Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

schnelle hilfe!

Erstellt von Karlson, 18.05.2014, 18:26 Uhr · 27 Antworten · 2.938 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    339

    Standard

    #21
    Naja, also der Nehmerzylinder ist in sich abgedichtet und mit 2 mal 30er Torx am Getriebe verschraubt. Er geht relativ einfach abzuschrauben, Hintrrad raus und das Federbein hinten raus, Falls es eine TÜ ist auch den Stellmotor inkl. Abgasklappe.
    Hoffe das hilft estwas weiter.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #22
    Hi Bonsai!

    Für den Nehmerzylinder gibt es keinen Reparatursatz, das Teil gibt es bei BMW nur komplett. Im Inneren ist ein O-Ring, der Kolben wird durch einen Seegering gesichert. Ich habe noch nie einen Zylinder zerlegt obwohl das technisch machbar wäre, denke mir daher dass man ihn draußen im Feld per passenden O-Ring wieder dicht bekäme. Maße sind mir aber gänzlich unbekannt und nachdem es bei BMW kein passendes Ersatzteil gibt ist das für den TO momentan auch belanglos. Zerlegen wäre mal eine Arbeit für kalte, langweilige Winterabende in der heimischen Garage um einfach zu probieren ob er reparabel ist oder nicht. Theoretisch sollte es funktionieren sofern nicht Verschleiß am Kolben Grund für die Undichtigkeit ist sondern nur besagter O-Ring.

    Momentan bleiben ihm nur die Teile zu tauschen die ich weiter oben genannt habe.

    Zwischen Nehmerzylinder und WeDi im Getriebe gibt es keine weitere Dichtung, zumindest ist mir keine bekannt und der ETK gibt diesbezüglich auch nichts her.

    Wenn also Nehmerzylinder defekt (undicht) dann diesen komplett tauschen, wenn das Getriebe leckt nur den WeDi.
    Teilenummern siehe letzte Seite.

    Ausbauanleitung siehe Microbi.

  3. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #23
    Danke Euch beiden!! Das hilft schon mal weiter! Werde es weiterleiten.

    Da im Ausgleichsbehälter niGS fehlt, vermute ich eher den WeDi am Getriebe.

    Gruß

    der Kurze

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #24
    Der Optik nach ist es Getriebeöl, aber das kann auf den Bildern auch täuschen.
    Deswegen riet ich auch zur Schnüffelprobe, dann würde Klarheit herrschen. Den penetranten Geruch von Getriebeöl erkennt eigentlich jeder, und er bleibt auch eine Zeit lang erhalten selbst wenn sich das Öl wie hier mit Staub und Schmutz vermengt hat.
    Es ist trotzdem nicht auszuschließen dass es sich um Vitamol handelt. Das sind nicht mehr als 10...15 Tropfen, auch wenn es nach mehr aussieht. Je nach ursprünglichem Füllstand im Ausgleichsbehälter ist eine verlässliche Aussage ob des Verlustes kaum möglich, zumindest bisweilen nicht.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von rotekuh Beitrag anzeigen
    Wenn Du ganz liegen bleibst und nichts anderes bekommst, hilft Hydrauliköl für Servolenkungen oder (notfalls !!) Motoröl. Bremsflüssikeit geht auch, andere Hersteller verwenden hier Bremsflüssigkeit. !
    Magura warnt ausdrücklich davor in Hydrauliksysteme in denen Öl verwendet wird (was für eines auch immer) Bremsflüssigkeit einzufüllen, da dies in kürzester Zeit die Dichtungen zerstört. Umgekehrt genauso, System die mit Bremsflüssigkeit funktionieren, reagieren mit Dichtungszerfall auf Öle.
    Beide Systeme (Bremsfl. und Öl) unterscheiden sich grundlegend in der Art der Dichtung und sind NICHT untereinander durchmischbar, auch nicht im Notfall.
    ich hatte zu dem Thema ein längeres Gespräch mit einem Techniker von Magura

  6. Registriert seit
    09.11.2011
    Beiträge
    105

    Standard

    #26
    Das sind schon mal top infos! Jetzt hab ich hier biker kennengelernt. Die haben auch alle hebel in bewegung gesetzt. Heut fahr ich in ne werkstatt der das machen kann. Fürs erste bedanke ich mich bei euch für die hilfe. Ist doch fantastisch wie sich wildfremde leute helfen und unterstützen. Hir wird der zusammenhalt unter motorradfahrern sogar noch mehr gepflegt wie bei uns denke ich. Gibt eben doch weniger "richtige" motorräder. Wenn es doch immer und überall so wäre. Das leben könnt so einfach sein.
    Ich meld mich wenn ich mehr weiss (und das netzt funzt)
    grüsse Niklas

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #27
    na, dann drücke ich mal die Daumen, dass es schnell gemacht ist

  8. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #28
    Nach seiner Auskunft soll es Sa gemacht werden!


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Schnelle Hilfe
    Von Lino1908 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 20:13
  2. schnelle Hilfe
    Von jepper56 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 11:18
  3. Schnelle Hilfe gesucht
    Von Lutz im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 06:13
  4. Problem mit LED Blinkern - suche schnell Hilfe
    Von Rascal im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 20:03
  5. Schnelle hilfe benòtigt
    Von Herzhase im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 18:38