läuft.

    Gruß
    Martin

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    353

    Standard

    #4
    Moin,
    Iridium Zündkerzen sind auch drin, hilft aber nicht wirklich.
    Hier nochmal das komplette Problem:
    Motor starten geht einwandfrei. 2 Umdrehungen und er läuft. Egal ob kalt, warm, oder 7 Monate gar nicht gelaufen. Beide Zylinder arbeiten gleichmäßig und es läuft alles super synchron.
    Direkt nach dem Motorstart bei kaltem Motor kaum auch nur ein geringer Gasstoß möglich. Ich kann nur ganz vorsichtig die Drehzahl über Leerlaufdrehzahl erhöhen, ohne das der Motor abstirbt..
    Dann Anfahren im ersten Gang ganz vorsichtig, weil sonst auch hier der Motor abstirbt. Danach Fahrt mit kaltem Motor, nur ganz vorsichtig gas geben weil er sonst verschluckt. Das ganze auch im mittleren Drehzahlbereich, in dem die Warmlauffahrt durchgeführt wird. Das Fahren bei kaltem Motor würde im oberen Drehzahlbereich ganz gut funktionieren, tut mir aber in der Seele wehhh!!!!!!!!! Wenn die Öltemperatur den ersten Balken anzeigt, noch keine richtige Besserung. Beim zweiten Balken der Öltemperatur wird´s langsam etwas besser. Ab dem dritten Balken, nach ca. 5-6 km, ist es ziemlich gut. Ab dem vierten Balken läuft alles gefühlt perfekt.

    Das ganze fühlt sich an als ob der Motor während der Warmlaufphase zu mager läut. So als ob man bei einem Vergasermotor die Chokeklappe gleich nach dem Start wieder öffnet.

    Daher meine Vermutung, dass irgend ein Sensor, der Einspritzung einen warmen Motor vorgaukelt und das Gemisch während der Warmlaufphase nicht angefettet wird.

  5. Registriert seit
    24.04.2015
    Beiträge
    45

    Standard

    #5
    Servus Martin,

    schon mal die Lambdasonden geprüft? Die können wenn ich mich recht erinnere auch selbst rausgemessen werden. Die haben auf alle Fälle "das Zeug dazu", dir bei kaltem Motor (=kalten Lambdasonden) die Mischung versauen...

    Gruß
    Günther

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    353

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von GuSch Beitrag anzeigen
    Servus Martin,

    schon mal die Lambdasonden geprüft? Die können wenn ich mich recht erinnere auch selbst rausgemessen werden. Die haben auf alle Fälle "das Zeug dazu", dir bei kaltem Motor (=kalten Lambdasonden) die Mischung versauen...

    Gruß

    Günther

    Hallo Günther
    hast Du, oder sonst hier einer ne Ahnung ob und wie man die Lambdasonden mit einfachen Mitteln prüft? Oder muss hier der Boschdienst herhalten?

    Gruß
    Martin

  7. Registriert seit
    24.04.2015
    Beiträge
    45

    Standard

    #7
    da gibt's hier im Forum auch Beiträge dazu. Such mal nach "Lambdasonde messen". Dürfte sich modellunabhängig um das gleiche Prozedere handeln.

    Bin gerade eben noch auf die Sache mit der Lambdasondenheizung gestoßen... die dürften "beheizt" sein, um vernünftige Werte zu liefern. Das könnte auch eine mögliche Ursache sein, wobei es letzten Endes trotzdem die gleiche Komponente (Lambdasonde) trifft...

  8. Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    116

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Quhtreiber Beitrag anzeigen
    Moin,
    ich hab ein Problem mit dem Kaltlaufverhalten.
    Kaltstart völlig in Ordnung. Kaltlaufverhalten sch..... Fehler ist keiner abgespeichert.
    Die ersten Meter Kaltfahrt verschluckt sie sich sofort bei geringstem Gasgeben. Je wärmer der Motor, desto besser der Durchzug. Wenn Sie warm ist, läuft sie einwandfrei.
    Hin und wieder zu hohes Standgas. Wie hoch kann ich nicht genau sagen, da kein Drehzahlmesser. Gefühlt 500/min zu hoch. Einmal Motor ausstellen und es ist alles wieder i.O..
    Die Leelaufsteller sind i. O.. Zündkerzen und Zündspulen auch.
    Kann es sein, dass ein Temperatursensor falsche Werte ausspuckt, aber das Steuergerät keinen Fehler erkennt?
    Gibt es Sensorwerte?

    Ist zwar ne HP2, aber die Technik ist mE identisch mit den GS.

    Hat einer ne Idee?

    Gruß
    Martin
    Hallo Martin,
    hast du den Fehler mittlerweile gefunden?
    Meine HP2 hat seit ein paar Tage die gleichen Sympthome.
    Gruß
    Helmut

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #9
    Die GS-Motoren haben doch einen Temperaturfühler zur Gemischanreicherung. Der muss ja nicht unbedingt komplett defekt sein, kann aber trotzdem aus irgendeinem Grund falsche Werte liefern. Den würde ich bei dem beschriebenen Verhalten als erstes mal durchmessen lassen. ich würde dafür zum Bosch-Dienst fahren.

    Gruß,
    maxquer

  10. Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    116

    Standard

    #10
    Ja das könnte gut sein, ansonsten läuft sie nämlich perfekt, den Temperaturfühler lasse ich als erstes prüfen.
    Der Fehler kam auch nicht plötzlich, sondern wird schleichend.
    Gruß
    Helmut


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlechtes Kaltlaufverhalten bei R1200GS Adv, Bj. 2012
    Von polibroke im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2014, 22:35
  2. Felge der ADV 07,schlechte Qualität?
    Von vfranco im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 00:25
  3. Motor springt nach Ölwechsel schlecht an
    Von Stephan im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 20:19
  4. Schlechtes Wetter mit schönem Ausblick
    Von Mister Wu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 03:05
  5. Schlechte Meldung : Richard Sainct tödlich verunglückt
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 08:38