Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Schluss mit dem ESA Zulieferer

Erstellt von Calli, 30.03.2010, 20:25 Uhr · 22 Antworten · 5.812 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard Schluss mit dem ESA Zulieferer

    #1
    Hallo,

    ich hatte ja schon an anderer Stelle gepostet, dass mein hinteres Federbein Leck geschlagen war.
    Ab zum , denn das Möppi ist erst ein gutes Jahr alt und hat somit Garantie.
    Das war vor drei Wochen.
    Mein bestellte gleich am nächsten Tag bei BMW Motorrad ein neues Federbein.
    Nach gut einer Woche erhielt er nach eigener Aussage die Rückmeldung, dass er, wenn er das Bein schnell erhalten möchte, einen Eilauftrag stellen müsse. Sonst könne es mit der Bestellung dauern.
    Eilauftrag würde ihm aber mit 100 Euro berechnet.
    Daraufhin rief ich beim Service in München an und schilderte den Fall.
    Das war am 16.03.
    Man versprach mir, sich mit meinem Dealer in Verbindung zu setzen und die Sache zu meiner Zufriedenheit zu lösen.
    Am Do. 18.03. rief ich dann meinen zurück.
    Ja , BMW habe sich gemeldet und alles würde sich für alle Seiten zum Guten wenden.
    Außerdem käme am Mo, 22.03. der Bezirksleiter von BMW für Ersatzteile.
    Di. 23.03. rief ich dann wiederum an und fragte nach meiner Maschine.
    Das Federbein sei immer noch nicht eingetroffen.
    Also meldete ich mich wieder telefonisch beim Service in München.
    Man habe sich mit dem Händler kurzgeschlossen und alles wäre ok.
    Das Federbein traf aber bis zum SA 27.03. immer noch nicht bei meinem ein.
    Also kontaktierte ich die Service Hotline gestern wieder.
    Leider außerhalb der Geschäftszeiten.
    Aber man konnte auf Band sprechen und würde nach der dort zu vernehmenden Aussage zurückgerufen.
    Dies geschah aber nicht, sodass ich mich dann heute wieder meldete.
    Beim sechsten Mal kam ich dann durch.
    Vorher war immer: 1.Ansage - Haben Sie ein wenig Geduld, Sie werden gleich weiter verbunden.
    2. Ansage: Unsere Mitarbeiter sind immer noch in Gesprächen, aber in Kürze würde man sich persönlich um mich kümmern.
    3. Ansage: Die Gespräche unserer Mitarbeiter dauern doch länger als erwartet.
    Ihre Meinung ist uns aber wichtig. Bitte sprechen Sie Ihren Namen, die Telefonnummer und die Zeit, in der wir Sie erreichen können, nach dem Signalton auf das Band.
    Das hatte ich aber schon am Vortag getan und keine Antwort erhalten.
    Aber, wie oben erwähnt, kam ich dann nach einer 1/2 Std. probieren durch.
    Ich wies jetzt daraufhin, dass Teile aus den Staaten nicht so lange unterwegs wären und meine Geduld nun über die Maßen strapaziert worden sei.
    Wahrscheinlich hätte der Händler bei der Bestellung einen Fehler begangen. Man telefoniere nochmals mit ihm, wurde mir entgegengebracht. Aber mein Dealer würde nochmals kontaktiert und nun müsse klappen.
    Ich rief eine gute Stunde später dann meinen an.
    Du hast ordentlich Druck auf BMW aufgebaut. Das sei so den Händlern nicht möglich. Danke für die Unterstützung.
    Man wolle jetzt ein Federbein aus der laufenden Produktion nehmen und meinem zuschicken. Dann muss wohl ein anderer, der eine neue GS Adv. bestellt hat, ein bisschen länger warten.
    Der Zulieferer würde nicht mehr lange liefern. Das sei wohl das eigentliche Problem, aber BMW steht nicht dazu-
    orig. Ton: den Zulieferer gibt es wohl nicht mehr lange...
    Jetzt hoffe ich auf die Woche nach Ostern. Davor wirds nichts mehr

    Grüße

  2. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #2
    Hallo Calli,
    Gott sei Dank ist ja das Wetter noch nicht so sommerlich!
    Das sind ja italienische Verhältnisse!
    Mein vorderes ESA Bein hatte vor 20 Monaten zwei Tage gedauert.

    Viel Glück und berichte mal wie es weiter geht

    Gruß stanley

  3. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Calli Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ......1.Ansage - Haben Sie ein wenig Geduld, Sie werden gleich weiter verbunden.
    2. Ansage: Unsere Mitarbeiter sind immer noch in Gesprächen, aber in Kürze würde man sich persönlich um mich kümmern.
    3. Ansage: Die Gespräche unserer Mitarbeiter dauern doch länger als erwartet.
    Ihre Meinung ist uns aber wichtig. Bitte sprechen Sie Ihren Namen, die Telefonnummer und die Zeit, in der wir Sie erreichen können, nach dem Signalton auf das Band.....

    Grüße
    1. und 2. sind Lügen denke ich, Punkt 3 ist eine Frechheit oder glauben die selber an die Sprüche ?

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #4
    Hi
    Dass die ESA-Beine qualitativ weit streuen scheint offensichtlich zu sein. Eventuell wird daher der Lieferant gewechselt. Da hat man dann Lagerbestand "0" und somit ein Lieferproblem.
    Interessant finde ich, dass die Lieferanten teilweise Konstruktionen bauen die sie selbst gar nicht verantworten müssen, sondern von BMW diktiert bekommen. Dazu kommt eine "Preisvorstellung".
    Was mich wirklich wundert ist die Qualitätskontrolle: Entweder beschränken sich die Forderungen dort auf einwandfreie Lackqualität und Abmessungen, oder die Jungs haben ständig Urlaub. Die (bekannte) Menge an schlecht oder gar nicht funktionierenden Federbeinen dürfte eine Q-Prüfung nicht passieren.
    Was ich aus der Praxis (nicht von BMW) kenne: Man will (sich) nicht zugestehen, dass man bereits konstruktiv "nicht so gut" war, der Lieferant aber exakt das Bestellte liefert (.... in / .... out). Die Fertigung möchte etwas tun (Bandstand), folglich setzt man die Kriterien der Q-Prüfung herab.
    Mir erzählt vielleicht jemand, dass die Serienteile "ausführlich getestet" wurden, doch glauben tu' ich es nicht.
    gerd

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #5
    Die Zulieferer sind nicht schuld, die müssen billigst produzieren weil BMW nichts bezahlen will...

    Ich habe mir schon einige Firmen angesehen u.a. Gussfirma die für Jaguar Motorblöcke herstellt, da werden fehlerhafte Güsse einfach mit Harz nachverfüllt. Billigst!!!!!

    Gruß Andreas

  6. Klaus_D Gast

    Standard

    #6
    Hallo Carsten,

    ärgerliche Sache, hast du wenigstens eine Leihmaschine bekommen? Unsere nächsten Touren / Vorhaben stehen an .

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Interessant finde ich, dass die Lieferanten teilweise Konstruktionen bauen die sie selbst gar nicht verantworten müssen, sondern von BMW diktiert bekommen. Dazu kommt eine "Preisvorstellung".
    Ich meine es ist ein ganz normaler Vorgang Angebote einzuholen, und dabei natürlich eine konstruktive Vorgabe und einen Preisrahmen zu setzen. Was soll ich denn auch mit einem Teil das gar nicht passt, oder einem das sich ausserhalb der benoetigten Kalkulation bewegt?

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #8
    Hi Peter
    Natürlich hast Du Recht wenn Angebote eingeholt, und dabei natürlich eine konstruktive Vorgabe und ein Preisrahmen gesetzt werden.
    ABER:
    Du kennst offenbar die Situation nicht, dass Dir ein Auftraggeber exakt vorgibt wie Du etwas auszuführen hast und welches Trinkgeld er Dir dafür gibt. Die Kalkulation läuft dabei auf der Ebene, dass mit dem Ertrag gerade die Kosten gedeckt werden und der gewinn an ganz anderer Stelle realisiert werden muss. (Zu) Häufig nicht mal mit diesem Kunden.
    Das wäre noch OK. Wenn aber die konstruktiven Vorgaben so sind, dass der Lieferant dagegen Bedenken hat, diese äussert aber abgewimmelt wird, dann wird er exakt das liefern was man ihm aufgetragen hat (er muss z.B. seine längerfristig beschafften Maschinen auslasten).
    Derart exakt, dass man ihm keinen Fehler nachweisen kann und er die Q-Anforderungen gerade noch erfüllt.
    Dann werden eben Getriebe verbaut deren Konstruktion es erfordert, sie nach kurzer Zeit neu zu konstruieren oder das HAG bekommt eine Ölablassschraube.
    Jeder der etwas für einen Dritten konstruiert liefert Muster. Diese und die Erstserie werden normalerweise getestet um Schwachstellen zu erkennen. Bei Getrieben, Software, zentraler Fahrzeugelektrik, etc. der 1200 scheinen diese Tests etwas schnell erfolgt zu sein
    Häufig sind bereits die Vorgaben nebulös. Preise werden festgelegt "ein HAG ähnlich wie das der 1150 nur andere Aufhängungspunkte eil die Paraleverstrebe oben angelenkt wird".
    OK, brauchen wir eine neue Gehäuseform, also kostet so ein Teil ?? EUR.
    Dann kommt der Nachschlag: "naja, die Lagerform ändert sich "etwas, aber das darf beim Preis nichts ausmachen (ausserdem ist er vereinbart)", und "die Welle ist jetzt doch hohl, aber ...", und "die Lager müssen kleiner sein, aber ...". W
    Der Einwand "wenn die Lager kleiner sind und die Welle hohl ist, werden wir Resonanzschwingungen ..." wird mit "nee, nee unser FTE-Rechnung sagt da etwas Anderes" gekontert.
    Dieses Beispiel mit dem HAG ist fiktiv zumal das Ding bei BMW gefertigt wird . Aber so oder ähnlich geht's. Ich habe es erlebt
    gerd

  9. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    618

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Dieses Beispiel mit dem HAG ist fiktiv zumal das Ding bei BMW gefertigt wird . Aber so oder ähnlich geht's. Ich habe es erlebt
    gerd
    Der Ringantennenhersteller auch

  10. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard

    #10
    Hallo Leute,

    gestern rief mich mein an und teilte mir mit, dass die Maschine abholbereit wäre.
    Ich müsse ganz schön Druck aufgebaut haben, sagte er weiter.
    Das Teil sei per Eilsendung mit DHL geliefert worden.
    Man habe das Federbein aus der laufenden Produktion genommen.
    Jetzt müsse ein Händler etwas länger auf seine bestellte Maschine warten!

    Na geht doch.

    Und Klaus- ich melde mich...

    Grüße


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schluss mit dem Ölproblem 1100 GS!!
    Von supermotorene im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 18:21
  2. Schluss mit Schnellkupplung der Benzinleitung!!
    Von uweloe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 09:53
  3. Schluss mit meckern.... mitgestalten bei BMW-Motorrad.de
    Von vision1001 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 14:34